Mittwochsrezept: Ruckizucki Eis am Stiel.

eis1Meine Lieben!

Erinnert ihr euch noch an den Sommer voller Eiskreationen? Neulich war mir mal wieder nach easy peasy Eiscreme und da fiel mein Blick auf die Eis-am-Stiel-Formen, die ich beim Schweden gekauft hatte. Noch nie benutzt lachten sie mich aus. So konnte das nicht weitergehen!

Was aber macht man, wenn man keine Eier im Haus hat, aber das Eisverlangen groß ist? Ganz klar: Joghurt-Eis! Mit Nutella. Logisch. Und Zimt. Auch logisch. Zumindest in diesem Haus.

Für ca. 6 Eis am Stiel benötigt ihr:

150 g Naturjoghurt
100 g geschlagene Sahne
1 EL Zucker
1 TL Vanillezucker oder Vanillepulver oder Vanilleextrakt, je nachdem
1 TL Zimt
1 EL Nutella

In einer Schüssel die Sahne mit dem Joghurt, Vanille und Zucker vermischen. Die Masse in drei Schüsseln verteilen und Nutella zur einen, Zimt zur anderen geben. Die letzte Schüssel bleibt „Natur“. Wieder verrühren. Wer mag, schichtet unterschiedliches Eis aufeinander, so wie ich. Ab in den Gefrierschrank damit, etwas Geduld haben und nach ungefähr 3 Stunden leckeres Joghurteis genießen.

eis2

Alles Liebe!

Katja

PS: Die IKEA Eis am Stiel Förmchen sind ziemlich klein. Gegebenfalls müsst ihr beim Joghurt-Sahne-Mischverhältnis etwas variieren, damit ihr genug Eismasse erhaltet. Aber das kriegt ihr hin!

Advertisements

4 Gedanken zu “Mittwochsrezept: Ruckizucki Eis am Stiel.

  1. Ani schreibt:

    Die Förmchen hab ich auch und finde sie ganz toll! Hab im Sommer Himbeer-Joghurt-Eis gemacht, aber deine Variante ist bestimmt auch ganz toll. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.