Mittwochsrezept: Gegrillte Nektarine Marmelade

nektarinen marmelade1
Hallo, ihr Lieben!

Neulich habe ich Nektarinen in die Grillpfanne geschmissen und gegrillt. Draußen regnete es in Strömen, der Freund war nicht da…. ich wollte etwas tun. Wenn mir langweilig ist, denke ich mir manchmal Rezepte aus. So landeten letztendlich die Nektarinen in der Grillpfanne. Was daraus werden sollte, wusste ich noch gar nicht, aber: Hauptsache, Grillstreifen drauf, sage ich immer.

Die Nektarinengrillerei roch sehr lecker und sah gut aus, und da beschloss ich, aus den zarten Früchtchen eine leckere Marmelade zu zaubern!

nektarinen marmelade
Ich habe dazu die

Nektarinen nach dem Grillen püriert und gemeinsam mit einem Esslöffel gemahlener Vanille und der zum Gewicht des Pürees passenden Menge Gelierzucker aufgekocht und nach Packungsanweisung noch eine Weile einkochen lassen. Schon ist die leckere Marmelade fertig!

nektarinen marmelade0
Mit Frischkäse auf einem leckeren Brötchen… mmmmhhhh, ein Traum!

Im Übrigen ist mir dabei aufgefallen: Ich habe in diesem Jahr noch gar keine Marmelade gezaubert! Das geht so eigentlich nicht! Habt ihr schon Marmelade gekocht? Wenn ja, was ist eure liebste Marmeladenkombination? Ich habe im letzten Jahr leckere Himbeer-Mango-Marmelade und weihnachtliche Kirschmarmelade hergestellt. Ein Gedicht!

Ich bin gespannt auf eure Marmeladenerlebnisse und sende euch eine süße Portion Glück!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

14 Gedanken zu “Mittwochsrezept: Gegrillte Nektarine Marmelade

  1. Tinki schreibt:

    boah, sieht sehr lecker aus! 🙂
    ich hab grad vor ein paar tagen dirndl-marmelade gemacht. aber ich glaub, bei euch im hohen norden heißt das dann kornellkirschen-marmelade. auch sehr zu empfehlen!

  2. kindderachtziger schreibt:

    Hallo Katja,

    an Marmelade habe ich mich bisher nicht heran gewagt. Im Moment steht so eine Art Gelierzucker für Eis (so genannter Eiszauber ohne Eismaschine) in meiner Küche und wartet darauf, dass ich ihn mit Kakao, Schokostückchen oder Vanille und Milch verwende. Vielleicht gibt es Ende der Woche mal selbstgemachtes Schokoladeneis. Nur um dem Sommer zu zeigen, dass wir ihn nicht brauchen, um Eis zu machen und zu essen. So das haste jetzt davon 😉

    LG Silke

  3. Heidi schreibt:

    Wooahhh, super Idee! *akuter Speichelfluss* ich habe letztens Nektarinen-Mirabellen-Marmelade ausprobiert. Und Sauerkirsche…die geht immer.
    Liebe Grüße

  4. xbebilicious schreibt:

    Hahaha der Freund ist nicht da und mal will was machen – das kenn ich. Aber bei mir kommen da nicht so leckere Sachen bei raus.
    Liebe Grüße Franzi 🙂

  5. Bianca schreibt:

    Wow, das sieht ja superlecker aus! Ich hab dieses Jahr meine allererste Marmelade gekocht und war erstaunt wie einfach das ist! Das beste war aber irgendwie, dass ich die Erdbeeren vorher auch selbst vom Feld gepflückt habe 🙂 Dumm nur, dass sich die Gläser jetzt schon dem Ende zuneigen… Mal sehen, vielleicht grille ich auch mal ein paar Nektarinen, noch ist ja die Zeit.

  6. herebybike schreibt:

    Liebe Katja,
    die Marmelade macht mir aber auch direkt Appetit auf ein zweites Frühstück! Ich habe noch nie Marmelade selbst eingekocht, aber ich würde es gern mal probieren – vielleicht schaffe ich es ja diesen Herbst.:)
    Alles Liebe
    Julia ❤

  7. Tobia | craftaliciousme schreibt:

    Hey Katja,

    Ich hab dieses Jahr nur Löwenzahngelee gemacht. Aber das ist ein Traum. Nächstes Jahr dann hoffentlich mehr. Erstmal heißt es Reste aufbrauchen: Holunder, Pfirsich. Erdbeeren-Sekt, Erdbeer-weiße Schokolade, Rhabarber …
    Liebe Grüße Tobia

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.