Projekt Heimat. Heute: Ottoturm.

ottoturm1

Moin!

Irgendwo im Nirgendwo – genau genommen in Pilsum – steht ein rot-gelb gestreifter Leuchtturm, allein und verlassen auf einem Deich, mit Blick nach Holland rüber. ‚Tschuldigung, „Niederlande“. „Mit Blick nach Niederlande rüber“ klingt aber so blöd.

Der Freund und ich haben das besteste Wetter der letzten Tage dazu genutzt, den Pilsumer Leuchtturm, bekannt aus Funk und Fernsehen, zu bestaunen. Und Quatsch zu machen. Natürlich.

ottoturm2

ottoturm3

1890 ist der Leuchtturm fertig gestellt worden und hat für einige Jahre vielen Schiffen zwischen Borkum und Emden den Weg geleuchtet. Im Zuge des Ersten Weltkrieges allerdings ist der Leuchtturm stillgelegt worden, schließlich wollte man nicht, dass der Feind auch noch geradewegs ins heimische Lager geleitet wird. Damals war der Leuchtturm übrigens noch nicht rot-gelb-geringelt, das kam erst 1973, als er saniert worden ist. Der Held meiner Kindheit – Otto Waalkes – (ja nee, eigentlich nicht…) hat den Pilsumer Leuchtturm tatsächlich berühmt gemacht. In seinem Film „Otto – der Außerfriesische“ aus dem Jahre 1989 lebt dort Otto Groß, der Toilettenpapierrollenleuchttürme an Touristen verkauft. Ich denke, ihr erinnert euch. Übrigens: Bilder vom Leuchtturm Anno Dazumal findet ihr hier.

Im Leuchtturm wohnt übrigens keiner, falls ihr euch das gerade fragt. Aber Heiraten kann man dort.

ottoturm9

Und die Verliebten, die dort geheiratet oder sich vielleicht einfach nur geküsst haben, haben Schlösser am Leuchtturm hinterlassen. Die sind einfach so schön!

ottoturm6

Was man dort für 1,05 € übrigens auch machen kann, am Pilsumer Leuchtturm: Man kann eine Münze prägen lassen. Mit Leuchtturmaufdruck. Richtig touristisch habe ich mich beim Kurbeln gefühlt. Und spannend ist es auch, seine Münze dann Zuhause im (bald entstehenden) Fotoalbum einzukleben.

ottoturm4

Wie natürlich auch die typisch ostfriesischen Leuchtturmbilder.

Aber was red‘ ich? Der Leuchtturm ist eigentlich wiiiiinzig klein! Hihi.

Solltet ihr mal in der Gegend sein, müsst ihr unbedingt zum Ottoturm pilgern. Nicht für Otto, auch nicht für Ostfriesland. Sondern für den Ausblick, für den Wind, der einem beim Spaziergang auf dem Deich um die Nase peitscht, für den Blick rüber nach Holland (‚tschuldigung, ‚tschuldigung!) und der Aufforderung zum Quatschmachen!

Außerdem kann man auf dem Weg zum Leuchtturm ganz tolle Kleinigkeiten entdecken, aber davon berichte ich euch beim nächsten Mal!

 

Alles Liebe!

Katja

 

Hello lovelies!

The boyfriend and I headed off to Pilsum to have fun at the lighthouse. It is a very special lighthouse since it might be the most famous lighthouse in Germany. It was shown in a movie of Otto Waalkes who used to be a famous comedian over here. Anyways… We went there and had so much fun! Not only is it a cute lighthouse with its yellow and red stripes – the weather was gorgeous and it sure felt like a small vacation! From the dyke you can see the netherlands and also a few sheeps. Shy sheeps since they didn’t want to be photographed by me. Anyways… this is the most typical adventure you have to go on when you stay in east frisia. Can you believe I have only been here once in ten years? And I can’t even remember that anymore! Uh. I think I will go here again some time this year, maybe in winter when there’s snow covering the lighthouse. Eeeek! Have you ever been to a lighthouse? ❤ Katja


11 Gedanken zu “Projekt Heimat. Heute: Ottoturm.

  1. Hach Katja,
    ich habe vor einem Jahr in Emden gewohnt (und kehre im Spätsommer nochmal für ein paar Wochen dorthin zurück, juhu an dieser Stelle!!) und bin immer glücklich wenn du so viele schöne Impressionen Ostfrieslands postest. Ich habe die damalige Zeit auch sehr damit verbracht, die komplette ostfriesische Gegend zu erkunden und bin froh, so vieles gesehen zu haben. Deine Bilder wecken Erinnerungen und lassen mich grinsen. Danke:)
    Moin aus Aachen,
    Hanna

  2. Was für wahnsinnig tolle Bilder! Das erste Foto ist absolut der Hammer! Das sollte in eine Werbung oder sowas! Total ausdrucksstark!

  3. Wie gut, wie gut, der Leuchtturm hat ja neben der Tatsache, dass er ein Leuchtturm ist und damit toll, so einiges zu bieten!:) Wenn ich mal wieder in den Norden komme, weiß ich gar nicht, welche von deinen Heimattipps ich als erste berücksichtigen soll…
    Liebste Grüße
    Julia

    1. ah, das ist lieb! ich schlage vor, als allererstes zum ottoturm zu gehen 🙂 das macht einfach sooo viel spaß!!!! und dann folgt der ganze rest. hier kommen ja auch noch ein paar mehr einträge dazu 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.