Katja testet: 5 CUPS and some sugar. Und: ein Interview!

5cupstest1

5 CUPS and some what?

Some sugar!

So heißt die Firma meines Vertrauens, wenn es um originelle Geschenkideen geht. Das Konzept ist schnell erklärt: Auf der Internetseite von 5 CUPS kann man sich seinen eigenen Tee aus gefühlt eine Milliarde Zutaten im eigenen Mischverhältnis zusammen mixen. Man kann dem Tee einen originellen Namen geben, sich das Verpackungsdesign aussuchen und ihn dann verschenken oder sich selbst ins Regal stellen. Wobei Verschenken immer noch die schönste Alternative ist, so erfreut sich ein lieber Mensch an der wahnsinnig tollen Verpackung und ihr habt doppelt gewonnen: 1. ihr habt mit Sicherheit die individuellste Geschenkidee, 2. ihr seid bestimmt mal auf ein „Probiertässchen“ eingeladen.

Aber alles auf Anfang:

Ich habe bei 5 CUPS bereits 2008 Tee für Freundinnen zusammengemixt, damals noch unter dem Namen „Myteamix“ und war seinerzeit sehr zufrieden. Da Ostfriesland und Teetrinken ja zusammen gehört wie Pommes und Mayo, habe ich kurzerhand die Jungs hinter 5 CUPS angeschrieben und um ein Interview gebeten. Patrick, einer der 5 Gründer von 5 CUPS, war so lieb und hat auf meine Fragen geantwortet:

5cupstest3

Moin, Jungs!

Erzählt mal, – wer seid ihr und worum geht’s heute?

Wir sind 5 CUPS and some sugar! Und wir mischen Tee. In ganz kleinen Mengen. Denn bei uns kann man schon ab 50 g eine eigene Teemischung online zusammenstellen, die wir dann genau so grammgenau mischen und in der Verpackung, die du dir selbst ausgesucht hast nach Hause schicken. Achso, und wir drucken deinen Wunschnamen auf den Verpackungsanhänger – ist ja nunmal dein eigener Tee. Das macht uns Spaß!

Wie seid ihr auf die Idee bzw. das Konzept hinter „5 CUPS“ gekommen? (bei einer Tasse Tee oder doch eher bei einem Gläschen Bier?)

Indien, Darjeeling, 1999. Ganz zufällig haben wir uns auf einer Teeplantage kennen gelernt, zusammen geerntet und nächtelang Teesorten verkostet. Doch wir haben nie den eine Tee gefunden, den alle mochten. Dann in einer sternenklaren Nacht .. haha. Spaß muss sein!

Wir hatten die Idee zu 5 CUPS weil wir der einfachen Frage nachgegangen sind, wie man am besten seinen eigenen Teegeschmack finden und dabei auch noch Spaß haben kann. Unzählige Nächte (und Tage) lang Tee verkostet haben wir dafür allerdings wirklich. Heute haben wir mehr als 50 Zutaten aus denen man auswählen kann.

Wie wählt ihr euren Tee aus und wo kommt er her?

Wir halten es hier sehr international. Unseren Kunden wollen wir natürlich die bestmögliche Qualität bieten und beziehen die Zutaten unseres Tees daher aus Anbaugebieten aus der ganzen Welt, über zertifizierte Händler aus Deutschland. Unser grüner Tee zum Beispiel kommt ausschliesslich aus China, schwarzer Tee aus Indien und Mate aus Brasilien. Bei jeder Zutat achten wir außerdem auf Herstellungsart, Blattgröße, Reinheitsgrad und auf das geschmackliche Verhalten einer Mischung. Seit einigen Wochen haben wir unsere Biozertifizierung und stellen gerade einen Teil unseres Sortiments auf Bio um.

Wie wird man eigentlich Teespezialist? Habt ihr Kurse belegt, seid ihr den Himalaya raufgekrackselt und habt selbst Himalayabergteeblätter gepflückt und in einer kleinen Reiseteekanne aufgebrüht? Oder ganz nach dem Motto „Learning by Doing“?

Wir sind alle leidenschaftliche Teetrinker und diese Liebe zum Tee war von Anfang an unser Motor. Wir würden uns auch eher als Teeliebhaber, denn als Spezialisten bezeichnen – aber lass´uns in zwanzig Jahren nochmal sprechen 😉 Moritz und André sind bei uns die mit der größten Expertise im Bezug auf Zutaten, Teequalitäten und Verarbeitung. Beide haben auch den sogenannten Kräuterschein. Uns ist allerdings der Spass am Tee und dein Entdecken des eigenen Geschmacks fast wichtiger als unser Status. Wir nutzen unsere Erfahrung für ein stimmiges Gesamtkonzept. Denn bei uns wird ja quasi jeder der bestellt auch irgendwie ein Experte – auf kurz oder lang. Tee ist zwar an sich eine Wissenschaft, man kann es aber auch ganz einfach handhaben. Erlaubt ist was schmeckt!

Als Außenstehender stellt man sich das Business ja vielleicht ein wenig naiv vor – deshalb erklärt uns doch einmal, wie ein typischer Arbeitstag von euch aussieht: (Wer verpackt zum Beispiel den Tee?)

Der Tag beginnt bei uns erstmal mit einer gemeinsamen Tasse Tee in unserem Headquarter in Berlin. Danach gehen wir aber erstmal getrennte Wege. Jeder von macht das, was er am besten kann. Eike kümmert sich um die Technik, damit unsere Kunden mischen, personalisieren und bestellen können, was das Zeug hält. Ingo mag nicht nur Tee, sondern auch Zahlen. Er kümmert sich um die Finanzen. Moritz und André arbeiten ganz nah am Tee. Moritz kümmert sich um das Mischen und die Logistik. André sorgt dafür, dass immer neue Mischungen auf unsere Kunden warten. Und Patrick sorgt dafür, dass immer mehr Interessierte von 5 CUPS hören und uns ausprobieren. Er kümmert sich um das Marketing und den Vertrieb.

Bei mir kommt am liebsten schwarzer Tee in die Tasse, jeden Tag und immer mindestens 3 Tassen am Stück, ostfriesisch eben. Goldbraun und mit Kluntje. Welcher Tee kommt bei euch in die Tasse?

Bei Patrick sollte es auf jeden Fall Assam, Mate, Pfeffer, Zimt, Nelken und Kardamom sein. Das ist aber natürlich Geschmacksache, da kommen wir 5 auf keinen Grünen Tee. Bei Ingo muss es Hibiskus, Minze, Anis, Zimt and some sugar sein und bei Eike vergeht kein Tag ohne einen CUP of Gun Power, Minze, Ingwer und Mate.

Für unsere Tee-Einsteiger: Welchen Tee könnt ihr dem blutigen Anfänger empfehlen?

In unserem Onlineshop wollen wir gerade Teeneulingen zeigen, wie einfach und mit wieviel Spaß sich die eigenen Mischungen kreieren lassen. Gut ist, was schmeckt. Blutige Anfänger lassen es entweder einfach mal drauf ankommen oder sie suchen sich eine unserer leckeren fertigen Teemischungen mit den humorvollen Namen aus. Auch die fertigen Mischungen kann man je nach Geschmack ganz einfach anpassen. Und falls man wirklich nicht weiter weiß, sind wir ja auch noch da und lösen eventuelle Geschmacksverirrungen blitzschnell am Telefon 😉

Da draußen gibt es viele Menschen mit vielen tollen Ideen im Kopf, die sich vielleicht genau jetzt fragen „Sollte ich…?“ – Was ist euer ultimativer Ratschlag an Jemanden, der über die Umsetzung der eigenen (kreativen) Geschäftsidee nachdenkt?

Just do it! Investiere aber genug Zeit in deine Idee. Mit einer guten Idee, dem richtigen Team und etwas Leidenschaft ist so ziemlich alles möglich.

Danke, Jungs, für dieses nette Interview und viel Erfolg weiterhin mit 5 CUPS!

Um mich selbst von der Qualität des Tees zu überzeugen, durfte ich mich ein wenig austoben und habe meinen eigenen Tee zusammen gemixt. Wer mich kennt, weiß: ich liebe Kräutertee!

Es wundert also nicht, dass meine Mischung überraschender Weise viele Kräuter enthält:

Nana Minze: 28% // 14g Lapacho: 38% // 19g Kornblumenblütenblätter: 4% // 2g Melisse: 22% // 11g Heidelbeerblätter: 8% // 4g

5cupstest4

Der Tee kommt als loser Tee, ihr müsst also entweder ein Tee-Ei benutzen oder Teefilter aus dem Laden. Geht beides wunderbar, ich finde ein Tee-Ei aber dekorativer.

5cupstest5

Heißes Wasser drauf, ziehen lassen, – genießen!

5cupstest6

Fazit:

Der Tee ist einfach göttlich! Meine Mischung schmeckt mir sehr gut, besonders schön anzusehen finde ich die Kornblumen. Die geben dem Tee einfach etwas Besonderes.

5cupstest2

Damit ihr auch in den Genuss von 5 CUPS Tee kommt, habe ich für euch eine 50g Packung zusammen gemixt. Der Tee enthält:

Olivenblätter: 17% // 8.5g Grüner Rooibos: 79% // 39.5g Kornblumenblütenblätter: 4% // 2g

Um zu gewinnen, hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar und schaut vielleicht mal bei den Jungs von 5 CUPS vorbei. Mit Sicherheit ist auch ein leckerer Tee für euch dabei! Der Gewinner wird am 11.08.2013 bekannt gegeben.

Alles Liebe,

Katja


17 Gedanken zu “Katja testet: 5 CUPS and some sugar. Und: ein Interview!

  1. Das nenn ich wirklich mal eine schlaue Idee 🙂 Ich kenn das mit dem Tee, da würde man am liebsten seine eigene Mischung zusammen stellen. Toll, dass es das wirklich gibt – werde ich gleich mal testen! Freue mich aber auch, wenn ich deine Teemischung gewinnen würde 😉

    Liebe Grüße
    Miss Fanni

  2. Klingt gut, aber ich müsste echt lange überlegen, was zusammenpassen könnte und ob es auch schmeckt. Deshalb wäre eine fertige Teemischung vielleicht besser für mich – zum Beispiel deine;)
    Liebste Grüße
    Julia

  3. Ich bin vor längerer Zeit auch schon auf diese Seite aufmerksam geworden und bin total begeistert davon!Ein wahnsinnig tolles Konzept und die Jungs sind echt sehr sympatisch!
    Deine köstliche Teemischung würde ich nur zu gerne mal probieren!
    Liebe Grüße,Sarah

  4. Das ist wirklich eine tolle Idee! Wusste gar nicht, dass es das auch schon gibt 😀
    Ich kaufe nur noch offenen Tee. Der Geschmack ist meiner Meinung nach einfach viel intensiver und das Tee-Erlebnis umso toller 🙂
    Ich würd mir selber wahrscheinlich auch eine Rooibosmischung zusammenmixen – Go for Rooibos! 😀

  5. juchu! Teeliebe = geteilte Liebe. Auch ich halte es mit Tee statt Kafee und favorisiere ebenfalls eindeutig alles aus Kräuter gemixte. Kornblumenblätter sind mir neu, würde aber auch ich gerne mal probieren. Ich hoffe auf die Losfee und sende Dir ganz liebe Grüße – julia I mintlametta

  6. Nachdem ich irgendwann irgendwo den perfekten Pfirsich-Tee getrunken habe und ihn bisher in keinem Teeladen finden konnte, hoffe ich nun einfach dass Pfirsichstückchen als Kombinationsmöglichkeit bei 5 CUPS aufgenommen werden. Dann kann ich selbst mixen und probieren. Vielleicht klappts vorher ja mit einer gewonnenen Teeprobe.

  7. Liebe Katja,
    also, schon alleine wegen der Verpackung muss man als Teeliebhaber doch bei 5 Cups Tee mischen. Für mich geht die Tee-Hochphase wieder im Herbst los. Und dann so richtig (mit 2 Kannen am Tag). Ich finde das Interview übrigens super interessant! Und Kornblumen sind echt sooo hübsch!

    Alles Liebe
    Sarah

  8. Liebe Katja,
    Für jeden Teetrinker ist das ja ein Traum! Ein Paradies! Der Himmel! Ich finde so hat man die Möglichkeit viel mehr Teemischungen auszuprobieren, wo man im Laden vielleicht zurück geschreckt ist.

    Ich mag dein Blog sehr. Du bist jedes mal Inspiration für mich und ich hoffe, du bleibst uns ( deinen Followers) lange erhalten!

    Liebe Grüße,

    Katha

    1. ach, da werd ich ja ganz rot! lieben dank für deine netten worte, mein herz hüpft auch gerade… 🙂 und ja, ich bleibe euch noch ne weile erhalten. nach 4 1/2 jahren ist noch lange nicht schluss : D

  9. Hey liebste Katja,
    ich mag den Tee von „5 Cups…“ sehr & ich hab ihn selbst mal verschenkt.
    Meine beste Freundin hat sich sehr darüber gefreut 🙂

    Nun war ich kurz davor mir selbst einen zu mixen & dabei habe ich bei Instagram deinen Beitrag gelesen 😀

    Ich würde mich sehr über deine Mischung freuen & gern mal testen 🙂
    liebste Grüße
    E. Nancy

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.