Projekt Heimat. Heute: Neuharlingersiel.

neuharlingersiel_moin

Hallo, ihr Lieben!

Wisst ihr, was das Fatale daran ist, dort zu leben, wo andere Urlaub machen? Dass man keinen Urlaub hat, kein Urlauber ist und seine Heimat gar nicht richtig wahrnimmt. Weil die Zeit fehlt, die Lust manchmal auch. Der Freund und ich haben beschlossen, – damit ist jetzt Schluss! Und so werde ich euch in Zukunft mit tollen Bildern meiner ostfriesischen Heimat beglücken und den ein oder anderen Gastro- und Ausflugstipp mit euch teilen. Wenn wir ehrlich sind: ohne es hier groß anzukündigen, würde ich mich wahrscheinlich gar nicht erst auf den Weg in die nahe Fremde machen. Also ist mein Blog wieder meine Herausforderung. Herrlich! Und ihr habt den Vorteil, ein eventuelles Urlaubsziel zu erkunden. Deal? Deal!

Neulich sind der Freund und ich dann also aufgebrochen, nach Neuharlingersiel. Ein touristisches Örtchen an der Nordseeküste mit dem herzlichen Charme einer alten Dame. Ihr wisst schon, die Art Dame, der man auf der Straße mit einem Lächeln nachsieht, weil sie ihre Haare kunstvoll hochgesteckt hat, der Faltenrock farblich auf die Bluse abgestimmt ist und die Damentasche so neiderweckend schön ist, dass man sie direkt fragen will „‚tschuldijung, wo ham se woll det Täschchen her?“.

Also die alte Damen Neuharlingersiel ist wirklich eine Reise wert. So ein schönes Örtchen!

neuharlingersiel_schiffeMan findet hier natürlich ganz klassisch einen kleinen Hafen mit vielen netten Gassen und vor allem natürlich Kuttern. Kutter finde ich ja bombastisch schön, wenn ich ehrlich sein soll!

neuharlingersiel_jungsUnd wo Kutter sind, sind Matrosen natürlich nicht weit.

katja_neuharlingersiel2True Story: nen netten Seebären im Arm zu haben, das ist natürlich auch nicht schlecht!

katja_neuharlingersiel1Wobei: Matrosenknutschen soll ja bekanntlich Glück bringen! Aber das Herz dieses Seebären konnte ich leider nicht erobern. Denn das gehört ja der See!

neuharlingersiel_zuckerdoseDafür habe ich mein Herz an diese schöne Zuckerdose verloren.

katja_neuharlingersiel_wind

neuharlingersiel1

Und an die Nordsee. Aber diese Liebe gibt es schon länger. Wart ihr schon einmal an einem stürmischen Tag an der Nordsee? Wenn die Gischt gegen den Strand prallt und das Wasser so dramatisch grau verfärbt ist? Das ist Romantik, das ist stürmische Liebe.

neuharlingersiel_muschelnEs gab auch unwahrscheinlich viele Muscheln hier. Und ja, ich sage es oft – aber Muscheln liebe ich! Ich bin am Wasser groß geworden und es wird immer ein Gefühl von „Heimat“ in mir auslösen, am Wasser zu sein. Da gehören Muscheln natürlich auch dazu.

neuharlingersiel_strand

neuharlingersiel_strandkorbWo Strand ist, sind bekanntlich Strandkörbe nicht weit. (Und Möwen…) Wie macht ihr das eigentlich beim Urlaub am Meer? Strandkorb mieten oder nicht? Ich bin großer Fan davon, einen eigenen Riesensessel zu haben, muss ich zugeben…

neuharlingersiel_enten

neuharlingersiel_bwDie Nordsee ist immer auch ein Stück Einsamkeit. Man fühlt sich ganz klein, wenn man darüber nachdenkt, wie groß das Meer ist und was sich vielleicht darin verbirgt. Wie viele Jahrtausende das Wasser schon ein- und ausgeht, verschwindet und sich den Weg zurück erobert. Da kommt man doch ins Grübeln – über Sinn und Unsinn des eigenen Daseins, über Ziele im Leben, über Träume und deren Erfüllung.

neuharlingersiel_tee1

Und ganz in ostfriesischer Tradition sinniert es sich bei einer heißen Tasse Tee (oder 3, oder 4….) am besten. Bis man zu dem Ergebnis kommt, dass alles gut ist, wie es ist. Dass es perfekt ist. Wenn auch nur für einen Augenblick.

Die Geschichte zur Teetasse – wo wir Tee getrunken, was wir gegessen haben, – erzähle ich euch das nächste Mal.

Alles Liebe,

Katja

Hello there lovelies!
I live in east frisia for 10 years now and haven’t seen too much of this beautiful region. I decided it was about time to change that and wanted to turn it into a challenge. I will visit several places and blog about them here to share the beauty and secret places of my home away from home. And I would love to start with a pretty town called Neuharlingersiel at the coast of east frisia. There are so pretty places to discover! Like the harbor (a tiny one) and of course the beach and the ever rough northsea. I love the northsea! So we went for a walk and it was SO windy and stormy and grey. But still: the best choice made that day! After that we went to see the small harbor and found some pretty boats as well as some sailors. One I kissed. I hope he didn’t mind. It was pretty cold and we ended our little trip with a delicious cup of tea. But I will tell you more about that (where we had tea and what we ate…) next time! ❤ Loves, Katja


15 Gedanken zu “Projekt Heimat. Heute: Neuharlingersiel.

  1. Ohh, da war ich auch schon mal :). Aber ich liebe sowieso den Norden, den Strand und die Seeluft.

    Dein Blog gefällt mir richtig gut,
    Liebe Grüße von einer begeisterten neuen Leserin,
    Melanie

  2. Ich hab mich letztens mit einer Freundin unterhalten und wir haben festgestellt, dass man von der eigenen Heimat irgendwie am wenigsten kennt. Das sollte wirklich hier auch mal in Angriff genommen werden 😉

    In Neuharlingersiel war ich auch schon einige male als ich noch klein war. Da haben wir immer die Ferien an der Nordsee verbracht.

  3. Schöön :)! Ich habe auch noch etliche Neuharlingersielfotos zu teilen. Und werde mich nicht scheuen, das auch zu tun :)!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.