Mittwochsrezept: Coconut Popsicle.

Hallo, meine Lieben!

So. Da haben wir den Salat, äh… das Eis! Kaum ist es warm, muss ich Eis machen. Muss. Weil ich es kann und weil es gut schmeckt und weil es einfacher als einfach ist. Letztes Jahr habe ich gefühlte 100 Eissorten kreiert und obwohl ich nicht vorhabe, das Eisabenteuer in diesem Jahr in diesem Ausmaß zu wiederholen, fand ich mich am Wochenende in der Küche beim Eiszaubern wieder.

Nicht schlimm, findet ihr? Finde ich eigentlich auch!

joghurteis1
Ich habe beim Schweden mal so Eis am Stiel Förmchen gekauft. 6 Stück. Ich weiß nicht, wie viel da rein passt, deswegen müsst ihr bei den Mengenangaben gegebenenfalls variieren.

Für 6 Schweden-Eis-am-Stiel-Formen braucht ihr:

ca. 300 g Naturjoghurt
3 EL cremige Kokosmilch
2 EL Nutella
1 EL Zucker

(Kalorien pur, ich weiß!)

joghurteis2
Ihr beginnt mit 200 g Joghurt und der Kokosmilch. Schön verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann 1 EL Zucker hinzugeben (nach Belieben auch mehr!) und beiseite stellen. In einer separaten Schüssel 100 g Naturjoghurt und 2 EL Nutella verrühren. Dann die Nutellamasse zu ca 1/3 in die Förmchen füllen. Darauf die Kokosmasse. Entweder, ihr steckt dann die zu den Förmchen gehörenden Stiele ins Eis, oder ihr nehmt (wie ich) Eisstiele aus’m Laden.

Für ca. 4 Stunden einfrieren, rausfummeln, genießen!

joghurteis3
Wenn ihr euch gerade fragt, ob ich euch hier angeschlecktes Eis präsentiere… nein, tue ich nicht. Aber die Nutellaschicht war noch nicht vollständig gefroren, das Licht verzog sich aber gerade. Frau von Welt knipst also einfach trotzdem. Ha!

Und trotzdem: Ein leckeres easy-peasy Eis, das garantiert schmeckt und obendrein noch sehr schnell zuzubereiten ist.

Guten Appetit und viel Freude beim Eiszaubern!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

5 Gedanken zu “Mittwochsrezept: Coconut Popsicle.

  1. Miss Polkadot schreibt:

    Kokos ist in allen Variationen super und Nutella? Das schreit nach Kindertagen – wie Eis am Stiel im Allgemeinen. Mist, jetzt muss ich mir wohl definitiv endlich Eisförmchen kaufen. Oder bei meinen Eltern suchen, ob ich die uralten von früher wiederfinde… Wie dem auch sei: etwas leckeres hast Du da gezaubert.

  2. Hanna schreibt:

    Ich habe gerade gestern eine fruchtige Variante ausprobiert, aber die Kokos/Schoko-Kombi schreit förmlich danach, die nächsten tage gemacht zu werden:) Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Hanna

  3. Sabrina schreibt:

    Ich habe mir für diesen Sommer auch vorgenommen, Eis einmal selbst zu machen. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

    Liebe Grüße, Sabrina

  4. Fräulein Sabinchen schreibt:

    Hi Katja!
    Hört sich echt lecker an.
    Hast du eigentlich eine Eismaschine? Hab mir kürzlich eine bestellt, aber das war nix. Die Masse wurde nicht fest und hat nur zum Milchshake getaugt. Ging gleich retour.
    Glaube so ganz traditionell manuell ist doch das Beste! Oder?

  5. Verena schreibt:

    Orrrr, die Kombi aus Kokos, Nutella und Joghurt hört sich SO YUMMY an, das muss ich unbedingt nachmachen! Danke fürs Teilen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.