glück&ich?

Ihr Lieben!

Neulich erreichte mich eine liebe Mail von Honey, die mir von ihrem „glück&ich“ Projekt berichtete. Ich finde solche Projekte wunderbar, denn das Glück geht uns manchmal im Alltag ein wenig verloren und da hilft es, eine kleine Anleitung zu bekommen, wie man es wieder findet oder einfach den Blick dafür schärft.

Das, dachte ich, könnte euch auch gefallen und so bat ich Honey, doch einfach selbst zu erzählen, worum genau es geht:

Hallo liebe Leser von maedchenmitherz.

Die liebe Katja hat mich gebeten mein neues glück&ich-Projekt vorzustellen, aber kurz ein paar einleitende Worte.

Es gibt viele Dinge im Leben, die mir wichtig sind und mich glücklich machen. Dazu gehört natürlich meine Familie und Freunde, meine Arbeit (ja, ich arbeite tatsächlich gerne), meine Kreativität, Musik, gutes Essen, die Natur und vieles mehr. Ich bin aber auch der Meinung, dass man nicht glücklich genug sein kann und dafür auch nicht nur „große“ Dinge benötigt. Die Kleinigkeiten des Alltags sind es, die den Tag versüßen, wenn man nur mit offenen Augen durch die Welt geht.

Für mich gibt es 3 wesentliche Punkte, die es immer drauf haben, den Tag zu retten.

1) Selbstpflege

Der Begriff Selbstpflege kommt eigentlich aus der Traumatherapie und bedeutet, sich bewusst kleinere oder größere Dinge zu gönnen, bei denen man weiß, dass sie einem guttun. Und das ohne Selbstvorwürfe. Natürlich können wir diese Methode auch verwenden und einen kleinen oder größeren Schritt in Richtung „Ich rette meinen Tag“ machen.

2) Augen auf

Wie eben schon erwähnt, kann man viele schöne Kleinigkeiten über den ganzen Tag entdecken, die einem gefallen. Viele entdecken die Schönheit vielleicht gar nicht oder realisieren sie nicht. Ich liebe meinen Weg zur Arbeit und obwohl es jeden Tag derselbe Weg ist, entdecke ich doch immer etwas neues und Schönes.

3) Geben

Ich glaube diese Methode ist jetzt nicht unbedingt neu. Ob es nun ein kleines Geschenk oder ein nettes Wort ist, man fühlt sich gleich viel besser, die leuchtenden Augen des Gegenüber zu sehen. Dazu gehören natürlich auch Wildfremde. Auch sie haben das Recht den Tag gerettet zu bekommen 🙂

Daher entstand mein neuestes Projekt:

Das glück&ich-Projekt

glück&ich

Für den Donnerstag arbeite ich diese 3 Punkte ganz bewusst ab und bin gespannt, wie sich das auf mich auswirkt.

glück&ich_liste

Ihr könnt natürlich alle gerne mitmachen und ich freue mich ganz besonders, wenn ich eure 3 Punkte für diesen Tag erfahre. Egal ob als kleiner Kommentar auf Facebook, Twitter, auf dem Blog oder als eigener Blogbeitrag. Ich freue mich auf jeden Fall 🙂

Vielen Dank an Katja für die Möglichkeit dieses Gastbeitrags und viel Glück,

Eure honey

 

Lieben Dank, Honey, für die Vorstellung deines Projektes. Ich habe für mich mal geschaut, was solche Punkte sein könnten:

1) Selbstpflege:

– ein Bad einlassen, Kerzen anzünden und im flackernden Kerzenschein ein Buch lesen (ja, auch wenn es den Augen nicht guttut!)
– mit der Katze kuscheln
– Laptop auslassen
– Nägel lackieren
– Nähen
– Laufen gehen

2) Augen auf!

– Sonnenaufgang
– Spinnweben mit Morgentau
– Mohnblumen am Wegesrand
– Rehe, die über das Feld gegenüber hüpfen
– spielende Kinder

3) Geben

– mit meinen Eltern telefonieren
– eine selbstgemachte Karte verschenken
– Kuchen backen und mit zur Arbeit nehmen
– eine DIY Anleitung veröffentlichen (!)

Wie sieht eure Liste aus?

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

3 Gedanken zu “glück&ich?

  1. Sarah schreibt:

    Uhi das ist richtig toll! Ich finde es auch ganz wichtig sich so oft wie möglich die kleinen Dinge vor Augen zu führen die einen so glücklich machen und auch mal ganz bewusst darauf zu achten!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  2. Änna schreibt:

    Dieses Projekt eignet sich wirklich super um sich mal bewusst zu machen, wieivele kleine Glücksmomente in jedem Tag stecken. Kein Tag ist gänzlich schlecht. Da mein Tag, befinde mich zur Zeit in Korea und bin euch 8 Stunden voraus, gerade erst begonnen hat, beginnt auch meine Liste jetzt erst. Aber ich bin voller Hoffnung heute Abend einiges eintragen zu können, was mich heute glücklich gemacht hat 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.