#ichbacksmir Rezept: Zimtschnecken mit Schokolade.

Hallo, ihr Lieben!

Kennt ihr eigentlich die Ich back’s mir Aktion von Claretti? Die Tastesheriff-Frau ruft zum gemeinsamen Kreieren und naschen ein und ich bin gern dabei. In diesem Monat lautet das Motto „Zimtschnecken“ und als hätte ich nicht neulich erst improvisierte Zimtschnecken gebacken, gibt es heute die „echte“ Zimtschneckenversion mit Hefe. Und Puderzucker.

zimtschnecken1Ich habe sie heute gebacken, gerade eben, sozusagen, und der Freund und ich haben bereits 4 Schnecken verdrückt. Lecker, lecker, lecker! Ach, und können wir ganz kurz innehalten für diese tollen Fotos? Schneechaos sei Dank ist das Licht heute einfach zauberhaft!

Aber genug davon…. Fangen wir an, zu Backen!

Für ca. 12 grooooße Zimtschnecken benötigt ihr:

TEIG:

125 ml warmes Wasser
1 Würfel Hefe
50 g Zucker
125 ml Milch
1 großes Ei
1 TL Salz
400 g Mehl (ich habe 300 g Weizenmehl und 100 g Dinkelvollkornmehl verwendet)

FÜLLUNG:

50 g Butter oder Margarine
120 g brauner Zucker
1 TL Zimt
50 – 100 g Schokoladenraspeln oder gehackte Schokolade

TOPPING:

Puderzucker und Wasser, wer mag: Frischkäse und Sahne

zimtschnecken2Den Würfel Hefe in etwas warmem Wasser und dem Zucker auflösen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. In einer Rührschüssel Milch, Wasser, das Ei, Öl und Salz verrühren. Die Hefe unterrühren. Nach und nach das Mehl dazu geben, bis ein Teig entsteht. Mit den Händen den Teig kneten, bis er schön geschmeidig ist. Sollte er noch zu klebrig sein, einfach etwas mehr Mehl hinzugeben. Nun den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl einreiben und ca. 45 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung bis auf die Butter miteinander vermischen.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, aus der Schüssel nehmen, auf der bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen, mit Butter bestreichen und die Zimt-Zucker-Schokomischung darüber streuen. Zu einer Rolle rollen und in ca. 3 – 5cm dicke Scheiben schneiden. Die Rollen mit etwas Abstand nebeneinander in eine Auflaufform (oder eine Backform oder auf’s Backblech) setzen und noch einmal abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Zimtschnecken sollten nun ihr Volumen wieder verdoppelt haben und eng an eng in der Form liegen. Bei 180 °C (Umluft) ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

(WAS FÜR EIN DUFT!)

Wenn die Zimtschnecken abgekühlt sind, das Topping drüber geben. Ich mag es nicht, wenn zuviel Puderzuckermischung auf den Zimtschnecken ist, aber das ist Geschmackssache. Ich habe zwei Esslöffel Puderzucker mit einem Esslöffel Frischkäse, einem Esslöffel Sahne und etwas Wasser (und ein paar Spritzern Zitrone) verrührt, bis eine cremige Masse entstanden ist. Das Ganze habe ich dann über den Zimtschnecken verteilt. Ihr könnt aber auch eine Glasur aus Puderzucker und Wasser (oder Zitronensaft) herstellen, wie ihr es von Oma kennt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

zimtschnecken3Viel Spaß beim Genießen, meine Lieben, und einen zauberhaften Sonntag euch allen!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

10 Gedanken zu “#ichbacksmir Rezept: Zimtschnecken mit Schokolade.

  1. K schreibt:

    Danke, meine Liebe! Ist auch sehr lecker! Und…. ich schieb mal ein paar Schippen Schnee rüber 😀

  2. Sophie schreibt:

    Oh, sehr lecker sehen sie aus! Da wirft man glatt die guten Vorsätze des neuen Jahres über Bord… wer braucht sie schon, wenn es so gute Sachen gibt 😉

  3. tastesheriff schreibt:

    Hach .. mein wunderbares Mädchen mit dem tollen Zimtschneckenherz!! Bin ganz verknallert und werf Konfetti in Dein Schneechaos!!!
    Toll das Du mitgemacht hast!!
    alles Liebe
    Deine
    Claretti

  4. Katja schreibt:

    hach! ❤ es hat spaß gemacht, idt äußerst lecker und die arbeitskollegen haben morgen auch noch was davon 😉 win-win! 😡

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.