Tuesday reads: Artikel 5.

tuesday reads

Hallo, meine Lieben!

(Fast) jeden Dienstag stelle ich euch ein neues Buch vor, das ich gerade lese. Letzte Woche gab es keines, weil ich noch kein neues Buch begonnen hatte. Seit Freitag lese ich wieder, und zwar an diesem hier:

Artikel 5. by Kristen Simmons

The Story:

Ember lebt im Amerika der Zukunft. Ein Land, in dem alles kontrolliert wird und so gut wie nichts erlaubt ist. Öffentlich Händchen halten? Verstoß gegen die Sittlichkeit. Gegen die Statuten der Moralmiliz im Land etwas sagen? Genügt, um offiziell zu verschwinden. Ember ist ein Artikel 5, ein uneheliches Kind. Allein dieser Fakt genügt, dass sie und ihre Mutter, mit der sie zusammen lebt, getrennt voneinander abgeführt werden. Ember wird in eine Besserungsanstalt gebracht und soll zu einer dem Regime entsprechenden Moral umerzogen werden. Voller Sorge um ihre Mutter will Ember fliehen. Um dies zu schaffen, benötigt sie von dem Menschen, der sie am meisten verletzt hat, Hilfe: Chase, der einst ihr Freund war, den sie einst liebte, und der nun als Soldat mit der Moralmiliz kämpft.

Is it worth reading?

Schon allein, weil es eine Dystopie ist, finde ich es natürlich lesenswert! Aber auch, weil es eine Geschichte erzählt, die tatsächlich so passieren könnte und ja auch schon einmal passiert ist. Ich finde, man wird nicht enttäuscht, wenn man gute Unterhaltung erwartet. Klar, es ist auch eine Liebesgeschichte, aber mich persönlich stört das ja nie.

Katja

 

Hey lovelies!
I am glad to present you a new book I am currently reading: 

Artikel 5. by Kristen Simmons

The Story:
In future America, everything is controlled by the Regime. Showing emotions in public is strictly forbidden and questioning the statutes of the state in public is a clear death sentence. Ember is 17 years old and lives with her mother. One day, the soldiers of the moral militia come to take her and her mother because Ember was born though her parents were not married and do not live together now. So Ember is taken to a reformatory school to learn how to be a valid member of the society. But from the first minute all she can think of is her mother and how she is doing. So she wants to flee and she needs the help of her lost friend and big love who now is a soldier for the moral militia: Chase. 
Is it worth reading?
Absolutely! It is a very critical insight into a system that could easily be real.

Enjoy this book! ❤ Katja