Bloggen mit Herz.

bloggenmitherz banner1
Wann haben wir eigentlich angefangen, Bloggen als Business zu sehen? Wann wurde aus „ich erzähle von mir und meinem Alltag“ ein ständiges „guck mal, ich hab diese Kooperation an Land gezogen und Jene Zeitschrift hat mich erwähnt“? Wann wurde aus individuellen Ideen eigentlich dieser nervtötende Einheitsbrei?

Ich habe es neulich schonmal erwähnt: Die große Blogmüdigkeit geht um. Sagt man. Ich glaube, ein bisschen ist was dran, zu einem Großteil ist es aber anders. Denn wir alle sehen, was das Bloggen möglich macht. Da werden Bücher geschrieben und überall über den Klee gelobt, es werden tolle Kooperationen vorgestellt und Menschen fangen an, mit dem Bloggen Geld zu verdienen. So richtig echtes Geld. Da gibt’s sogar einen winzig kleinen (!) Teil an Menschen, deren Job ist es, zu bloggen. Was für ein Traum da wohl wahr geworden ist!

Als kleines Licht der Bloggercommunity sehe ich es so:

Bloggen ist mein Hobby, ich kann mir nicht vorstellen, nicht zu Bloggen. Ihr hört das jetzt nicht zum ersten Mal, aber ich blogge, um mich mitzuteilen, ein Ventil für meine Kreativität zu finden – und nicht zuletzt, um zu wissen, dass ich nicht allein auf der Welt bin.

Ich blogge nicht für Geld. Ich möchte auch nicht für Geld bloggen, denn dann wäre das hier alles, was ich mir in den letzten 5 Jahren aufgebaut habe, doch nicht mehr ich! Ich bin keine Journalistin, keine Schriftstellerin, keine Fotografin, keine Bäckerin, keine Ladenbesitzerin. Ich muss einfach keinen Profit hier heraus schlagen und will das auch nicht. Ich freue mich aber natürlich über das Interesse an maedchenmitherz, und zwar gerade weil ich eigentlich nicht viel bieten kann – ein bisschen Ostfriesland, ein bisschen Gekochtes und Gebackenes, ein paar Buchempfehlungen und Bastelgedöns. Ja, Gedöns! Denn ich bin auch keine „Bastelkurstante“, die auf Kommando 100 Bastelideen am Start hat. Die Ideen, die ich hier zeige, habe ich einfach in meinem Alltag erdacht und verwendet.

Jedenfalls möchte ich Heute eine neue Kategorie hier einläuten: Bloggen mit Herz.

Bloggen mit Herz, das bedeutet wörtlich: Ein kleine Reihe über die Passion Bloggen. Darüber, wie man dran bleibt, wie man herausfindet, was man will und wie man sich nicht in dem „Event, Zahlen und Kooperationen“-Dschungel selbst verliert.

Seid ihr dabei? Dann schaut freitags vorbei, denn an jedem Freitag könnt ihr hier über Herzbloggerei lesen.

Ich freu mich drauf, meine Gedanken mit euch zu teilen.

Alles Liebe!

Katja

Advertisements

28 Gedanken zu “Bloggen mit Herz.

  1. Neni schreibt:

    Ich bin gespannt was du daraus machst. Und du hast es toll auf den Punkt gebracht. Auch wenn ab und an eine finanzielle bzw. materielle Unterstützung einiges leichter macht. 🙂

  2. Gabi schreibt:

    Danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst; liebe Katja! Du bist wirklich ein Mädchen mit ♥
    Viele Grüßlis und ein schönes Wochenende
    Gabi

  3. Anna schreibt:

    Ein wirklich schönes Thema um darüber zu schreiben 🙂 Ich bin gespannt, was für Gedanken du dir noch so darüber machst.

  4. Tubango schreibt:

    Hallo Katja,

    vielen Dank für diesen Beitrag, der sicher den Start einer tollen Reihe einläutet. Als Blogger- Neuling, der gerade an seinem Webauftritt bastelt, ist für mich spannend zu lesen, wie es anderen Bloggern geht. Daher werde ich sicher mit großem Interesse die nächsten Beiträge dieser Reihe verfolgen und hoffen, dass ich bald auch ein Blogger mit Herz bin.

    Viele Grüße, Silke

  5. Hanna schreibt:

    „Ich bin keine Bastelkurstante, die auf Kommando 100 Bastelideen am Start hat“ Ich erkenne mich da sehr drin wieder, und muss mich ab und zu daran erinnern, dass mich da selbst nicht so sehr unter Druck setzen sollte.
    Ein tolles Thema hast du da aufgegriffen und ehrlich beschrieben.
    Ich freue mich auf die neue Kategorie und bin gespannt was uns erwartet!
    Liebe Grüße

  6. Lyra Paris schreibt:

    … das ist ein Blog, der hält, was er verspricht. mit Herz eben. Das spürt man durch alle Posts, Fotos und Texte hindurch. Und ich freu mich auf diese neue Reihe! mit lieben Grüßen l Lyra

  7. extrafruity schreibt:

    Sehr gut, ich freue mich darauf!:-)
    Gedöns ist gut, das antworte ich demnächst auch, wenn man mich fragt, worüber ich blogge. „Och weißt du… So Alltags- und Kreativgedöns halt!“ 😉

    Liebe Grüße
    Nele

  8. Sanna schreibt:

    Liebe Katja,

    Du sprichst mir aus der Seele …. und ich bin super gespannt auf die nächsten Beiträge. Vielen Dank, dass Du so ehrlich bist. 🙂

    LG Sanna

  9. Frau M. vom Zehnten Stock Links schreibt:

    Yeah…da war ja dann wieder der Grund da, warum ich dich in meinem Leseabo hab. Sehr sehr fein geschrieben. Find ich super und spricht mir sehr aus dem Herzen. Bloggen nach dem Motto „Nichts muss, alles kann!“
    Ich muss allerdings auch sagen, daß es einige „professionelle“ Blogs gibt, die mich schon inspirieren und mir manchmal auch helfen, Dinge mit anderen Augen zu sehen. Von daher – missen möchte ich sie nicht und zum Glück kann man es sich ja auch aussuchen, was und ob man liest. In diesem Sinne – Happy Happy Weekend!

  10. Dreaming Belle schreibt:

    Schön, dass du das so siehst, aber das sieht man ja auch an deinen Posts generell. 🙂
    Schöne Idee auf jeden Fall.
    LG Kathi

  11. Eva schreibt:

    Toll geschrieben und das macht dich noch mehr sympathisch! Hut ab!
    Dir ein schönes Wochenende =)

  12. BerlinByDoing schreibt:

    …und genau für dieses Bloggen mit Herz und ohne Geld, für Ostfriesland und Bastelgedöns gucke ich so gerne hier vorbei. Erhalt dir das Bloggen immer in der Form wie es dir Spaß macht, denn das überzeugt und macht deshalb auch all deinen Lesern Spaß.

  13. frauknusper schreibt:

    Liebste Katja,
    Du sprichst mir aus der Seele! In all Deinen Ausführungen erkenne ich mich wieder! Klar ist es schön wenn man auch einmal angeschrieben wird. Als ich aber vor kurzem angeschrieben und gefragt wurde ob ich ein wenig mit ihrem Blog helfen könnte, sie möchte ja irgendwann mal Geld damit verdienen, dachte ich genau an das was Du hier beschreibst. Bloggen um Geld zu verdienen ist ein einfach der falsche Ansatz. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag und die neue Kategorie, die mir schon jetzt gefällt. 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

  14. fraencisdaencis schreibt:

    Hallo Katja,

    das ist ein wirklich schöner Beitrag zu einem Phänomen, welches man in letzter Zeit oft beobachten konnte. Umso schöner, dass du diesem „Trend“ eine Gegenbewegung entgegensetzt mit deiner Aktion! Ich freue mich schon auf die folgenden Beiträge 🙂

    Liebe Grüße,
    Fraencis

  15. Birte schreibt:

    Hallo Katja,
    Du hast das sehr gut auf den Punkt gebracht. Ich bin von Blogs, die zunehmend nach einer Anreihung von Pressemitteilungen für dieses Produkt und jene Lokation klingen, ziemlich abgenervt. Ich bin auf deine neue Rubrik sehr gespannt 🙂
    Liebe Grüße,
    Birte

  16. Jana schreibt:

    Da sagt mal jemand wie einer wie es ist! Mir muss ein Blog zwar gefallen (d.h. die Themen, das Layout sollte nicht allzu vollgestopft sein etc.) aber oftmals sieht man immer die gleichen Blogarten. Entweder reine Koch- & Backbloggs oder einige mit zig Kooperationen am Start. Klar, man könnte sagen, dass wir nur neidisch sind, weil wir solche Kooperationen nicht angeboten bekommen 😉 & ja, es ist sicherlich toll, wenn man mit seinem Hobby Geld verdienen kann. Aber der Spaß bzw. das “ich erzähle von mir und meinem Alltag” bleibt auf der Strecke. Ich selbst erzähle auch nicht viel auf meinem Blog von meinem Leben & mir, weil ich nunmal nicht ein allzu spannendes Leben habe (gerade ist eh Lernphase) & weil ich finde, dass nicht alles ins Netz muss.
    Ich freue mich auf deine Reihe freitags & bin gespannt, was du da so zauberst!

  17. landmami schreibt:

    Hi,
    ich bin neu hier und ich muss gestehen dein Blog triffts grad genau das was ich so vor hab.
    Oder auch warum ich einen Blog eröffnet hab.
    Häkelgedöns, Backgedöns, Bastelgedöns, Gedankensplitzergedöns, Naturbildchenfototourgedöns…. aber um das teilen mit anderen und ausleben des Wahnsinns im Kopf oder Herzen, oder wo auch immer die Idee grad sitzt, wegen.

    Sing *immer wieder freitags kommt das maedchenmitherz herum…. dubidubiduummmm dumm dumm*

    bin dabei!

  18. Jenny schreibt:

    Finde ich ganz super! Ich blogge selbst ja auch schon länger und meistens über ein bisschen Privates und was mir so passiert und was ich so mache. Ich habe mich eine zeitlang unter Druck setzen lassen, mehr zu bloggen und mich selbst auch unter Druck gesetzt (ich muss mehr Bilder posten, ich muss regelmäßiger schreiben…). Aber jetzt mache ich gerade eine kleine Pause, widme mich auf einem Zweitblog meiner Leidenschaft, dem Lesen und denke darüber nach, wie es weiter geht. Aber alles mit Herz und ohne Druck. Ich freue mich auf deine Reihe!

  19. carry1987 schreibt:

    Das klingt schön! Den Link zu diesem Post habe ich bei Jana von silberkettchen gefunden und werd mich gleich mal durchklicken.
    LG Carolin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.