Mittwochsrezept: Süßigkeiten in Kekse verwandeln? Easy Peasy mit Toffifee!

Ihr Lieben!

Wer hier schon länger liest, erinnert sich vielleicht noch an mein Toffifee Eis. Sehr lecker! Ich finde es ja grundsätzlich klasse, Süßigkeiten in leckere Kuchen, Puddings und Co. zu verwandeln. Da passt das aktuelle Gewinnspiel von und mit Toffifee ja irgendwie wie die Faust auf’s Auge. Oder besser gesagt: Wie Toffifee zum Cookie!

toffifee kekse1
Denn das war das Erste, was mir neben Eis dazu eingefallen ist: Toffifee Cookies! Und damit ihr auch was davon habt, kommt hier das leckere Rezept für euch:

Zutaten:
(ergibt ca. 20 große Cookies)

220 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
250 g Mehl
1 TL Natron
1/2 TL Salz
1 Packung Toffifee

Zubereitung:

Toffifee in kleine Stückchen hacken und beiseite stellen. Backofen auf 190°C (Umluft) vorheizen.

Die Butter gemeinsam mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Eier und Vanillezucker unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Das Mehl und Natron hinzufügen, kräftig rühren. Der Teig sollte nicht flüssig, sondern eher fest sein, aber nicht zu trocken!
Die Toffifee Stückchen unterrühren.

Mit Hilfe eines Eisportionierers oder Eßlöffels kleine Häufchen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Zwischen den einzelnen Teighäufchen ausreichend Platz lassen, da die Kekse sehr stark zerlaufen (ca. 7 – 8 Kekse pro Blech).

Im heißen Backofen ca. 8 Minuten backen, bis die Ränder braun geworden sind. Dann aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Vorsichtig vom Backblech lösen und genießen!

toffifee kekse
Sicherlich eine Kalorienbombe, aber sooooo lecker….

Alles Liebe,

Katja

DIY: Memory selbstgemacht.

Hallo, ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an die Photolove Prints, die ich vor geraumer Zeit testen durfte?

photolove memory mit herz4
Mittlerweile darf ich für den Photolove Blog schreiben und finde das einfach großartig! Hauptsächlich, weil mein kreatives Hirn immer wieder neuen Input braucht, um vernünftig zu funktionieren und nicht zu verhungern.

Die kleinen quadratischen Prints jedenfalls bringen meine Kreativität zum Explodieren und das erste DIY von vielen müsst ihr euch bitte hier angucken.

Viel Freude beim Nachbasteln und

Alles Liebe,

Katja

Memorybook Projekt: Fünfunddreißig.

emorybook august 50
Meine Lieben!

Es geht mit großen Schritten auf den Blogger-Workshop zu, den Sandra und ich leiten werden. Uah, bin ich aufgeregt! Es gibt so vieles zu besprechen, zu planen…. wir werden schließlich auf einer Insel sein, da ist es schlecht mit “Wir fahren nochmal schnell zurück nach Hause, was holen!”

Aber wir schaffen das! Weil wir uns so prima ergänzen und Sandra mit meinem kreativen Chaos mithalten kann und so wunderbar gut organisiert. Deswegen widme ich die heutige Memorybook Seite dem kreativen Chaos, der Organisationsqueen und der Konfettischlacht, die Sandra und ich uns am Wochenende geliefert haben. Da habe ich mich nämlich nach Bremen begeben, um die letzten Planungen abzuschließen.

memorybook august 51
Und wie das so ist, wenn Blogger so zusammensitzen: Irgendwer hat immer Konfetti dabei! Dabei kommen schöne Schnappschüsse heraus und vor allem: richtiges Lachen. Hach!

Ich wünsche euch einen bunten Start in die Woche und eine Handvoll Konfetti, um den Tag mit einem Lachen zu beginnen!

Alles Liebe,

Katja

PS: Die Memorybooks könnt ihr hier bei Bina kaufen.