Katja’s Eisabenteuer: Strawberry Cheesecake Eis.

Ihr lieben Eisfanatiker!

Ich habe ja gelesen, der Ein oder Andere da Draußen freut sich bereits am Montag auf das Sonntags-Eis-Rezept hier. Ich muss sagen, ich fühle mich geehrt und freue mich über die vielen Mitmacher! Und Zur Feier des Tages gibt’s das Sonntagseis heute am Samstag. So nämlich!

Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: Cheesecake Eis. Noch besser: Strawberry Cheesecake Eis! Mit Kuchenstücken drin. Aber alles auf Anfang!

eisabenteuer strawberry cheesecake 1Am Anfang stand die Idee. Käsekuchen Eis! Ja, genau! Käsekuchen an sich ist schon lecker, aber als Eis?! Erste Sahne! Nun, der erste Versuch ging auch gewaltig in die Hose, schmeckte gar nicht nach Käsekuchen. Also dachte ich, ich versuche einmal die amerikanische Variante, denn Frischkäse im Eis, das wird wohl schmecken. Gedacht, getan. Und mittendrin fielen mir die vielen Erdbeeren auf, die bei uns in der Küche stehen. Die mussten da unbedingt mit rein. Und die restlichen Cakepops-Rohlinge. Die Geschichte zu den Rohlingen ist schnell erzählt: Ich habe Schokokuchen gebacken. Baby-Willkommenskuchen, sozusagen. Jaha! Und ich wollte den schön zweistöckig machen, mit Creme dazwischen. Da ich aber, wie immer, nicht abwarten konnte, schnitt ich den Kuchen viel zu früh entzwei und er zerbrach. (Hier bitte ein trauriges Gesicht einfügen!) Kurzerhand habe ich aus den größeren Stücken Rechtecke geschnitten und den Rest des Schokokuchens mit Frischkäse vermengt zu Cakepops verarbeitet. Die wanderten also auch ins Eis.

Oh, und ein kleines Bonbon für Allergiker obendrauf: Das Eis wird ohne Ei hergestellt! (Es sei denn, im Kuchen ist Ei)

REZEPT (für 4 Personen)

Zutaten:

250 ml Sahne
150 g Frischkäse
3 EL Zitronensaft
150 g Zucker
2 Cakepops „Rohlinge“, also ohne Schokoüberzug. Wer keine hat, nimmt einfach Kuchen oder Kekse, das geht auch!
Eine handvoll Erdbeeren, je nachdem, wie viel ihr bevorzugt

Zunächst müsst ihr den Frischkäse mit dem Mixer cremig schlagen, dann nach und nach den Zucker hinein rieseln lassen. Die Schlagsahne steif schlagen und zur Frischkäsemasse hinzu fügen. Zitronensaft ebenfalls hineinschütten und noch einmal durchrühren. Die Cakepops in kleine Würfel schneiden und ab damit in die Eismasse! Das Ganze dann in einer geeigneten Schüssel oder Dose (Tupperdose geht auch) mit Deckel in das Gefrierfach stellen. Ab und zu fleissig umrühren, damit das Eis cremiger als cremig wird! Nach ca. 2 Stunden, wenn die Masse noch nicht ganz fest ist, in Stücke geschnittene Erdbeeren dazugeben.

eisabenteuer strawberry cheesecake 3Ein ganz, ganz leckeres Eis mit der cremigsten Cremigkeit, versprochen!

eisabenteuer strawberry cheesecake 2Also: An die Löffel, fertig, los!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachzaubern und hoffe, meine Kreation schmeckt euch!

Katja


6 Gedanken zu “Katja’s Eisabenteuer: Strawberry Cheesecake Eis.

  1. Klingt gut ! Das Oreo-Eis war der Kracher.♥

    Ich wünsche mir ein Giotto-Eis – und zwar mit den weißen Giottos (Mandel). Hast Du Lust dazu ?

    LG
    Andrea

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.