Projekt Heimat. Heute: Greetsiel.

greetsiel moewe moinMoin, ihr Lieben!

In unserem „Was man in Ostfriesland unternehmen kann“ Sammelsorium befindet sich ein kleiner rosa Zettel mit vielem Gekrickel und einem fett umrandeten Wort:

greetsiel ahoiGreetsiel.

Ein kleines Fischerdörfchen an der Küste Ostfrieslands. Nun ist eigentlich jeder Ort bei uns an der Küste. Aber egal, – Greetsiel ist ein Örtchen in Küstennähe. Touristisch voll erschlossen, und so ist es kein Wunder, dass der Freund und ich in unserer tapferen Mission, euch meine bzw. unsere Heimat näher zu bringen, tapfer durch Greetsiel spazierten und Blödsinn machten. Es war, wie immer, windig und kalt und grau. Ab und zu jedoch blitzten ein paar blaue Himmelsflecken zwischen den grauen Wolken hindurch. Für Ende Juni war es mir trotzdem zu kalt. Aber wer weiß, vielleicht ist es, wenn ihr das hier lest, schon brütend heiß und der Sommer hat sich zum Bleiben entschieden? Wir wollen es hoffen.

greetsiel_muehleGut. Als wir ankamen, machte ich mich direkt auf die Suche nach touristischen Highlights. Davon gibt es in Greetsiel so einige, aber ich fand sie einfach nicht. Hochhäuser? Flughafen? Museumsinsel?

„Dreh dich um!“ rief der Freund hinter der Knipse und ich entdeckte, was so touristisch an Greetsiel ist. Ganz klar: Die Mühlen!

greetsiel muehlen 2Davon gibt es gleich zwei, auch genannt:

greetsiel muehlen3Die Greetsieler Zwillingsmühlen. (Und ja, das musste ich auch bei Instagram zeigen und hier seht ihr, wie das dann hinter den Kulissen aussieht!)

greetsiel muehlen 1Ich finde, Mühlen sind eine feine Sache. Allein dafür lohnt sich ein Ausflug nach Greetsiel.

greetsiel_kleinigkeiten 1In Greetsiel gibt es viele maritime Kleinigkeiten zu entdecken. Der Käpt’n zum Beispiel, worauf wartet der wohl? Vielleicht auf sein Schiff, damit er die Weltmeere umschippern kann? Vielleicht aber auf die Passagiere, die sich mal wieder verspäten. Oder auf „dem Fischer sin Fruuu“, die ihm frische Krabben bringen wird?

greetsiel schlickerWo viele Touristen sind, ist touristischer Schnickschnack ja nicht weit. Kennt ihr eigentlich Bohntjesopp? Im Prinzip handelt es sich um Rosinen, die gemeinsam mit Kluntje (=Kandis) und Weinbrand für mehrere Wochen in einem verschlossenen Tontopf angesetzt werden. Das Zeug ist natürlich sehr süß und süffig und geht sofort in den Kopf, also seid vorsichtig, sollte euch einmal ein ostfriesischer Käpt’n Bohntjesopp anbieten! Im Übrigen gibt es hier zur Geburt eines Kindes ebenfalls dieses Gesöff, es heißt dann allerdings „Kinnertöön“ und wird bereits in den letzten Wochen der Schwangerschaft angesetzt.

greetsiel hafen1Was ich an Küstenorten am meisten mag? Na, ratet mal!

Ich denke, ihr habt es erahnt: Bötchen. Und in Greetsiel gibt es so einige Bötchen, die in dem kleinen Hafen liegen und darauf warten, hinaus zu fahren.

greetsiel hafen 2

greetsiel hafen 3

greetsiel_ kleinigkeiten

greetsiel kleinigkeiten2Ein Stückchen weiter vom Hafen, Richtung Ortskern, findet ihr übrigens eine extrem schiefe Kirche.

greetsiel kircheMan kann es hier leider nur erahnen, aber diese Kirche ist wirklich sehr schief. Und ich meine: SEHR schief. Wie es soweit kam, das weiß ich nicht. Ein lustiges Phänomen, das euch in Ostfriesland übrigens öfter über den Weg laufen wird. Dazu schreibe ich aber mit Sicherheit ein anderes Mal mehr.

So ein Spaziergang durch Greetsiel ist schon eine nette Angelegenheit. Mir ist dieses Örtchen jedoch schon fast zu touristisch, zu überlaufen, zu wenig einsam. Ihr wisst ja, ich mag die Einsamkeit so mancher ostfriesischer Ecken, die Nähe zum Meer, das raue Gemüt der Ostfriesen.

Trotzdem sollte man als braver Ostfriesland-Urlauber unbedingt in Greetsiel gewesen sein. Um die Mühlen zu bestaunen, eine Möwe zu fotografieren und am Hafen zu verweilen.

 

Alles Liebe!

Katja

 

Well, hello lovelies!

By the end of June, the boyfriend and I went to Greetsiel, a small village in east frisia. We went for a walk and enjoyed some waffles. Greetsiel is a sweet little village with lots of tourists which made it harder for me to enjoy. But look at these pictures, it is definitely worth a visit! Loves, Katja


7 Gedanken zu “Projekt Heimat. Heute: Greetsiel.

  1. Wirklich ein hübsches Örtchen!
    Das Ostfriesland ist für mich definitiv noch ein Reiseziel, das es irgendwann noch abzuhaken gilt! 🙂

  2. Was für schöne Bilder, die Bötchen und alles drumherum lassen Greetsiel wirklich toll aussehen, ich würd‘ gern mal hin! Aber sag doch mal, wann du die Fotos gemacht hast, dass du es geschafft hast, Touristen fast vollständig zu verbannen;)
    Liebe Grüße
    Julia

  3. das ist wirklich ein herrliches stückchen erde und die fotos sind wunderschön.
    da wäre ich jetzt auch gerne… seufz!
    lg andrea

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.