Öfter mal was Neues: Podcasts.

oeftermalwasneues

podcast

Der Freund hört regelmäßig Podcasts. Wenn wir gemeinsam unterwegs sind, höre ich mit. Entschuldigung, hörte ich mit. Denn mittlerweile ist das Podcast-Hören für mich zur beinahe täglichen Routine geworden.

Äh, Moment! Ihr wisst nicht genau, was ein Podcast überhaupt ist? Ein Podcast ist quasi eine kleine Radiosendung, aufgenommen im eigenen Wohnzimmer oder wo auch immer, und gratis der Welt da draußen zur Verfügung gestellt.

Wie gesagt, zu Beginn habe ich eigentlich nur „mitgehört“, weil es eben nicht anders ging. Jetzt konsumiere ich aktiv. Und ich dachte, das muss ich mit euch teilen!

Mein großer Podcast-Held, weil sehr angenehme Stimme und interessante Themen, ist Tim Pritlove. Ein toller Name kommt quasi als Bonus noch oben drauf. Von ihm höre ich am allerallerliebsten CREChaos Radio Express. Dort geht es viel um Technik, aber auch um Kultur und Gesellschaftsthemen. Und manchmal, da geht es auch um ungewöhnliche Hobbies. An dieser Stelle kann ich euch die Folgen über Hackerbrausen, Höhlenforschung und Geocaching wärmstens empfehlen!

Tim hat einen Freund. Holger Klein, genannt Holgi. Und Holgi und Tim gemeinsam produzieren „Not Safe For Work“. Das ist nun kein Podcast für Jedermann, weiß ich wohl. Derber Humor und Witze, die nicht alle gut finden müssen. Mir gefällt’s trotzdem, denn man kann nicht immer heile Welt spielen und auf rosa Wolken tanzen. Die vorletzte Folge gefällt mir übrigens besonders gut. Aber seid gewarnt: bei NSFW ist der Name Programm.

Holgi selbst hat auch einen eigenen Podcast. Heißt WRINT (Wer Redet Ist Nicht Tot) und ist weniger derbe, weniger albern, sondern äußerst informativ. Hier spricht er regelmäßig mit interessanten Menschen. Meine Lieblingsfolge? Diese hier, wo er mit einer Journalistin in Afrika telefoniert, die vom Bürgerkrieg im Kongo berichtet.

Ich bin ja manchmal auch wissbegierig. Und der SWR2 Wissen Podcast kann manchmal Antworten auf Fragen finden, von denen mir gar nicht klar war, dass ich sie hatte. Die aktuelle Folge zum Leistungsdruck von Kindern finde ich im Übrigen äußerst hörenswert!

Wissen ist Macht und um mehr über meine Spiegelreflexkamera zu lernen, höre ich jetzt ganz viel Podcast-Folgen vom Foto-Blog! Eine Lieblingsfolge habe ich noch nicht, ich höre mich eben gerade so durch.

Wie hört man nun so einen Podcast? 

Ich bin ja kein Profi, müsst ihr wissen. Aber ich höre meine Podcasts über die „Podcast“ App auf meinem iPhone. Klappt wunderbar, man kann die Folgen herunterladen und unterwegs prima weiter hören. Wer kein Smartphone besitzt, folgt einfach den Links oben und hört die Folgen online.

Richtig gute Bastelpodcasts kenne ich übrigens leider nicht. Ist ja auch eigentlich recht schwer, über Audio zu vermitteln, wie man etwas basteln soll. Oder Podcasts über’s Bloggen… Auch die kenne ich nicht. Wenn ich danach suche, finde ich nichts, das mich auf den ersten Blick anspricht.

Vielleicht habt ihr aber Geheimtipps für mich? Hört ihr Podcasts? Wenn ja, welche?

Ich freue mich immer über Neues für die Ohren!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

6 Gedanken zu “Öfter mal was Neues: Podcasts.

  1. Stephie schreibt:

    Mein Freund hat mir auch vor einer Weile schon die Welt der Podcasts gezeigt. Unter anderem auch die Wrintheit mit all ihren Untersparten. 🙂 Am liebsten mag ich die neuen Folgen mit Alexandra Tobor/silenttiffy. Sie hat auch einen eigenen Podcast, der heisst „In trockenen Büchern“. Den kann ich auch sehr empfehlen, vorallem weil man ihn auch mal zwischendurch hören kann. Eine Folge geht nur um die 10 Minuten.
    LG,
    Stephie

  2. Anna schreibt:

    Ich selbst höre selten Podcasts, aber nur weil ich bis jetzt noch keinen Gefunden hab, der mich mit mehreren Folgen vom Hocker gerissen hätte. Aber ich hab für meine Uni anfang des Jahres selbst einen Podcast gemacht und weiß, dass viel Arbeit dahinter steckt. Dementsprechend hab ich viel Respekt vor Menschen, die regelmäßig Podcasts aufnehmen und zur Verfügung stellen.

  3. Jenny schreibt:

    Ich hab schon vor einigen Jahren angefangen, Podcasts zu hören und finds immer noch toll. Ich mag Radiosendungen, Interviews usw., da nerven mich aber die Unterbrechungen. Also höre ich die nachträglich als Podcast, zum Beispiel „Leute“ von SWR1 Baden Württemberg. Sehr interessante Menschen und Themen. Oder auch die Plan B-Reportagen oder Interviews von 1Live. NSFW ist auch einer meiner Lieblingspodcasts und „Schlaflos in München“. Mein absoluter Favorit waren lange die Couchpotatoes, momentan gibts von denen aber nichts Neues, weil sie wohl zu viele andere Sachen um die Ohren haben. Falls die aber bald wieder loslegen, solltest du mal reinhören. Immer nette Themen aus der Welt der Technik, Musik, Film und Fernsehen und ab und zu auch Bücher.

  4. Vanessa schreibt:

    Oh, das ist ein tolles Thema! Höre auch viel Podcasts, aber eigentlich nur Interview-Radiosendungen im Nachhinein, da mich bisher auch noch nix anderes gefesselt hat. Favoriten: WDR2 Montalk und 1Live PlanB Talk. Super zum Einschlafen oder Zugfahren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.