Bloggen mit Herz: Die kleine Blogger-Austausch-Runde #1!

bloggenmitherz banner1
Hallo, ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an den Blogger-Austausch, zu dem ich euch vor einiger Zeit eingeladen habe? Tolle Bloggerinnen haben mitgemacht und ich möchte euch in den nächsten Wochen daran teilhaben lassen, wie es ihnen damit ergangen ist, mit wem sie „verkuppelt“ wurden und was sie sonst so erzählen können.

maedchenfuerallesblog
Den Anfang macht Barbara vom mädchenfürallesblog – sie ging in den Austausch mit Ani von Kopfstücke.

Howdy, ich bin Barbara. Auf dem mädchenfürallesblog schreibe ich seit 2009 über alles, was mich bewegt und begeistert. Angefangen hat’s mit Musik, Meinung und Graffiti. Seit 2012 bin ich Teil der DIY-Bewegung.

Was hat mir der Austausch gebracht?

Im Grunde eine neue Perspektive auf das, was das Bloggen mir bedeutet. Ich glaube, ich hab das mal gebraucht, direktes Feedback zu bekommen. Oft fehlt einem ja der letzte Schubs in eine Richtung, in die man eigentlich schon länger gerne gegangen wäre. Ich hab durch Anis Anregung mein About neu geschrieben, dabei feststellen können, dass die Bloggerei durchaus eine zentrale Rolle in meinem Leben spielt und beschlossen, dass das dann auch eigentlich endlich eine eigene Domain verdient.

Es war eine wunderbare und fruchtbare Erfahrung für mich, mich mit einem anderen Insider auszutauschen. Thank you for having me und vielen Dank für die tolle Idee!

kopfstuecke

Und auch Ani hat ihr Resümee für mich in Worte gefasst:

Auf dem KopfStücke-Blog schreibe ich nicht nur über meine kleine Welt der Hüte und Kopfbedeckungen, sondern auch über alle anderen Themen, die mir gefallen: Fotografie, Essen, Kunst, Reisen, Handwerk.

Was hat mir der Austausch gebracht?

Der Austausch mit Barbara hat mir vor allem den nötigen Anstoß gegeben, neue Motivation für den Blog zu schöpfen und nicht so schnell aufzugeben! Aufgrund von Zeitmangel und Lustlosigkeit kam der Blog die letzten Wochen leider viel zu kurz und nun spüre ich wieder viel mehr Lust zu bloggen und hab auch gleich den ersten Blogpost seit längerer Zeit veröffentlicht. Manchmal bin ich mir unsicher welche Themen ich tatsächlich so auf den Blog laden soll, und auch da hat B. mir wertvolle Tipps gegeben. Besonders gefallen hat mir aber, dass der Austausch nicht nur auf Blog-Ebene was gebracht hat, sondern dass man eben auch den lieben Menschen hinter so einem Blog näher kennenlernen durfte!

Das nächste Team bestand aus Sandra und Tobia, wobei die Geschichte dahinter etwas komplizierter war, – Sandra bloggt nämlich auf Englisch und ihr erste Tauschpartnerin leider nicht, daher haben wir einen kleinen Tausch vorgenommen, aber das war’s definitiv wert!

theinbetweenismine

Auf theinbetweenismine.com schreibe ich über mein Expat-Leben in den USA (Kalifornien), über den Alltag, die schönen Dinge im Leben, Reisen, Fotografie und Kreatives — sowohl beim Kochen, als auch beim Basteln.

Was hat dir der Austausch gebracht?

Tobia und ich haben uns durch deine Hilfe glaube ich gesucht und gefunden. Sie hat eine Vorliebe für die USA (bloggt u.a. deswegen auch in Englisch, genau wie ich!) und ich wohne in den USA. Wir haben ähnliche Interessen und erfreuen uns an ähnlichen schönen Dingen des Lebens 🙂

Zunächst haben wir uns über den ersten äußeren Eindruck unserer Blogs unterhalten, Dinge, die uns gefallen, die uns aufgefallen sind und Verbesserungsvorschläge ausgetauscht und über das Dilemma „Wieviel Persönliches gehört in einen Blog?“ diskutiert. Ich fand es sehr interessant da mal eine ehrliche, objektive Meinung zu hören (obwohl mir natürlich klar ist, dass es wahrscheinlich mehrere Meinungen gibt)

Wir sind beide auf der Suche nach einem neuen Blog-Layout und wollen uns gegenseitig bei der Umsetzung helfen. Interessant war auch das Gespräch darüber, wie wir unser Blog selbst sehen und wie es auf den anderen wirkt (SURPRISE: das ist wie bei der Selbsteinschätzung nicht immer in Übereinstimmung mit dem Eindruck, den andere haben!).

Unser Austausch ist noch lange nicht zuende und ich freue mich auf weiteren intensiven Kontakt mit Tobia, bin aber auch sehr gespannt, was die anderen Blogpartner so herausgefunden haben!

craftaliciousme

Auf craftaliciousme sammle ich all meine Kreativität egal ob DIY, Backexperiement oder Fotografie. Aber es gibt auch Alltägliches, Entdeckungen und andere hübsche Dinge. Und vielleicht inspiriere ich den ein oder anderen ja – das wäre schön.

Was hat dir der Austausch gebracht:

Nun habe ich noch mehr Lust am Bloggen. Ich habe mich viel mit meinem Blog beschäftigt und endlich Dinge in Angriff genommen, die ich schon so lange vorhabe. Gerade arbeite ich im Hintergrund an einem Logo und bin dabei ein neues Theme zu suchen, dass meinen Anforderungen entspricht. Wir haben uns z.B. über das Aussehen eines Blogs ausgetauscht, technische Anforderungen und die Herausforderung wie viel Persönliches wir auf dem Blog zeigen wollen. Aber auch welche Art von Posts gut sind oder vielleicht langweilig und nur für einen selber wichtig. Ich habe ganz viel Inspirationen, habe wieder mehr gebloggt und das kam einfach…

Ich finde das Schöne an solchen Aktionen ist das Kennenlernen neuer Blogs und die Personen dahinter. Ich bin gespannt was die anderen so alles schreiben und erzählen.

Jessa hat sich mit Anna ausgetauscht und Beide wollen ebenfalls von ihren Erfahrungen berichten:

uselesstrinkets

Uselesstrinkets habe ich erst vor zwei Monaten aus der Taufe gehoben. Ich stehe auf Karten. Also welche, die man per Post verschickt. Ja, per Post. Es gibt so viele tolle Stempel und schöne Papier da draußen und ich liebe es damit kreativ zu werden und daraus hübsche Dinge zu machen. Ich zeige auch regelmäßg DIY-Projekte mit Tutorials, letzten Dienstag habe ich meine erste Anleitung für ein Minialbum als PDF hochgeladen. Jetzt verstehe ich, warum es „Anleitungen schreiben“ (Technische Redaktion) als Studienfach gibt 😀

Was hat mir der Austausch gebracht?

Anna hat mir das Deutsch-Englisch-Geschwurbel ausgetrieben. Meine Verabschiedung ist jetzt nicht mehr auf englisch oder deutsch, sondern nur noch deutsch, genauso meine Titel. Und es wurde endlich Zeit für ein Impressum, dazu noch ein paar FAQ, die sich in den Wochen schon angesammelt haben – danke, liebe Kommentatoren und Mailschreiber 🙂

Es war ganz schön, dass mal jemand draufgeschaut hat, den ich danach fragen konnte „Und? Und? Und? Wie findet du das? Oder das? Oder das da?“ ohne dass ich Angst hatte, meine besten Freunde in den Wahnsinn zu treiben. Also musste Anna herhalten 😀 Aber sie durfte das ganze ja auch mit mir machen.

Ich hätte mich über eine Partnerschaft mit einer anderen DIY-Bloggerin gefreut, weil es dann vielleicht mehr Input gegeben hätte. Aber Anna war sehr nett und hat mir liebe Kommentare zu allem dagelassen – auch zum Fotografieren. Und die habe ich dringend nötig.

wolkenschmiede

In der Wolkenschmiede geht es um Kleinigkeiten, Details im Alltäglichen, selige Sonntage und all das, was mir gerade am Herzen liegt.

Was hat mir der Austausch gebracht?

Neben einem netten Hin-und-Her-mailen, hat mir der Austausch insbesondere den Blick dafür geweitet, dass ich mehr in meinen Blog investieren möchte. Sei es Zeit für’s Schreiben und Gestalten oder finanziell, um technisch und qualitativ mehr Möglichkeiten zu haben, aber auch in der Art, wie ich hinter und zu meinem Blog stehe. In Verbindung mit ein bisschen Klarheit darüber, worin eigentlich meine Motivation besteht, finde ich das eigentlich ziemlich gute „Ergebnisse“ des Austauschs.

Larissa und Anja hatten sich ebenfalls einiges zu erzählen und sind in einen schönen Austausch gegangen. Das macht mich ein bisschen stolz!

norobots

Ich bin Larissa von No Robots Magazine. Ich sehe meine Seite als eine Art „Blog-Magazin“. Ich sehe sie als eine Plattform, um meinen Gedanken freien Lauf zu lassen, aber auch Fotos zu zeigen oder einfach mal Quatsch zu machen. Gastbeiträge werden auch gesehen, sodass ich gerne ein großes Spektrum an interessanten Themen abdecken würde.

Was hat mir der Austausch gebracht?

Meine Blogpartnerin war Anja von alltagssterne.de. Ich fand den Austausch sehr spannend. Zum einen ist es natürlich immer gut, wenn „neutrale Augen“ von außen mal auf deine Seite gucken und dabei alle möglichen Schwachstellen aufdecken, für die man einfach arbeitsblind ist. Man kann aber auch viel für sich selbst lernen, wenn man einen kritischen Blick auf eine fremde Seite wirft. Wenn mir etwas bei anderen auffällt, muss ich natürlich auch checken, ob ich es eigentlich besser mache. Mit Anjas Hilfe habe ich meinen Blog ein bisschen übersichtlicher gemacht. Und es war auch schön von jemandem zu hören, dass man schon irgendwie auf dem richtigen Weg ist.

alltagssterne

Ich bin Anja und mein Blog heißt Alltagssterne. Dort findet man ein buntes Sammelsurium von kleinen und großen Alltagshighlights; alles was den Alltag bunt macht oder liebenswert oder heiter-lebenswert oder alles. Hier kann ich meine kreative Ader ausleben und kanalisieren. Da es den Blog noch nicht allzu lange gibt, war ich sehr interessiert daran ein kleines Feedback zu bekommen.

Was hat mir der Austausch gebracht?

Meine Austauschpartnerin war Larissa von Norobotsmagazine.de. Wir haben offen, unsere Anliegen besprochen und das in einem angenehmen Dialog. Ich habe von Larissa viele gute Anstösse erhalten. Seit her findet man auf meinem Blog ein neues „Logo“. Ich versuche einwenig mehr Farbe reinzubringen und die Dinge, die nicht auf Anhieb sich selbst erklären weg zu lassen bzw. zu überdenken. Wir haben einen guten Ton gefunden und dafür möchte ich mich bei Larissa bedanken =). Mir hat es viel gebracht. An meinen Fotos arbeite ich weiterhin und übe sie durch Bildbearbeitung zu verbessern. Da machts halt die Übung. Ich habe neuen Schwung bekommen und fühle mich gestärkt den Weg einfach mal weiterzugehen.

Ich freue mich, dass der Austausch bei den Meisten wirklich ganz großartig funktioniert hat und viele neue Ideen entstanden sind! Besser hätte es nicht laufen können. Was die anderen Bloggerinnen erlebt haben, das könnt ihr am nächsten Freitag hier lesen. Für’s Erste wünsche ich euch ein ganz inspiriertes Wochenende, das hoffentlich viele neue Blogposts und Post-Ideen mit sich bringt!

Alles Liebe,

Katja


10 Gedanken zu “Bloggen mit Herz: Die kleine Blogger-Austausch-Runde #1!

  1. Die Idee von dir ist wirklich toll und es ist schön zu sehen, dass sie so klasse Sachen hervor gebracht hat! Mal sehen, vielleicht melde ich mich in der nächsten Runde auch mal an?

    Liebe Grüße,
    Fraencis

  2. Ich kann mich nur anschließen. Danke Danke Danke. Ohne die Aktion hätte ich San’s Blog wahrscheinlich nie gefunden. Und alle die neuen Blogs die ich jetzt anklicken muss.
    Morgen werd ich mich auf den Balkon verziehen und fleißig am neuen Design arbeiten. Hoffentlich ist das dann auch bald zu sehen.
    Hab ein schönes Wochenende, Tobia

  3. Katja, ich fand die Aktion auch einfach super und der Austausch mit Tobia hat superviel Spaß gemacht (und tut es noch!) Ausserdem bin ich wahnsinnig gespannt darauf gewesen zu lesen, was die anderen so herausgefunden haben und freue mich nun darüber lesen zu können (und werde sicher auch noch das ein oder andere Blog neu für mich entdecken!) ❤

  4. hallo nele!
    eine nächste runde kommt bestimmt und mit ein bisschen glück schaffst du es auch mit der teilnahme ❤

  5. Eine tolle Idee! Ich habe gerade das eine oder andere tolle, für mich neue Blog entdeckt! 🙂

    Leider habe ich die Aktion damals aus Urlaubsgründen verpasst, aber falls du sowas noch mal planst, wäre ich supergern dabei!

    Liebe Grüße
    Nele

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.