Katja kocht: Kochzauber. Plus Gutscheincode.

kochzauber 1
Hallo, ihr Lieben!

Wer hier schon eine Weile mitliest, weiß, dass ich gern koche. Wenn ich das Menschen erzähle, die ich gerade erst kennen gelernt habe (so nach dem Motto “Hey, was machst du eigentlich, wenn du nicht arbeitest?”) dann fühle ich mich manchmal ganz altbacken. Ich koche gern, ich liebe es, zu backen und ich bastele lustige Dinge in meinem kleinen Bastelzimmer. Ach herrje, geht’s eigentlich noch spießiger?!

Nun weiß ich aber, dass ich weit entfernt von altbacken und spießig bin – und wer anderes denkt, dem sei gesagt, dass ich diesem Fall einfach gern spießig bin! – und glaube außerdem, dass ich das mit dem Kochen und Backen ganz gut hinkriege. Fragt den Freund und die beste Schwiegermama in Spe, Beide kommen oft genug in den Genuss meiner Küchenexperimente.

Ich habe aber manchmal auch Tage, an denen mich die simple Frage: “Was gibt’s zum Abendessen, Schatz?” vor schier unlösbare Probleme stellt. Dann landet eine Tiefkühlpizza im Ofen und irgendwie gefällt mir das nicht. Wir versuchen eigentlich, uns gesund zu ernähren und da hat so ein Fertigprodukt irgendwie nichts in unserer Küche verloren. Sicher, ab und zu ist auch mal eine TK-Pizza drin, da will ich gar nichts verteufeln. Wir haben aber immer mal wieder Phasen – vorzugsweise im Winter – in denen es zu oft Pizza und Burger bei uns gibt.

Damit soll nun Schluss sein!

Und umso gelegener kommt mir da die Kochbox von Kochzauber, die ich testen durfte.

Was genau ist Kochzauber?!

Hinter Kochzauber verbirgt sich eine junge Firma, die wöchentliche Kochboxen im Abo anbietet. Wählen kann man zwischen der Originalen Kochbox, der Veggie Box, der Weight Watchers Box und einer Box, die für Familien mit Kindern geeignet ist. In der Box finden sich Rezepte für drei Hauptgerichte und die dazu gehörigen Zutaten, entweder für zwei oder für vier Personen.

kochzauber2
Nach dem Motto “Zuhause schmeckt’s am besten” lädt Kochzauber dazu ein, selbst zu kochen und dabei auch noch neue Rezepte und Zutaten zu entdecken.

Ich habe mich für die Veggie Variante entschieden und war damit sehr, sehr glücklich!

kochzauber3
Die Box kam sicher bei uns an, alle Zutaten waren sehr frisch und gut gekühlt. Die erste Überraschung beim Öffnen der Box: Die Rezeptkarten sind ansprechend gestaltet und aus festem Karton, damit man auch noch lange Freude daran hat. Meine Rezeptkarten sind sofort auch in meine “normale” Rezeptsammlung übergesiedelt.

kochzauber5kochzauber4
Außerdem toll: Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, waren in einer Gefriertragetasche und gut mit Kühlakkus beladen. Die gelieferten Gemüse und das Obst waren sehr frisch und ebenfalls kühl. Von Schluffigkeit (sagt man das so?!) oder gar Verschimmeln keine Spur!

kochzauber6
Und alles andere (Paniermehl, Senf, Risottoreis, andere Gewürze) ist ebenfalls gut verpackt hier angekommen.

Die Rezepte zur jeweils aktuellen Box kann man sich online schon ansehen, somit war es für mich keine Überraschung, welche Leckereien wir in der kommenden Woche schlemmen konnten.

Und die Rezepte?!

kochzauber0

Von den Rezepten war ich bzw. waren wir wirklich begeistert. Der Freund musste natürlich mittesten! Besonders gut gefallen haben uns die Rote Bete Gnocci (wirklich sehr, sehr lecker!) und das Blumenkohl Risotto. Beide Rezepte werden ganz sicher noch mehrmals nachgekocht werden. Der Feldsalat mit Süßkartoffel und Ziegenkäsepralinen war nicht so unseres. Zum Einen, weil wir wirklich keine Fans von Ziegenkäse sind, zum Anderen, weil er uns insgesamt viel zu süß war. Das ist aber sicherlich Geschmackssache. Die Idee, Süßkartoffel und Salat zu kombinieren, werde ich aber sicher noch einmal aufgreifen.

Fazit:

Insgesamt finde ich die Idee hinter der Kochzauber Kochbox genial! Alle Zutaten flattern ins Haus und man spart sich den Weg in den Supermarkt.

Toll finde ich außerdem, dass die Mengen exakt dem entsprechen, wie es das Rezept erfordert. Ich habe viel zu viele offene Schachteln und Tüten in meinen Schubladen, von deren Inhalt ich höchstens ein Drittel verbraucht habe und lange nicht mehr brauchte. Das kommt eben davon, wenn man mal was anderes ausprobieren will. Dieses Problem hat man mit der Kochbox nun wirklich nicht.

Dafür ist der Kochspaß natürlich auf den ersten Blick nicht ganz so günstig. 39€ kostet die Veggie Box, die Weight Watchers Box kostet 49,95€. Allerdings haben der Freund und ich mal grob überschlagen, was der Einkauf der Zutaten sonst so kosten würde und kamen auf ein ähnliches Ergebnis.

Für 39€ erhält man auf jeden Fall drei leckere Mahlzeiten für zwei Personen, das kann man nicht anders sagen. Schön ist, dass man bereits vorher schauen kann, welche Rezepte gerade angesagt sind und so schon einmal vermeiden kann, etwas zu bekommen, das gar nicht schmeckt.

Ich finde, die Box ist insbesondere für diejenigen unter uns geeignet, die a) mal etwas Neues ausprobieren möchten oder b) noch nicht so viel Erfahrung mit dem Kochen gesammelt haben oder c) einen stressigen Job und wenig Zeit zum Einkaufen haben. Ich werde auf jeden Fall noch einmal eine Kochzauber Kochbox bestellen, denn es hat mir sehr gefallen, ein paar Tage lang nicht über die Frage nach dem Abendessen nachdenken zu müssen.

Dass es unterschiedliche Boxen gibt, teilweise auch nach Saison, finde ich toll! Für die kommende Grillsaison liebäugele ich übrigens mit der Grillbox, sollte es sie auch in diesem Jahr wieder geben!

Daumen hoch dafür!

Was mir nicht so gut gefallen hat, war eigentlich nur der Fakt, dass man nicht auswählen kann, ob man eine Lebensmittelunverträglichkeit hat. Ich habe eine Laktoseintoleranz und hätte mich über laktosefreie Sahne sehr gefreut. Stattdessen habe ich die normale Sahne, die mitgeliefert wurde, verschenkt.

Das und der auf den ersten Blick hohe Preis sind für mich aber auch die einzigen Minuspunkte an der Kochzauber Kochbox, alles andere war wirklich zufriedenstellend. Pünktliche Lieferung (man kann einstellen, ob die Box Mittwochs oder Freitags geliefert werden soll, frische Zutaten, leckere Rezepte. Was will man mehr?!

Solltet ihr Lust bekommen haben, eine Kochzauber Kochbox zu testen, spendieren die Kochzauber-Kochfeen einen 20,-€ Gutschein mit folgendem Code: MMHERZ20

Gültig nur für Neukunden. Mindestbestellwert 39 €. Keine Barauszahlung und nicht mit anderen Aktionen/Rabatten kombinierbar. Nur gültig für die Original-, Veggie- und Kleine Helden-Kochbox.

Ich kann es euch nur ans Herz legen, das Ausprobieren macht wirklich Spaß!

Alles Liebe und viel Freude am Kochen,

Katja

Katja testet: Paper-Shape Origamitiere.

Hinweis: Das Pferd ist mir von paper-shape zur Verfügung gestellt worden, um es zu testen.

paper shape test
Hallo, ihr Lieben!

Es ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal einen Beitrag in meiner eigentlichen Lieblingskategorie veröffentlicht habe. Aber heute ist es soweit: Herzlich willkommen zu einer neuen Episode von “Katja testet”, frisch aus meinem kleinen Testlabor zu euch nach Hause!

Worum geht’s?

Vor einiger Zeit hat mich Anastasia, die hinter Paper Shape steckt, gebeten, ihre Origamihaustiere zu testen. Ich finde die Idee hinter Paper Shape wirklich toll und habe daher gern ausprobiert, wie die Origamitiere zum Selbstzusammenbauen so sind.

Auswahl und Preis:

Ausgesucht habe ich mir das Origami Pferd in knallpink, da ich es dem Lieblingsmädchen schenken möchte. Ich denke, sie wird sich freuen. Neben dem Pferd gibt es für 19,99€ auch noch eine Giraffe und eine Kuh als Origamibausatz zu kaufen. Die Tiere gibt es in den unterschiedlichsten Farbkombinationen, von knallpink über grün oder grau… Für Jeden findet sich die passende Farbe.

Der Inhalt des Paketes:

Geliefert werden Bögen aus dickem Papier, auf die die einzelnen Origamiteile aufgedruckt sind. Mit gestrichelten Linien sind die Faltkanten gekennzeichnet. Ebenfalls im Paket befinden sich die Bastelanleitung und eine ganze Ladung Klebepads, um die einzelnen Teile aneinander zu kleben.

paper shape test2

Das Basteln:

Die Bastelei an sich war eine wirklich nette Beschäftigung, nebenbei habe ich fern gesehen. Ich habe insgesamt 2 Abende gebraucht, um das Pferd zusammen zu setzen, einen weiteren Abend, um die einzelnen Teile auseinander zu schneiden. Man sollte also etwas Zeit einplanen, aber es lohnt sich.

Die Material-Qualität:

Das Papier ist sehr fest, das Pferd an sich wirkt äußerst stabil. Die Klebepads halten, ich habe außerdem noch eine ganze Menge übrig. Sollte sich also mal eines lösen, kann ich immer noch “nachkleben”. Insgesamt überzeugt mich die Qualität absolut! Auch das Preis-Leistungsverhältnis finde ich in Ordnung, “handmade with love” ist eben etwas teurer, als Produkte von der Stange.

Für wen lohnt sich so ein Origamihaustier?

Ich persönlich werde das Pferd verschenken, kann mir aber gut vorstellen, demnächst eine Giraffe zu kaufen und in unseren Flur zu hängen. Ein super Weihnachtsgeschenk für tierliebende Kinder, gar keine Frage! Auch als nettes Geschenk für Muddi oder Opa kann ich mir eines der Origamitiere vorstellen.

Kritikpunkte und Lob:

Zugegeben: So ein selbst gebautes Origamipferd ist schon eine Herausforderung, auch für geübte Bastler. Ich habe, wie gesagt, eine Weile gebraucht, bis das Pferd fertig war. Außerdem taten mir nach dem Ausschneiden der Teile dermaßen die Finger weh, dass ich erstmal eine Pause machen musste. Das mag allerdings meiner Bastelschere geschuldet sein!

Dank der übersichtlichen Anleitung und auch der Videos, die man im Shop ansehen kann, was das Zusammenkleben kein Problem. Man braucht nur ein Buttermesser und ein Lineal, um das Papier an den Markierungen zu falten. Ich rate zudem dazu, einen Marker oder ähnliches zu nutzen, um ggf. eine Markierung in der Anleitung zu setzen, wenn man mal kurz stoppen muss. Der zeitliche Aufwand ist sicherlich hoch, aber es lohnt sich absolut, denn das Ergebnis sieht schön aus und macht auch noch Spaß!

Aufhängen kann man das Pferd an einem Nagel an der Wand. Man kann damit aber auch herumblödeln:

paper shape test3

Alles Liebe,

Katja

Katja testet: Glas-Ätz-Creme

glas ätz creme test1
Hallo, meine Lieben!

Seit Ewigkeiten wollte ich Glass Etching Cream ausprobieren, wusste aber nicht, wo ich sie kaufen kann. Dann fand ich die Glas-Ätz-Creme in diesem Online Shop und musste sie unbedingt bestellen. Und, was soll ich sagen? Ich sah bereits die hübschen Dekorationen vor mir, die man mit dieser Glas-Ätz-Creme zaubern kann.

Heute möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen. Solltet ihr also überlegen, auch so eine Zaubercreme zu kaufen, lest doch vorher mal nach!

glas ätz creme test3
Um mit Glas-Ätz-Creme zu arbeiten, braucht ihr die Creme, gereinigte Gläser und Flaschen, einen Pinsel zum Auftragen, Handschuhe, um damit zu arbeiten und keine Verletzungen davon zu tragen und eine Schablone oder ähnliches, um das Motiv auftragen zu können. Ihr könnt auch ohne Schablone etwas aufpinseln, aber das wird dann nicht so akkurat.

glas ätz creme test2
Das Auftragen geht wirklich problemlos, die Geruchsbelästigung hält sich auch in Grenzen. Nach dem Auftragen müsst ihr ein wenig warten, um dann die Creme unter fließendem Wasser wieder abzuwaschen. Trocknen lassen, fertig!

glas ätz creme test5
Das Ergebnis hat mich noch nicht so ganz überzeugt, hauptsächlich, weil ich keine selbstklebende Schablone verwendet habe. Dadurch ist es an den Seiten ausgefranst und sieht nicht ganz so schön aus. Auf dunklem Glas hat es fast gar nicht funktioniert, – soll heißen, man sieht nur recht wenig.

Aber ich bin mir sicher: Mit etwas Übung und der richtigen Schablone kann ich auch solche Ergebnisse erzielen, wie sie hier zu finden sind!

Für knapp 15 € finde ich die kleine Dose Creme allerdings schon recht teuer, es muss also gut überlegt sein, wofür die Creme verwendet werden soll. Trotzdem ein nettes Spielzeug und man kann daraus mit Sicherheit hübsche Geschenke zaubern!

Alles Liebe,

Katja