Projekt Heimat: Die (für mich) schönsten Weihnachtsmärkte in Ostfriesland.

wiehnachtsmarktMoin!

Ich weiß ja nicht, wie ihr das so seht, aber ich finde Weihnachtsmärkte einfach großartig. Wie ein kleines Kind stehe ich dann zwischen den vielen Buden mit leuchtenden Augen und wünsche mir sehnlichst ein paar Schneeflocken herbei. Das klappt nur ganz manchmal, aber dann finde ich das Weihnachtsmarkterlebnis noch 100 mal schöner!

Und dass wir hier in Ostfriesland auch locker mit den großen Weihnachtsmärkten mithalten können, ist keine Lobhudelei, sondern ein Fakt. In aufwendigen empirischen Studien habe ich mich nämlich durch Deutschland getestet und finde: Bei uns is‘ doch am schönsten!

Das nur als kleinen Spaß am Rande. Ich denke, mit den tollen Weihnachtsmärkten im Gebirge können wir es nicht aufnehmen, aber trotzdem kommen hier ein paar Tipps für den ostfriesischen Weihnachtsmarktbesuch:

Wiehnachtsmarkt achter d’ Waag in Leer, jeden Adventssonntag

Der vielleicht schönste Weihnachtsmarkt dieser Region. Zumindest, wenn ihr mich fragt. In der schönen Altstadt von Leer ist es auch an den übrigen Tagen im Jahr schon bezaubernd. An Weihnachten jedoch kommen noch hunderte Lichter hinzu, die ein wohliges Licht erzeugen und schwupps, ist die gemütliche Weihnachtsstimmung da!

Weihnachtsmarkt am Wasserschloss in Dornum, 06. – 08.12.2013

In Dornum bin ich jedes Jahr auf dem Mittelalterfest zu Gast. Was dort auf die Beine gestellt wird, finde ich grandios! Und wenn ein Weihnachtsmarkt vor dieser herrlichen Kulisse stattfindet, dann kann er nur gut werden. Klein und muckelig, mit Büdchen und Musik. So muss das! Und am Besten geht man abends hin, bis 22 Uhr hat der Markt geöffnet und zum Abendessen schmeckt so ein Leckerli vom Grill doch sowieso viel besser. Nicht zu vergessen: Am Abend erstrahlt das ganze Schloss in festlichem Glanz!

Engelkemarkt am Delft in Emden, 25.11. – 30.12.2013

Einen schwimmenden Weihnachtsmarkt habt ihr bestimmt noch nicht gesehen, oder vielleicht doch? Wie dem auch sei: Der Weihnachtsmarkt in Emden ist immer einen Besuch wert, denn hier befinden sich die Büdchen auf dem Wasser und als Besucher hofft man einfach nur, dass kein Sturm kommt und für eine kalte Dusche sorgt. Spaß beiseite, Emden hat einen wirklich schönen Weihnachtsmarkt zu bieten, den man auf seiner Ostfrieslandweihnachtstour nicht vergessen sollte.

Lütetsburger Weihnacht, 13. – 15.12.2013

Nachdem ihr am zweiten Adventswochenende in Dornum gewesen seid, solltet ihr ganz unbedingt nach Lütetsburg fahren, um dort den traditionellen Weihnachtsmarkt rund um die gleichnamige Burg zu besuchen. Hier geht es etwas edler zu: Viele Aussteller bieten ihre besonderen Waren an., – festliche Dekoration, erlesene Weine. Der Ausflug zum Weihnachtsmarkt an der Lütetsburg ist schon ein Erlebnis! Ich jedenfalls freue mich in diesem Jahr auf diesen Weihnachtsmarkt ganz besonders.

Weihnachtsmärkte in der Krummhörn, zweites und drittes Adventswochenende

Die Krummhörn an sich ist ja gar nicht so klein. Nur eben dünn besiedelt. Und so sind auch die Weihnachtsmärkte eher klein und schnuckelig, aber in jedem Fall einen Besuch wert, denn hier gibt man sich noch Mühe und hat Zeit für ein Wort zwischendurch. Und wenn man gerade so unterwegs ist, zum Weihnachtsmarkt hin oder vom Weihnachtsmarkt weg, dann kann man dem Otto-Turm einen Besuch abstatten. Gute Idee? Gute Idee!

Winterdorf in  Horumersiel, 28. – 30.12.2013

Nach Weihnachten noch auf’n Weihnachtsmarkt gehen finde ich ja ein bisschen plemplem. Nur ein bisschen, denn eigentlich mag ich die Leckereien ja furchtbar gern! Horumersiel fand’s auch plemplem und hat sich überlegt, dass ein Weihnachtsmarkt vielleicht etwas merkwürdig wäre – ein WeihnachtsDORF jedoch kann ja auch noch nach Weihnachten geöffnet sein. Und so lädt das Winterdorf in Horumersiel zum Schlemmen und Träumen ein, auch wenn Weihnachten schon wieder vorbei ist.

Und wer noch nicht genug bezaubert ist, der kann sicher auch hier, hier, hier und natürlich hier ein wundervolles Weihnachtsmarkterlebnis erleben.

So, ihr Lieben.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und hoffe, ihr konntet mit meinen Tipps etwas anfangen. Ich jedenfalls werden den ein oder anderen Weihnachtsmarkt definitiv besuchen!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

6 Gedanken zu “Projekt Heimat: Die (für mich) schönsten Weihnachtsmärkte in Ostfriesland.

  1. Hanna schreibt:

    Also den Emder, sowie Leeraner Markt kenne ich und muss auch sagen, dass vorallem der Leeraner auch mein Favorit ist! (Mit anschließendem Bummel in den süssen Shops der Altstadt!). Aber ich erinnere mich auch an lustige, wärmende Abende mit Glühwein und Kakao auf den Weihnachtsschiffen in Emden, was auch toll war.
    Besonders spannend und neu klingt für mich jedoch das Winterdorf, dem muss ich eigentlich mal ein Besuch abstatten! Danke für die tollen Tipps!

  2. Hendrik schreibt:

    Also der Emder Weihnachtsmarkt ist nur soweit „auf“ dem Wasser, als dass dort Schiffe liegen, „auf“ die man drauf kann. Die schwimmenden Buden gibt es schon seit 2010 nicht mehr. Auch, wenn alle möglichen Reiseführer und überregionalen Medien da was anderes berichten.

    Gruß
    Hendrik

  3. Mary schreibt:

    Wow das sind aber echt tolle Tipps!
    Da kann ich mir gut vorstellen nicht nur in Bremen bummeln zu gehen, sondern auch den einen oder anderen Markt deiner Liste zu besuchen!

    Liebe Grüße
    Mary

  4. Tina Giangiulio schreibt:

    Tina
    Danke für die tollen Tips. Selbst war ich schon in Jever. Der war recht schnuckelig.
    Aber Emden würde mich interessieren und horumersiel hört sich auch gut an.
    gruß Tina

  5. nelsonamour schreibt:

    Schöne Idee mit den Tipps und süß beschrieben! Vielleicht sollte man Ostfriesland doch mal einen Besuch abstatten 🙂 Liebe Grüße

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.