Blattgold. Eine Dekoidee.

Hallo, ihr Lieben!

Die Geschichte des Goldes ist eine Geschichte voller Missverständnisse… Ja, genau. Ich habe Gold eigentlich den größten Teil meines Lebens missachtet. Fand, dass es alt macht und ich es nicht mag. So einfach war das. Nun hat aber vor ungefähr 2 Jahren ein Veränderungsprozess eingesetzt und auf einmal finde ich Gold einfach bezaubernd. Also ist es nicht wirklich überraschend, dass ich neulich im Rossmann das Blattgold-Set für 1,99 € nicht stehen lassen konnte! Enthalten sind 6 Blattgold-Blätter, ein Pinsel und Kleber. Für 1,99!

gold buchstabenIch hatte auch noch „X“ und „O“ Pappbuchstaben und so wurde aus braunen Buchstaben ein herrlich goldener Blickfang für’s Bastelzimmer. Wie? Gaaaaaanz einfach!

1. Buchstaben mit Kleber einstreichen
2. Den Kleber ein bisschen antrocknen lassen
3. Blattgold darauf legen. Gaaaaaaanz vorsichtig!
4. Über Nacht trocknen lassen.
5. Vorsichtig das überschüssige Blattgold abpulen…. fertig!

Geht sehr schnell, ist aber äußerst dekorativ!

Wie ihr seht, ist es nicht perfekt geworden, aber irgendwie mag ich das. Mit ein bisschen Übung wird das Blattgold mit Sicherheit ebener, ohne Risse und ohne Schmuddel dran. Aber hey, – perfekt kann Jeder!

Solltet ihr das 1,99 – Blattgold-Set entdecken: Zugreifen! Macht wirklich Spaß!

 

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

4 Gedanken zu “Blattgold. Eine Dekoidee.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.