Memorybook Projekt: Zwei.

Hallo, meine Lieben!

Mein Memorybook von der lieben Bina wächst und wächst und wächst. Ich sitze Abend für Abend in meinem Bastelzimmer am Schreibtisch und klebe fleissig Bilder ein, schneide Papiere zu und stanze Anker aus. Herrlich, dieses Leben. Wenn euch übrigens meine Memorybook-Seiten zum Nachbasteln inspirieren, könnt ihr euer eigenes in Bina’s Dawanda Shop kaufen.

memorybook januar7Das ist quasi die Startseite. Ich habe einen kleinen Briefumschlag gebastelt und eine winzig kleine „Pläne 2014“-Liste eingebaut.

memorybook januar 5

memorybook januar6Von unserem letzten Heimatabenteuer habe ich übrigens auch ein paar Seiten gemacht.

memorybook januar 12

memorybook januar 10

memorybook januar 8

memorybook januar9So sehen sie nämlich aus, die ersten Memorybook Seiten.

Ich liebe das Memorybook. Mir gefällt es, Designs zu entwerfen, in meinen Schubladen zu kramen und kleine Schnipsel oder Besonderheiten einzubauen.

Ihr auch? Dann macht doch einfach mit!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

13 Gedanken zu “Memorybook Projekt: Zwei.

  1. silberhauch schreibt:

    Dein Memorybook sieht toll aus! Bin schon auf die nächsten Seiten gespannt. 🙂

  2. anie schreibt:

    Wow. Superschick!! Jeden Tag würde mich das überfordern, aber für so besondere Momente… hm. ich bin inspiriert! Danke.
    Lg von der Ostsee an die Nordsee,
    Anie

  3. Dreaming Belle [ehemals Nayirah] schreibt:

    Sieht wirklich hübsch aus. Vielleicht mache ich so was nächstes Jahr. (:

  4. Bina schreibt:

    ich will auch!! das sieht so toll aus bei dir, aber ich habe momentan null zeit :((( hätte dir gleich die xxl bindung machen sollen, so wie du schon loslegst 😉
    lg
    bina

  5. Hauptstadtliebe schreibt:

    Huhu,

    tolle Seiten die du da erstellt hast ! 🙂

    Woher hast du denn die tollen JUMP Sticker? 😀
    Freu mich auf weitere Posts damit <3. 🙂

    Liebste Grüße

  6. K schreibt:

    Huhu! Dankeschön! Das freut mich sehr ❤ Die Aufkleber habe ich schon ewig und kann mich leider nicht daran erinnern, wo ich sie gekauft habe,- ich glaube aber, dass es in nem 1Euro Laden war. 🙂 Ganz liebe Grüße, Katja

  7. lililiebeleien schreibt:

    wunderschön und sehr inspirierend! besonders die idee mit dem prägegerät, diese etiketten haben ihren 50er jahre charme total verloren und sehen einfach nur schick und modern aus! grüße!! ♥

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.