Katja’s Eisabenteuer: Bounty Eis.

bountyeis3Meine Lieben!

Manchmal habe ich ewig etwas auf der Festplatte rumliegen, es setzt Staub an und ich denke gar nicht mehr daran erinnere mich ganz dunkel daran, dass es dieses Foto noch gibt, oder die Datei. So geschehen bei diesem Eis.

Bounty Eis ist gemeinsam mit dem Snickers Eis entstanden. Aber eben, wie gesagt, eine Weile verstaubt. Heute wird es Zeit, den Staub abzupusten und das Eis zu teilen. Mit euch, natürlich!

bountyeis4REZEPT (für 3 – 4 Portionen)

1 Ei
1 Eigelb
1 EL Zucker
200 g Sahne
1 Bounty Riegel
50 g Schokolade

Einen Esslöffel Kokosraspel und ca. 15 g Zucker

Zuerst – wie immer – Eigelb, Ei und Zucker schaumig schlagen. Nebenbei den Riegel in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen und abgekühlt zur Eimasse geben. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Das Ganze in eine gefriergeeignete Schüssel füllen und für ca. 4 Stunden ab ins Gefrierfach damit! Ganz wichtig – zwischendurch immer mal wieder kräftig rühren, damit die Cremigkeit erhalten bleibt.

Wenn euer Eis fertig durchgefroren ist, röstet ihr Kokosraspel und Zucker in einer Pfanne an, bis sie goldbraun sind und streut sie über’s Eis. Fertig!

bountyeis2An die Löffel, fertig, los!

Ach, und falls ihr euch gerade fragt, ob die Rezepte auch in der Eismaschine funktionieren. Tun sie. Also immer mutig an’s Eismachen!

Alles Liebe und einen wundervollen Sonntag,

Katja


3 Gedanken zu “Katja’s Eisabenteuer: Bounty Eis.

  1. Oh, wie lecker. Die Bilder davon sind ja wunderbar. Das muss ich umbedingt ausprobieren und weil es ja so schön einfach ist, kipp ich einfach alles in die Eismachine. Vielen Danke für das Rezept und gut das du dich dran erinnert hast. Das wäre ja sehr schade drum gewesen. Liebste Grüße Leah

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.