Fleissige Helferlein bei #bloggenmitherz: Die Scrapbook-Werkstatt war mit an Bord! // Kooperation mit Herz.

Hallo, meine Lieben!

Ihr kennt mich mittlerweile: Ich liebe es, zu Basteln! Dieses Jahr steht ganz eindeutig unter dem Papierbastelstern und ich bin sehr glücklich mit meiner ganz regelmäßigen Bastelei.

Wisst ihr, das Basteln holt mich irgendwie runter, es hilft mir dabei, aus dem Alltag zu verschwinden und ich brauche dazu gar nicht viel. Kleber, Schere und Papier – mehr ist nicht nötig, für meine kleine Auszeit. Und tief in mir drin glaube ich ja ohnehin, dass Jeder zum Basteln Talent hat. Aber das ist eine andere Geschichte und ich kenne mindestens Zwei, die jetzt laut rufen würden “Da halte ich dagegen!”.

Zwei, die das ganz bestimmt nicht rufen, sind Tina und Mireia von der Scrapbook-Werkstatt, einem Online-Shop für Scrapbooking-Material, der seinen Sitz in Deutschland hat. Sie haben uns bei unserem Workshop-Vorhaben kräftig unterstützt, mit Materialien versorgt, um das Erstellen eines “Logbuchs” für die Erinnerungen mit Herz möglich zu machen, und sind uns vor allem mit viel Herz begegnet! Wir haben hin und her gemailt, uns gegenseitig Kraft geschickt und ganz nebenbei haben mir die Zwei auch noch ein paar Fragen beantwortet:

scrapbook werkstatt interview maedchenmitherz
Wer und was steckt hinter Srapbook-Werkstatt?

Ich (Tina) , 39.1 Jahre alt und früher mal angehende Medizinerin, habe während einer ‘Auszeit’ vom Lernen meinen Mann Peter (Pilot is’ ja klar, ne?) kennengelernt, als ich als Saison-Flugbegleiterin gearbeitet habe. Das Studium war schnell vergessen, sehr zur Freude meiner Eltern, weil bald schon unsere süßen Kinder unterwegs waren.

In 2008 habe ich dann, mit tatkräftiger Unterstützung von Peter, die Scrapbook Werkstatt ins Leben gerufen und somit mein Hobby zum Beruf gemacht… Es gab einfach in Deutschland keine Scrap – Shops und das ständige Bestellen in den USA und Abholen der Pakete beim Zoll war ziemlich nervig. ;-)

Schon bald habe ich durch unsere Kinder Mireia kennen gelernt – Und sie durch mich dann das Scrapbooking.

Mireia ist 38 Jahre alt und kommt aus Katalonien und hat dort in einem früheren Leben mal MATHEMATIK studiert *grusel*, bevor sie der Liebe wegen nach Deutschland kam.

Schon bald half sie mir beim Packen der Pakete und kurz darauf haben wir unser erstes Ladengeschäft eröffnet. Schon bald wurde das zu klein und so sind wir umgezogen in ein Größeres und nochmal in ein noch viel größeres Lager, wo wir uns inzwischen richtig wohl fühlen und viel Platz für tolle Events und Workshops haben.

Mireias’ Mann Jens ist Grafikdesigner, und somit ergänzen wir uns alle sehr gut.

Privat lieben wir alle 4 Tiere, Meine Familie und ich leben vegan und Mireia und ihr Familie vegetarisch/vegan. Wir haben zusammen 4 Kinder, alles Mädels, von denen eine unheimlich gut Klavier spielt, zwei andere unheimlich gut und gerne tanzen und die vierte nicht von unserem Tinkermix Joey weg zu bekommen ist. ;-)

Und natürlich sitzen wir 6 Mädels bei jeder sich bietenden Gelegenheit zusammen und scrappen – Gibt es was Schöneres, als mit den wundervollen Papieren und hübschen Verzierungen Geschichten zu erzählen?

scrapbook werkstatt mit herz8
(Impressionen aus dem Workshop)
scrapbook werkstatt mit herz9

“….mit Herz” bedeutet für euch?

zu LEBEN. Alles, was wir machen, machen wir mit Herz. Wir lieben unser Leben, wir lieben unsere Familie, wir lieben Tiere, wir lieben Scrapbooking und wir lieben unser Baby, die Scrapbook Werkstatt.

scrapbook werkstatt mit herz7scrapbook werkstatt mit herz5
Ihr habt uns tatktäftig beim “Logbuch” unterstützt – was würde in euer Logbuch geklebt werden?

Ich würde auf alle Fälle mit Medien spielen, Sprays benutzen, Farbe und Washi Tapes und Roller Date Stamps, um Erinnerungen wie Tickets, Menus und Agendas ins Logbuch (tolle Idee übrigens!) aufzunehmen.

Und natürlich wäre auch mein Instax Drucker dabei, mit dem ich schöne Fotos drucken und einkleben würde… Ich liebe diese Fotos!

Mireia würde sicher das ein oder andere interaktive Element in ihr Logbuch einbauen, wie versteckte Journalings oder Fotos hinter Klappen und kleine Leporellos – Sie ist ein totaler Technikfreak. Und sie würde Tickets etc. festnähen, mit ihrer kleinen Nähmaschine oder auch mit Nadel und Garn. :D

scrapbook werkstatt mit herz4scrapbook werstatt mit herz 1

Vielen lieben Dank, Tina – für den netten Kontakt, die Daumendrückerei und vor allem für das tolle Bastelmaterial! Wir alle wissen das sehr zu schätzen und ich bin mir sicher, die (oder DER?!) Eine oder Andere ist mit eurer Unterstützung ebenfalls dem Bastelwahn verfallen!

Ich selbst bin treuer Scrapbook-Werkstatt-Kunde und bin ganz besonders verliebt in die Monats-Kits

Bastelt ihr eigentlich? Wenn ja, was sind eure liebsten Materialien? Ist es vielleicht Papier, wie bei mir momentan? Oder lieber Filz, Stoff, Holz? Ich bin gespannt auf eure kreativen Hobbies!

Alles Liebe,

Katja

Memorybook Projekt: Sechsunddreißig.

Hallo, meine Lieben!

Es hängt euch vielleicht schon aus den Ohren raus, aber auch mein Memorybook bleibt nicht verschont vom “Bloggen mit Herz” Wochenende.

Das Foto habe ich während des Workshops mit dem Canon Pixma* Fotodrucker ausgedruckt. Canon war als Partner mit im Boot und ich bin immer noch begeistert von den tollen Fotodruckern! Leider mussten wir sie wieder zurück schicken, aber meine Wunschliste ist definitiv um einen Artikel reicher. Ich habe übrigens gleich die Chance genutzt und einen Testbericht darüber geschrieben. Mehr dazu also demnächst hier!

Memorybook maedchenmitherz
Aber zurück zum Memorybook:

So ein großes Foto eignet sich prima als Memorybook-Seite, musste ich feststellen.

Diese Seite ist eigentlich sehr simpel, ich habe einfach das Foto dekoriert – mit einer Wimpelkette aus Bakerstwine und Washi Tape, mit tollen Klebebuchstaben von der Scrapbook-Werkstatt und einem kleinen Schildchen.

memorybook september 51
Auf Borkum musste ich nämlich feststellen, dass Springen wirklich viel Spaß macht! Kennt ihr das Gefühl, – dieses Kribbeln im Bauch, wenn ihr zum Sprung ansetzt und kurz durch die Luft fliegt? Soooo schön!

Viel mehr habe ich gar nicht zu dieser Memorybook-Seite zu sagen. Doch, eines noch: Während unseres Workshops konnten wir dank Bina, der Scrapbook-Werkstatt und IKEA fleissig Erinnerungen verbasteln und ich bin immer noch ganz verliebt in die Memorybooks (bei uns hießen sie “Logbücher”) der Teilnehmer! Ich will euch natürlich einen kleinen Einblick in die Kunstwerke nicht vorenthalten:

bloggenmitherz memorybookbloggenmitherz memorybook2
Mehr könnt ihr bei instagram unter den Hashtags #bloggenmitherz und #binasmemorybooks entdecken, – klickt (oder scrollt) euch mal durch, es sind ganz tolle Bilder dabei!

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei Bina bedanken, die ganz viel Herz bewiesen hat und 17 Memorybooks nach Borkum schickte. Wir werden sie in Ehren halten, – ganz, ganz bestimmt!

Ich wünsche euch einen großartigen Start in diese neue Woche!

Alles Liebe,

Katja

 

*Affiliate-Link

Linkliebe.

bor7
Hallo, ihr Lieben!

Das Wochenende kommt genau richtig, wenn ihr mich fragt. Die vergangenen Tage waren aufregend und auch anstrengend, da kann ich eine kleine Auszeit gebrauchen.

1. Kathrin hat 4 Wochen lang täglich ca. 3 Liter Wasser getrunken. Ich bin beeindruckt von dem Ergebnis und will das auch unbedingt probieren! Wer macht mit?

2. Outfitfotos sind ja nicht ganz so einfach – Katha hat den ultimativen Outfitfoto Guide, den ihr lesen solltet.

3. Neuer Inspriationsblog: Otto stellt auf Roombeez eine bunte Mischung aus DIYs und Wohntrends vor und ich klicke mich bereits seit geraumer Zeit durch die liebevoll gestalteten Beiträge.

4. Silke lebt quasi umme Ecke und hat das beeindruckendste Badezimmer, das ich kenne. Wow!

5. Der Freund belächelt die Tatsache, dass ich häufiger im Baumarkt rumhänge, als er. Ich liiiiiebe Baumärkte! Kelly übrigens auch – und sie hat ein tolles Baumarkt DIY gezaubert, das mich echt begeistert!

6. Was wäre eine “Linkliebe” ohne Süßkartoffelrezept? Genau, nüscht. Deswegen habe ich hier ein supereinfaches Süßkartoffelrezept für euch.

7. Einen Junggesellinnenabschied habe ich auch schon einmal organisiert. Nicht zuletzt deswegen weiß ich, wie viel Freude es macht, der zukünftigen Braut einen tollen Tag zu bescheren. Dieser Oktoberfest-JGA sieht sooooooo schön aus, dass ich es fast schade finde, dass wir im hohen Norden wohnen. Aber nur fast!

8. Ich weiß gar nicht mehr, wann genau ich über Jenny gestolpert bin, aber seit geraumer Zeit erfreut sie mich in meiner Instagram Timeline mit tollen Outfits und ganz viel Spaß! Jetzt hat sie den Schritt zum eigenen Onlineshop gewagt und verkauft ihre selbst geschneiderte Mode. Ich bin ganz verliebt in diverse Teile aus der Jestil-Collection!

9. Schnelle DIY Ideen gewinnen mein Herz ja meist schon, weil sie schnell sind. Dieses rucki zucki DIY von Renaade sieht auch noch ganz, ganz zauberhaft aus. Muss ich nachmachen!

10. Nach den vergangenen Workshop-Tagen wäre eine Linkliebe ohne meine großartige Sandra ja irgendwie auch nicht real. Deswegen schicke ich euch rüber zu ihr – damit ihr die BORKUM Beiträge lest, zum Beispiel darüber, wie es ist, als Nicht-Schüler in einer Jugendherberge zu übernachten.

Ich wünsche euch ein ganz großartiges Wochenende mit viel Sonnenschein, Freudentränen und der ein oder anderen Tasse Tee für’s Seelenheil!

Alles Liebe,

Katja