Katja testet: PhotoLove Prints.

Hallo, meine Lieben!

Durch’s Netz schweben sehen habe ich sie ja schon eine Weile, diese hübschen Vintage Prints, und immer wieder gedacht: Muss ich irgendwann mal testen.

Und manchmal, da hat man ja ein bisschen großes Glück! Neulich flatterte eine Email von Thiemo und Max, den Gründern von PhotoLove, mit der simplen Frage, ob ich Lust hätte, das Angebot zu testen. Und ob ich Lust hatte! Ihr wisst ja, für Fotos bin ich immer zu haben. Und das Beste? Sie waren auch bereit, mir und euch einen kleinen Einblick in ihre Welt zu geben und meine Fragen zu beantworten!

Aber erstmal langsam. Worum geht es also?

photolove_test01Für mich und euch also erst einmal ein paar Fragen an Max und Thiemo:

1. Moin Jungs! Jetzt stellt euch doch erst einmal vor, damit wir wissen, mit wem wir es hier zu tun haben!

Max: Hallo liebe Katja, ich bin Max, habe Wirtschaftsinformatik studiert und arbeite seitdem als Projektmanager im E-Commerce. Lebe mit Frau und Sohn in Hamburg, von wo aus wir uns um das Tagesgeschäft von PhotoLove kümmern.

Thiemo: Und ich bin Thiemo der IT-Part im Unternehmen. Max habe ich bei meiner Zeit bei shopping24 kennengelernt. Inzwischen studiere ich aber neben PhotoLove wieder.

2. Euer Projekt heißt „PhotoLove Prints“ – was genau verbirgt sich dahinter und wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Thiemo: Die Idee zu PhotoLove ist ganz spontan entstanden. Irgendwann letztes Jahr habe ich ein Bild mit Instagram aufgenommen und dachte mir: „Hey das würde ich gerne drucken. Gibt es eigentlich Anbieter dafür? Die sollte es doch geben!“ Ich habe dann direkt Max angerufen, der genauso Foto- und Gründungsbegeistert ist, wie ich und ihm davon erzählt. Nach  vielen gemeinsamen Brainstorming Abenden und einer Menge neuer Ideen für Photodienste ist dann PhotoLove entstanden. Wir drucken eure Bilder aus Instagram, Facebook & mehr auf cooles Vintage Papier. Wir wollen einerseits die Freude am gedruckten Bild wiedererwecken und andererseits das Drucken möglichst einfach machen, indem wir Verbindungen zu sozialen Netzwerken anbieten.

3. Produziert ihr die Prints selbst oder beauftragt ihr fleissige Feen, die euch helfen?

Thiemo: Wir haben eine tolle Druckerei in Hamburg gefunden, die uns geholfen hat unsere Vision von unseren Prints umzusetzen.  Wir sind froh, seitdem in direkter Kooperation deren Kompetenz auf dem Bereich des Druckens und somit auch die Druckmaschinen dort nutzen zu können.   Uns ist es wichtig, unsere Produkte selbst herzustellen und uns von hamburger Kooperationen unterstützen zu lassen, wir lieben unsere Stadt. So verpacken und versenden wir natürlich auch selbst,  unsere Produkte sind also tatsächlich „Handmade in Hamburg“.

4. Es gibt ja immer wieder etwas Neues bei euch zu bestaunen. Was für spannende Aktionen oder Neuerungen habt ihr noch geplant?

Max: Ja, das ist der Unterschied zu großen Druckdiensten, wir entwickeln uns ständig weiter und reagieren sofort auf Kundenwünsche. Gerade dieser direkte Kontakt zu unseren Bestellern liegt uns sehr am Herzen. Wir bekommen viel Feedback und Ideen geschrieben, so dass wir Stück für Stück weitere Features online bringen. Geplant ist als nächstes ein Weihnachtsspecial, bei dem wir verschiedene Boxen anbieten, die weihnachtlich aussehen und gefüllt mit mehreren Prints das perfekte Weihnachtsgeschenk abgeben.

Weitere Features, wie z.B.: das Auswählen des passenden Bildausschnittes, das Bestellen von Geschenkgutscheinen und eine Rückseite mit coolem Inhalt stehen schon in den Startlöchern, die Weihnachtszeit wird also spannend!

5. Zu guter Letzt: Welchen ultimativen Tipp habt ihr für Visionäre, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen möchten?

Max: Um das in die Tat umzusetzen, wofür das Herz schlägt, kommt es primär darauf an, dass ein gutes Team gefunden ist, eine ausbaufähige Idee die Grundlage schafft und  das sich jeder Einzelne mit vollem Herzblut für das neue Projekt einsetzt.

Thiemo: Einfach machen! Etwas Neues wagen muss nicht immer heißen auf volles Risiko zu gehen und alles andere aufzugeben. Wenn man  anfangs lediglich ein paar Stunden pro Woche an seinem Projekt arbeitet, reicht das auch.  Streß, den man dann von Meilenstein zu Meilenstein mal hat, macht einem nichts aus, wenn man das macht, was man liebt. Ich glaube es ist einfach wichtig, dass man dafür brennt und Spaß daran hat.

(Anmerkung: „Einfach machen!“ – das kennt ihr doch, oder?)

Die Rechnung ist also denkbar einfach:

photolove8Die Bilder vom Handy inne Box packen,- heraus kommen wunderschöne Vintage Prints im Polaroid Look!
Das funktioniert? DAS funktioniert! Und zwar richtig gut. Ihr könnt Bilder von Instagram, Facebook & Co. verwenden oder eigene vom Computer hochladen.

Nach dem unkomplizierten Bestellvorgang, den ich sogar vom Handy aus vornehmen konnte, trudelten innerhalb weniger Werktage die Prints in einer schönen Box bei mir Zuhause ein. Ich mag ja so Packpapierfarbene Dinge, müsst ihr wissen. Von daher gefällt mir auch die schöne, schlichte Box sehr gut.

photolove3Enthalten waren 24 Prints in Polaroid Optik, deren Qualität durchaus überzeugend ist. Sie bestehen aus festem Karton, haben den Polaroid-typischen weißen Rand und die Rückseite ist mit dem Logo bedruckt.

photolove_rest9Ein kleines Vögelchen hat mir aber zugezwitschert, dass sich das vielleicht irgendwann mal ändern wird. 

photolove2Die Prints sind glänzend, dadurch wirken die Farben sehr kräftig. Das Format finde ich sehr schön. Wie ein echtes Polaroid eben!

photolove5Für 24 Prints müsst ihr 24 € bezahlen, jedes Weitere kostet 90 Cent. Ein angemessener Preis, wenn ihr mich fragt, denn ihr erhaltet

1. ein Produkt „handmade in Germany“

2. handliche Polaroid Prints eurer digitalen Fotos, aus denen ihr

3. herrliche Dinge basteln könnt! (Mehr dazu in einem separaten Post)

Ich jedenfalls bin wirklich begeistert und freue mich schon auf meinen nächsten Geburtstag, denn da werden mit Sicherheit Prints als Grundlage für die Einladungskarten dienen! Oder als Weihnachtskarten… oder zu Ostern. Zum Nikolaus! Einfach mal so….

Ich hoffe, bei der Entscheidung, ob ihr hier mal bestellen solltet, konnte ich euch ein wenig helfen und bedanke mich an dieser Stelle noch einmal bei Thiemo und Maxfür die Testanfrage und die Zusendung der Prints. Ich bin schwer verliebt!photolove6

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

9 Gedanken zu “Katja testet: PhotoLove Prints.

  1. Kaerlighed schreibt:

    Oh, das probiere ich flugs aus!!!! Ich habe das bisher immer in Amerika machen lassen, was auch nicht schlecht war, nur ewig dauerte. Das hört sich toll an. Danke!!! Madhavi

  2. Berit schreibt:

    Finde ich super. Nur an der rückseite sollten die Beiden arbeiten. Die Rückseite von Origrami ist da einfach schöner.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.