Projekt Heimat. Heute: ostfriesischer Sonnenaufgang.

sonnenaufgang1
Hallo, meine Lieben!

Stellt euch vor, es ist Samstag und der Wecker klingelt um 6:30 Uhr. Nicht, weil ihr müsst, sondern weil ihr wollt. Um den Sonnenaufgang zu beobachten nämlich. Und stellt euch vor, der Freund kommt einfach mit.

So war das nämlich am vergangenen Samstag hier bei uns. Auf dem Weg zur Arbeit habe ich so oft den Sonnenaufgang bewundert und nie die Zeit gehabt, anzuhalten, um ihn einzufangen.

sonnenaufgang3
Wie schön, dass es Samstage gibt!

sonnenaufgang2
Und obwohl die Sonne nicht ganz so strahlend vom Himmel schien, wie in den Tagen zuvor, sind doch schöne Bilder entstanden, die ich euch unbedingt zeigen möchte.

sonnenaufgang4sonnenaufgang6

An so einem Samstagmorgen lässt es sich übrigens wirklich besonders schön so früh aufstehen, denn man muss ja nicht zur Arbeit oder einkaufen oder irgendetwas in der Art, sondern einfach nur zum Knipsen rausfahren. Und danach, das habe ich dann auch festgestellt, ist der Tage noch eeeeeewig lang! Wahnsinn! Aber zurück zum Sonnenaufgang. Ihr glaubt ja nicht, wie schön sich der Himmel verfärbt und wie schnell es geht, bis die Sonne dann hoch am Himmel steht.

sonnenaufgang5

Dass wir diesen Punkt unserer „Muss man mal gemacht haben“-Liste endlich einmal abgearbeitet haben, freut sowohl mich, als auch den Freund. Wenn es auch wirklich sehr, sehr früh war, an diesem Samstag.

Und wir stellen kollektiv fest: ostfriesische Sonnenaufgänge sind doch noch immer die schönsten!

Wie ist das bei euch? Habt ihr schon einmal den Sonnenaufgang gejagt und gefunden? Findet ihr es verrückt, Samstags um 6:30 Uhr aufzustehen? Freiwillig? Oder seid ihr gar genauso bekloppt? Wenn dem so ist, dann kommt doch mal nach Ostfriesland, denn solche Sonnenaufgänge findet man nicht überall!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

25 Gedanken zu “Projekt Heimat. Heute: ostfriesischer Sonnenaufgang.

  1. Nele schreibt:

    Also, die Münsterländischen Sonnenaufgänge sind auch sehr hübsch! 😉 Ich mag es ja, dass ich Gleitzeit habe und daher auf dem Weg zur Arbeit hemmungslos stehenbleiben und fotografieren kann, wenn ich möchte. Mit dem Fahrrad ist das aber ja auch noch etwas einfacher! 🙂

    Deine Fotos sind aber auf jeden Fall wunderschön geworden und extra dafür aufzustehen, verleiht ihnen natürlich noch mal etwas besonderes! Das letzte Foto finde ich am schönsten, mit der tollen Wasserspiegelung! Sowas kann ich hier nämlich nicht bieten.

    Liebe Grüße
    Nele

  2. rockchinchilla schreibt:

    Ich nehme mir immer vor aufzustehen, aber bisher hat es nur für die Sonnenuntergänge gereicht.

    Aber deine Bilder sind ein guter Anreiz bei meinem Besuch in der Heimat den Wecker einfach mal anderthalb Stunden vorzustellen 🙂

    LG Anna

  3. verschmitzt schreibt:

    merci beaucoup für die teilhabe an diesen tollen bildern! ich liebe den sonnenaufgang – und da ich eh frühaufsteher bin, genieße ich ihn auch oft in verbindung mit einem morgenlauf. es lohnt sich!

  4. Gesa von Ge-sagt schreibt:

    Moin Katja,
    oh, das sieht sehr schön nach Heimat aus! Ich werde zwar am Samstag auch mal wieder in Ostfriesland sein, nur leider wird sich die Sonne wohl nicht zeigen. Nun, wir werden sehen, aber die schöne Natur werden wir auf alle Fälle genießen, auch bei schlechtem Wetter. Ist man ja als Ostfriese gewöhnt 😉
    Viele Grüße von der Exilostfriesin aus Hamburg,
    Gesa

  5. ReanaLovesAmsterdam schreibt:

    Ich freue mich morgens immer, wenn ich nach dem Aufstehen die Rolladen hochmache und noch einen Blick auf den rosigen Himmel erhaschen kann! Wenn ich wüsste, wo man in Dortmund oder Umgebung einen richtig guten Blick auf den Sonnenaufgang hätte, würde ich sogar vielleicht um 6:30 Uhr aufstehen und mich auf den Weg machen. Bis dahin schaue ich mir einfach deine tollen Bilder an 🙂

  6. Ulli schreibt:

    Ich liebe unseren Sonnenaufgang. Wenn ich morgens einen Blick aus dem Fenster werfe, kann ich auch immer den Feuerball hochsteigen sehen, da wir gegenüber nur freies Land haben. ❤ So schön. Bin auch schon manches Mal mit der Kamera rausgerannt und habe versucht, das einzufangen. ^^

  7. emmilockeJana schreibt:

    ich weiß noch wie ich mal auf Langeoog im Schullandheim war. Das war so in der 7./8. Klasse. Eine Freundin und ich hatten den gleichen Plan und wollten unbedingt den Sonnenaufgang sehen. Wir sind (man beachte das Alter!! :D) auch extrem früh aufgestanden, zum Strand gelaufen und wollten alles auf Fotos festhalten. Ich weiß noch, dass es sehr intensive Farben waren. Auf den Fotos konnte man allerdings nur schwarz und ab und zu mal etwas orangenes erkennen, da unser Knipser ein extrem schlechtes Modell war. Und da man die Fotos früher ja nicht direkt anschauen konnte, war die Enttäuschung nach dem Entwickeln natürlich groß 😀

  8. Mareike schreibt:

    Wunderschöne Fotos! ❤ Ich liebe Sonnenaufgänge und -untergänge. Das schöne an der kalten Jahreszeit ist da ja, dass man nicht um vier aufstehen muss, um diese zu sehen. 🙂
    Und ich wäre definitiv auch so bekloppt und würde um diese Uhrzeit aufstehen um raus zu gehen. 😀

  9. Fee ist mein Name schreibt:

    Das zweite Foto ist toll! Also die andern natürlich auch, aber das besonders. Mir könnte das freiwillig vermutlich nicht passieren. Aber vielleicht kombiniere ich ja mal einen Termin und einen Sonnenaufgang. In hundert Jahren oder so ;)!

  10. Katja schreibt:

    Danke, liebe Nele! Und ich könnte ja rein theoretisch auch anhalten, aber irgendwie fehlt mir die Muße, wenn ich Termine habe und morgens zeitig bei der Arbeit sein möchte. Dafür gibt’s aber ja Wochenenden, das finde ich dann wiederum sehr gut 🙂

    Ich drück dich!
    Katja

  11. Katja schreibt:

    Da hast du recht. Ich sollte mir auch angewöhnen, morgens Laufen zu gehen 🙂 Wenn nicht der innere Schweinehund wäre ^^

  12. Katja schreibt:

    Moin Gesa!
    Eine Ostfriesin, wie schön!!! 🙂 Und am Samstag soll es zwar bewölkt sein, aber das heißt ja nichts,-weisst du sicher selbst! Wo wird es denn hingehen?
    Liebste Grüße!
    Katja

  13. Katja schreibt:

    Hallo Reana!
    Hui, vielleicht musst du einfach ganz, ganz früh aufstehen, um den idealen Sonnenaufgangsplatz zu suchen? Da gibt es bestimmt so einige bei euch in Dortmund.
    Aber klar freue ich mich, wenn du bis dahin einfach meine Bilder anschaust. Hehe.

    Liebste Grüße!
    Katja

  14. Katja schreibt:

    ^^ wie gut, dass du die Enttäuschung überwunden hast. Und Langeoog ist so unfassbar schön!!!! Vielleicht kommst du ja mal wieder hin und nimmst eine digitale Knipse mit, das lohnt sich dann auf jeden Fall! ❤ Katja

  15. Katja schreibt:

    Liebe Mareike!
    Genau, da hast du absolut recht! Und ich finde, es lohnt sich einfach. Muss man ja nicht jeden Samstag machen 😉

  16. Tinki schreibt:

    Super Fotos. Sieht traumhaft aus. Ich liebe das auch immer, wenn man morgens früh aufwacht und noch ganz viel Tag übrig hat. Aber warum heißt der Beitrag „Sonnenuntergang“? 😉 :-p

  17. Katja schreibt:

    aaaah, danke!!! tinki, ich war verschusselt! hab den beitrag abends geschrieben und sowas kommt dann dabei heraus 🙂 danke für deinen hinweis ❤

  18. sPOTTlight schreibt:

    Heyyy, du hast so lange nichts gepostet, du wirst doch wohl nicht nachlässig? 😀 Im Ernst, der Blog ist so mega cool, der MUSS einfach weiterlaufen! Komme auch aus Ostfriesland und hab mich immer gewundert, warum es keinen Ossi-Blog gibt. Da isser ja!! Und dann auch noch so liebevoll gestaltet. Perfekt! Habe selbst einen über meine „neue Heimat“, den Pott gestartet. Aber im Herzen hab ich immer zwei … Heimate? 😀 Whatever, auf jeden Fall: weitermachen ❤

  19. Katja schreibt:

    Hallöchen 🙂

    Das „Projekt Heimat“ schlummert momentan, aber alles andere läuft weiter. Und sobald das Wetter wieder besser wird, geht’s auch wieder auf Ostfriesland-Entdeckungstour, Juhu! Liebste Grüße aus der alten Heimat, Katja

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.