Mittwochsrezept: Wasabiwurst im Speckmantel.

Hallo, meine Lieben!

Zugegeben: Es gibt sicher fotogeneres Essen, als Bratwurst. Viel, viel hübscheres Essen, das man im perfekten Licht mit kleinen Deko-Elementen und halb Gefrorenem total schön zur Schau stellen kann. Ich kann aber meistens nicht viel mit hübschen Deko-Elementen auf meinem Essen anfangen und bin daher einmal ganz ehrlich und zeige euch unser Essen so, wie es auf den Teller kam und so, wie es eben in der Realität so aussieht.

Und in der Realität drapiere ich keine silberne Kuchengabel neben den antiken Kuchenteller auf abgeschrabbeltem Holz. In der Realität gibt es manchmal einfach ’ne Wurst. Und zwar ne leckere Wurst, wie wir sie neulich bei Freunden gegessen und dann nachgezaubert haben.

Naja, und so ne Wurst ist eben ne Wurst, ganz egal, wie viel Schischi man drum herum drapiert.

wasabiwurst grillrezept
Genau. Bratwurst ohne alles kann ja Jeder, – wir haben unsere Wurst mit Wasabi gefüllt!

waswabiwurst rezept I
Zubereitung (für 2 Portionen, also 6 halbe Würstchen)

3 Bratwürste (die Schlanken)
6 Scheiben Bacon
1 Tube Wasabimeerrettich
ca. 6 getrocknete Pflaumen

Die eigentliche Zubereitung ist kinderleicht: Zunächst schneidet ihr die Bratwürste in der Mitte durch. Dann wird jedes Würstchen längs eingeschnitten, jedoch nicht bis ganz durch, damit nichts auseinander fällt! Dann einen ordentlichen Schwung Wasabimeerrettich in dem entstandenen Schlitz verteilen. Die Pflaumen vierteln und jeweils 3 -4 pro Würstchenhälfte in die Wasabimasse stecken. Nun den Bacon um die Wurst wickeln, auf den Grill damit und fertig ist die wirklich leckere Wasabiwurst!

Und falls ihr jetzt wegen des Wasabis Schnappatmung bekommt: Die Würstchen sind überhaupt nicht scharf! Und ihr könnt es mir glauben, – ich bin nämlich das Schärfe-Weichei vom Dienst und würde euch daher niemals nie etwas empfehlen, das zu scharf für euch ist.

Viel Spaß beim Grillen wünsche ich euch! (Klappt übrigens auch perfekt in der Grillpfanne,… das Wetter ist in letzter Zeit ja eher nicht Grillfreundlich!)

Alles Liebe,

Katja

PS: Sollte Jemand von euch herausgefunden haben, wie um alles in der Welt man Bratwurst gekonnt in Szene setzen kann….-ich bin für alle Anregungen offen!

Advertisements

3 Gedanken zu “Mittwochsrezept: Wasabiwurst im Speckmantel.

  1. detaille schreibt:

    Das muss ich auch mal ausprobieren! Bisher habe ich nur Thunfisch mit Wasabi kredenzt ;-). Danke fürs Rezept!

  2. Svenja schreibt:

    Das klingt aber auch gut! Hat aber auch viel Kalorien… 😦 Aber vielen Dank für die tollen Rezepte immer wieder! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.