DIY: Leuchtbuchstaben.

Hallo, ihr Lieben!

Endlich. Freitag. Die letzten Stunden bis zum Wochenende vergehen freitags immer besonders schnell. Das freut mich sehr, ist aber auch ein wenig traurig. Denn Wochenenden sind leider immer viel zu schnell vorbei. Aber noch freue ich mich einfach mal auf diesen Freitag!

So. Und wie kann man ein Wochenende besser starten, als mit einem easy peasy DIY? Gar nicht. Eben. Deswegen krieg ihr heute ein DIY von mir. Zum Nachmachen kreiert.

Und was basteln wir? Leuchtbuchstaben! Bekannt aus Funk (haha, genau) und Fernsehen!

leuchtbuchstaben DIY00Toll, oder?

leuchtbuchstaben DIYIhr benötigt:

*Buchstaben aus Pappe (aus’m Bastelladen eures Vertrauens)
*Cuttermesser (aus der Werkzeugkiste, die bei uns Zuhause mein ehemaliger Schminkkoffer ist)
*Mini-Lichterkette(n) (meine hatten je 10 Lämpchen)
*Acryfarbe (Schwarz und Bunt)
*Pinsel
*optional: TAPE! Wir lieben Tape, richtig? Ich habe schwarzes Washi-Tape benutzt.

leuchtbuchstaben DIY2
Die für mich schwerste Arbeit ist, die obere Pappschichten der Buchstaben abzuschneiden. Mit etwas Geduld und einem spitzen Cuttermesser klappt das! Ich habe es erst mit einem Skalpell versucht, das hätte mir aber zu lang gedauert. Die Werkzeugkiste hat mich dann gerettet.

Die Innenkanten der Buchstaben schwarz anmalen. Trocknen lassen.

leuchtbuchstaben DIY4
So in etwa sieht das Ganze dann aus.

leuchtbuchstaben DIY5
Die großen Flächen dann mit bunter Acrylfarbe anmalen. Ich habe mich für leuchtendes Rot und Gelb entschieden. Gut, oder? Auch diese Farbschicht trocknen lassen.

leuchtbuchstaben DIY6
Dann die (bei mir recht fransigen) Außenkanten mit Tape abkleben. Sieht insgesamt etwas schöner aus, finde ich.

leuchtbuchstaben DIY7
Mit Skalpell oder Cuttermesser Kreuze in die Buchstaben schneiden. Und zwar….? 10 Stück. Solltet ihr eine größere Lichterkette verwenden, dementsprechend mehr Kreuze reinschneiden.

leuchtbuchstaben DIY8Durch die Kreuze (und die so entstandenen Kerben) steckt ihr jetzt nur noch die Birnchen der Lichterketten und schon sind eure Leuchtbuchstaben fertig!

leuchtbuchstaben DIY9Eine großartige Deko, ich bin immer noch total verliebt! So einfach, und in unter einer Stunde fertig!
Ich wünsche euch nun jedenfalls einen großartigen Start in ein noch großartigeres Wochenende und sende euch

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

17 Gedanken zu “DIY: Leuchtbuchstaben.

  1. Jana schreibt:

    Das sieht echt total toll aus!!!
    Ich habe nur 2 Fragen: erstens) warum werden die Buchstaben nicht von aussen bemalt und von Innen mit der Lichterkette ausgelegt und zweitens) hast du Lichterketten mit Batteriebetrieb benutzt oder wie hast du die Kabel so schön versteckt 🙂

  2. K schreibt:

    hallo jana! die leuchtbuchstaben, die ich meine, haben dir birnchen mittig. aber kann man ja nach laune variieren. 🙂 sind lichterketten mit kabeln… aber weils die „kleinen“ sind, ist nicht so viel gebamsel dran. liebste grüße, katja

  3. luelue85 schreibt:

    Nun möchte ich unbedingt wissen in welchem Bastelladen es diese Buchstaben gibt. Aus deiner Heimatstadt? In der Innenstadt zufällig? Oder gibt es die mittlerweile überall? Liebe Grüße. Lisa

  4. K schreibt:

    🙂 die hab ich im bastelladen in OL gekauft, aber mit ein bisschen glück gibt’s die auch in unserem 😉 alles liebe, katja

  5. Midsommarflicka schreibt:

    Oh, wie toll! Das hab ich neulich irgendwo schon mal auf pinterest gesehen, aber in groß und kompliziert… die hier sind toll! Bald muss gebastelt werden 🙂

    <3, Midsommarflicka

  6. Moos schreibt:

    Hallo Katja,
    eine wirklich schöne Idee. So etwas ähnliches wollte ich gerne auch mal machen, aber so viele Ideen so wenig Zeit 😀
    Folge dir jetzt mal, denn ich finde deine Seite wirklich schön.
    Würde mich sehr freuen wenn du bei mir auch mal vorbeischauen würdest. Mein Blog steckt noch in den Kinderschuhen und so freue ich mich über jedes Kommentar und jeden Tipp 🙂
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

  7. Frommi schreibt:

    Wie immer eine wunderbare Idee. Ich bin gleich los gelaufen und habe mir im Xenos diese Buchstaben besorgt. Farbe, Cutter und Co habe ich im Internet bestellt (hier) und den Rest hatte ich noch zu Hause. Allerdings habe ich das ganze etwas ander gemacht. Ich habe die hole Seite der Buchstaben nach hinten und die glatte Seite nach vorne gestellt und auch nur die die Front und Seiten bemalt. Ich finde das sieht auch toll aus. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Und dein Blog ist wirklich toll, mach weiter so! 🙂 Ich freue mich schon auf weitere Basteltipps!

  8. Anni schreibt:

    Dank deinem tollen DIY-Post weiß ich jetzt, was ich meinen Freunden zu Weihnachten basteln werde. Eine wundervolle Idee! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.