Walter macht’s selber: Walnusskerzen.

Moin miteinander!

Darf ich vorstellen?

diywalter0Das ist DIY-Walter.

Walter ist eine Walnuss und liebt es, mit Walnüssen zu basteln, zu backen und Blödsinn zu machen. DIY-Walter kommt in der Vorweihnachtszeit gern zu Besuch, denn Walnüsse und Weihnachten, das passt wie Kleid und Strickjacke.

diywalter
DIY-Walter hat die liebe Sarah und mich beim gemeinsamen Basteln übrigens auch besucht. Warum?

Sarah und ich sind (unabhängig voneinander) von „Kalifornische Walnüsse“ angeschrieben worden, mit der Frage, ob wir Lust hätten, etwas mit Walnüssen zu basteln. Hatten wir! Ich finde sowieso, dass DIY Themen hier in letzter Zeit zu kurz kommen. Zeit, dass sich das ändert, oder?

Nur hatten wir damals, als wir zusagten, nicht die geringste Ahnung, dass DIY-Walter plötzlich auftauchen würde! Er ist zwar ein netter Kerl, der Walter, aber er mogelt sich immer auf Fotos und behauptet am Ende doch glatt, das Gebastelte sei sein Werk! Ich stelle von Anfang an klar: DAS HAB ICH GEMACHT! Nur für den Fall, dass Walter euch etwas anderes erzählt…

Jedenfalls habe ich neulich Sarah Zuhause besucht und wir haben neben Bloggerquatschereien, Designplanung und ein wenig Shopping eben auch gebastelt. Wobei man sich ja zunächst einmal fragen muss: Was kann man schon aus Walnüssen groß machen? Kuchen vielleicht, ja. Und eine rustikale Tischdeko, sicher. Aber sonst?

Tjaha! So einiges! Zwei DIYs zeige ich euch im Laufe der nächsten Tage.

walnussdekoration00Heute möchte ich euch zeigen, wie man ganz einfach aus Walnüssen kleine Kerzen zaubern kann. Mit Walter’s Unterstützung, natürlich.

walnussdekoration1

Ihr benötigt:

– Eine Kerze bzw. einen Kerzenrest
– Walnüsse

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht… aber ich schaffe es nie, die Nüsse so aufzuknacken, dass die Schale heile bleibt. Zumindest nicht, wenn ich einen Nussknacker benutze. DIY-Walter hatte die Idee, mit einem großen Messer die Nuss an der flachen Seite aufzubrechen. Es hat prima geklappt!

walnussdekoration3Zwei perfekte Hälften. Jetzt müsst ihr das leckere Nussinnere aufknabbern und dann

walnussdekoration5 die Kerze mit einem Messer durchschneiden (es reicht ein mitteltiefer Schnitt), den Docht entfernen (und aufheben!) und dann im Wasserbad schmelzen. Schneller geht es, denke ich, in der Mikrowelle.

walnussdekoration6Während ihr wirklich lange auf das Schmelzen der Kerze wartet, könntet ihr mit DIY-Walter eine Runde plauschen oder tanzen oder euch einfach anstarren.

walnussdekoration7Sein DIY-Schild sieht ja ein bisschen aus, wie ein Zauberstab und so ist es nicht verwunderlich, dass wie von Zauberhand plötzlich die Kerzen fertig sind, oder? Dazu müsst ihr einfach das flüssige Wachs in die Nusshälften füllen und den Docht hinein stellen. Ich habe ihn noch ein bisschen festgehalten, bis das Wachs anfing, fest zu werden. Das geht wirklich schnell und der Docht kippt euch nicht weg!

walnussdekoration8So ein DIY macht selbst den pingeligen DIY-Walter glücklich! Und die Walnusskerzen sehen entzückend aus, findet ihr nicht auch? Ganz zu schweigen von den vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten! Von Mini-Adventskranz zu Geburtstagskerzenersatz… Euch fällt bestimmt etwas ein!

walnussdekoration0

Aber Auspusten nicht vergessen!

So. Ich danke „Kalifornischen Walnüssen“ noch einmal für die Nüsse und natürlich für DIY-Walter! Und euch danke ich für’s Lesen und freue mich auf viele Deko-Ideen, die ihr vielleicht selbst haben werdet. Denn: Mit Walnüssen basteln ist ganz einfach, macht Spaß und kostet fast nix. Und gemeinsam macht es sogar sehr glücklich!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

3 Gedanken zu “Walter macht’s selber: Walnusskerzen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.