Memorybook Projekt: Dreiunddreißig.

memorybook august 400
Hallo, meine Lieben!

Die vergangene Woche verging wie im Flug und ich fühlte mich mehr als einmal, wie in Watte gepackt. Nach einer langen, großartigen “Glückssträhne” habe ich momentan das Glück nicht gerade gepachtet. Es geht mit gut, keine Frage. Nur um mich herum passieren Dinge, die mich traurig machen, mir viel Zeit rauben und mich aufhalten.

In solchen Momenten möchte ich einfach mal rechts ranfahren, die Welt anhalten, tief durchatmen. An meiner Bastelzimmerwand hängt ein Spruch: “Man trinkt Tee, damit man den Lärm der Welt vergisst.” – und genau das wollte ich mit dieser Memorybook Seite ausdrücken.

memorybook august 42
Nicht nur, wenn es – wie jetzt – Draußen regnet und die Tage herbstlicher werden, liebe ich meine tägliche Tasse Tee. Ich finde auch, dass das goldene Glück der Ostfriesen mich immer wieder aufbauen kann, mir Kraft gibt.

memorybook august 41
Und so frage ich mich, ob denn schon “Teezeit” ist und stelle fest: Sonntage sind zum Teetrinken da! Und mit Tee wird alles einfacher.

Ich wünsche euch einen ganz tollen Start in eine neue Woche, die hoffentlich für uns alle ganz viel Gutes birgt. Und falls es euch so geht, wie mir, dann rate ich euch zu einer schönen Tasse Tee, einem guten Buch und der Umarmung des Liebsten. Das wirkt wahre Wunder!

Wenn ihr mögt, erzählt mir und uns doch von eurem “Memorybook Moment” der vergangenen Woche, ich lese eure kleinen Geschichten immer so gern….

Alles Liebe,

Katja

PS: Euer eigenes Memorybook könnt ihr hier bei Bina kaufen!

About these ads

12 thoughts on “Memorybook Projekt: Dreiunddreißig.

  1. Die Seite ist wieder echt schön geworden! Die vielen bunten Papiere gefallen mir sehr gut. Ich trinke nur Tee, wenn es kühl ist – und letzte Woche war es auch so weit, der erste Tee nach dem Sommer wurde getrunken. :-(

    • Hallo Nele!

      Danke dir :) Weißt du, der erste Tee nach’m Sommer ist irgendwie traurig, aber auch schön, denn dann geht der (hoffentlich sonnige) Herbst bald los! :)
      Liebe Grüße!
      Katja

  2. Ich habe gestern eine Seite aus der Flow ins Badezimmer gehängt: “Ein Hoch auf das Scheitern!” Jetzt denke ich, wenn das Pech kommt, dann mache ich daraus eine Party. ;) (Aber ich fürchte, wenn es soweit ist, heule ich doch nur wieder.)

    • Hallo Larissa!
      Stimmt, die FLOW habe ich auch und finde das Zitat sehr gut :) Und lass uns doch gemeinsam eine Party aus dem Scheitern machen!!!!
      Alles Liebe,
      Katja

  3. Liebe Katja,
    ich wünsche dir, dass deine Glückssträhne bald wiederkommt. Aber bis dahin hilft Tee immer sehr – ich habe gerade auch ein Tässchen neben mir stehen. Ich selbst hänge ja gerade zwischen letzten Uniarbeiten und einem Neustart und es ist immer noch nicht klar wo, obwohl ich im Oktober ausziehen muss. Weil ich das alles nicht beeinflussen oder beschleunigen kann, versuche ich mich abzulenken und war letzte Woche im Botanischen Garten, das ist mein Memorybookmoment.
    Alles Liebe für dich
    Julia <3

    • Hallo Julia!
      Ohjeohje, deine derzeitige Situation würde mich waaaahnsinnig machen, auch wenn das alles sehr spannend ist. Ich drücke dir die Daumen für deinen Umzug und finde, Botanischer Garten klingt ganz zauberhaft <3

      • Das macht mich auch ganz wahnsinnig! Der Freund und ich haben aber heute entschieden, schon mal eine Wohnung zu suchen, damit wir zu Beginn des Referendariats wenigstens in der Nähe wohnen und mal wieder aktiv was anderes machen können als warten:)

  4. Hallo Katja,

    bei mir gibt es unter der Woche jeden Morgen einen Becher Tee zum Frühstück, auch im Sommer. Manchmal koche ich mir auch am Nachmittag einen, wenn es mich fröstelt oder ich einfach Beruhigung brauche. Drücke dir die Daumen, dass du bald wieder bessere Zeiten erlebst.

    Mein Memorybook-Moment ist gar nicht so leicht auszuwählen, da es in der vergangenen Woche bzw. dem Wochenende mehrere Erlebnisse gab, an die mich noch lange erinnern möchte. Heraus sticht da sicherlich mein Besuch im Planetarium mit anschließender Runde Minigolf mit meiner Nichte (fast 8 Jahre), abends haben wir dann zusammen gekocht und sie hat mit viel Appetit gegessen. Dieser Tag hat mich sehr glücklich gemacht. Ansonsten habe ich in der letzten viele Freunde und Bekannte getroffen und eine schöne Zeit mit ihnen verbracht, Freitag ging es seit langem mal wieder feiern, das tat auch gut. Das Wochenende war dann mit US Cars schauen, ins Kino gehen und Grillfest mit den Nachbarn sehr gut ausgefüllt. Mal sehen, was die neue Woche so bereit hält.

    Viele liebe Grüße, Silke

    • Hallo Silke!
      Minigolf mit deiner Nichte, das klingt nach einem tollen Tag <3 Kinder sind sowieso das Größte und ich würde auch so einen Moment für's Memorybook wählen. Hach! Ich wünsche dir einen tollen Wochenstart!

  5. Mein Memorybook-Moment war endlich mal wieder ein Abend mit einem Kindheit-Erinnerungs-Film: Mary Poppins. Und dazu ein sehr gequält dreinschauender Ehemann…. :-)

  6. Liebe Katja,
    mein Freund und seine Familie kommen aus dem Norden und ich mag es sehr, dass bei ihnen jeden Nachmittag gemeinsam eine Tasse Tee getrunken wird. Es kommen immer alle zusammen und man gönnt sich doch irgendwie noch einmal eine Pause, von dem, was man gerade tut… Sehr schön und familiär :) Und zwar auch im Sommer :)
    Ich glaube mein liebster Moment in dieser Woche war, dass ich meine Bachelorarbeit druckfertig bekommen habe, damit ist wieder eine große Etappe geschafft. Ich hoffe, dass es dir in deinem Umfeld bald wieder besser geht, halte durch! Alles wird irgendwann wieder gut :)
    Sonnige Grüße von Caro!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s