Katja testet: Glas-Ätz-Creme

glas ätz creme test1
Hallo, meine Lieben!

Seit Ewigkeiten wollte ich Glass Etching Cream ausprobieren, wusste aber nicht, wo ich sie kaufen kann. Dann fand ich die Glas-Ätz-Creme in diesem Online Shop und musste sie unbedingt bestellen. Und, was soll ich sagen? Ich sah bereits die hübschen Dekorationen vor mir, die man mit dieser Glas-Ätz-Creme zaubern kann.

Heute möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen. Solltet ihr also überlegen, auch so eine Zaubercreme zu kaufen, lest doch vorher mal nach!

glas ätz creme test3
Um mit Glas-Ätz-Creme zu arbeiten, braucht ihr die Creme, gereinigte Gläser und Flaschen, einen Pinsel zum Auftragen, Handschuhe, um damit zu arbeiten und keine Verletzungen davon zu tragen und eine Schablone oder ähnliches, um das Motiv auftragen zu können. Ihr könnt auch ohne Schablone etwas aufpinseln, aber das wird dann nicht so akkurat.

glas ätz creme test2
Das Auftragen geht wirklich problemlos, die Geruchsbelästigung hält sich auch in Grenzen. Nach dem Auftragen müsst ihr ein wenig warten, um dann die Creme unter fließendem Wasser wieder abzuwaschen. Trocknen lassen, fertig!

glas ätz creme test5
Das Ergebnis hat mich noch nicht so ganz überzeugt, hauptsächlich, weil ich keine selbstklebende Schablone verwendet habe. Dadurch ist es an den Seiten ausgefranst und sieht nicht ganz so schön aus. Auf dunklem Glas hat es fast gar nicht funktioniert, – soll heißen, man sieht nur recht wenig.

Aber ich bin mir sicher: Mit etwas Übung und der richtigen Schablone kann ich auch solche Ergebnisse erzielen, wie sie hier zu finden sind!

Für knapp 15 € finde ich die kleine Dose Creme allerdings schon recht teuer, es muss also gut überlegt sein, wofür die Creme verwendet werden soll. Trotzdem ein nettes Spielzeug und man kann daraus mit Sicherheit hübsche Geschenke zaubern!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

2 Gedanken zu “Katja testet: Glas-Ätz-Creme

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.