(gar kein richtiges) Mittwochsrezept: Melonen-Pops.

Hallo, ihr Lieben!

Ihr kennt das: manchmal mag man nicht. Nicht Kochen, nicht Backen, nicht Herumtüfteln. So ähnlich ging es mir am vergangenen Sonntag. Ich wollte nichts Backen, denn irgendwie war mir nicht nach Süß. Ich wollte nichts Kochen, denn es war mitten am Tag. Aber ich wollte Melone essen. Einfach nur leckere, saftige Wassermelone. Im Sommer ernähre ich mich quasi ausschließlich davon. Aber ein Stück Melone, das kann man nicht Blogreif in Szene setzen. Oder doch?

melonenpops1
So kam mir letztendlich die Idee, einfach Eisstäbe in die Melone zu stecken. Das entpuppte sich tatsächlich als genialen Einfall, denn so kann man die Melone auch ziemlich kleckerfrei essen.

melonenpops2
Die Anleitung für die Melonen-Pops ist dementsprechend kurz und knackig:

Ihr braucht 1 Wassermelone, in Dreiecke geschnitten und diverse Eisstiele aus Holz. In die Schale der Wassermelonendreiecke schneidet ihr mit einem scharfen Messer einen kleinen Schlitz und friemelt dann die Eisstiele hinein. Vielleicht noch ein bisschen mit Masking Tape dekorieren und servieren.

Am besten eiskalt. Auch super als Kindergeburtstagssnack.

So. Und mit diesem „überhaupt keines“ Rezept verabschiede ich euch in einen sonnigen Mittwoch und wünsche euch einen tollen Rest der Woche!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

8 Gedanken zu “(gar kein richtiges) Mittwochsrezept: Melonen-Pops.

  1. mädchenfürallesblog schreibt:

    Also ich bin generell kein Melonenfreund, obwohl ich mir immer denke, wenn mans mag is das bestimmt sehr erfrischend. Das mit den Eisstielen is ne grandiose Idee, das werd ich mir für die nächste Gartenparty merken. Wo kaufst Du den die Eisstiele?

  2. Katja schreibt:

    huhu! merci, merci! die stiele hab ich ganz oldschool im bastelladen gekauft 😉 liebe grüße! katja

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.