Bloggen mit Herz: Mein Blog ist toll, weil…

bloggenmitherzlogo
Hallo, meine Lieben!

Es ist ja so eine Sache, mit der Motivation. Manchmal fehlt sie, das wisst ihr sicherlich auch. Im Beruf und im Privatleben ist das ziemlich blöd. Im Blog-Leben noch blöder. Denn wir alle wollen unbedingt Teil dieser großartigen Blogosphäre sein und unseren eigenen kleinen Platz darin finden. Nicht das tun, was alle anderen machen. Ehrlich bleiben, wir selbst bleiben. Zumindest vernehme ich das immer wieder in den lieben Kommentaren und Emails, die ich von euch bekomme. Und die Blogs, die ich mir dann ansehe, sind allesamt einzigartig, originell und einfach nur herzlich.

Und wisst ihr was? Wir sind alle immer so unsicher, ob das wohl gut ist, was wir hier fabrizieren, dass wir mit Kritik ganz schnell am Mann bzw. an der Frau sind, uns das Loben aber schwer fällt.

Das muss aufhören, denn allein der Fakt, dass wir einen Blog haben, ist doch großartig! Egal, wie viele Leser wir unserer Meinung nach haben sollten, damit er „zählt“.

Und wieso um alles in der Welt tun wir uns so schwer damit, uns selbst für das, was wir hier machen, zu loben? Das muss aufhören. Und wir fangen heute an.

Gemeinsam.

Also:

Mein Blog ist toll, weil ich viel Herzblut hineinstecke und jeder Blogpost ein Stück von mir ist. Weil ich es seit fast 6 Jahren regelmäßig schaffe, neue Ideen zu verwirklichen, Worte nicht zu Papier, aber zum Blog zu bringen und bunte Fotos zu machen. Weil ich ausdrücken kann, was ich möchte. Und weil ich doch ich selbst geblieben bin. Mein Blog ist auch toll, weil der Name Programm ist und ich mich immer wieder sehr darüber freue, wenn Menschen das auch so sehen. Mein Blog ist toll!

Fühlt sich gut an, auch einfach mal sagen oder schreiben zu können, was den Blog toll macht. Und damit ich mir jetzt nicht komisch vorkomme, fordere ich euch auf, mitzumachen!

Schreibt doch einfach einen Kommentar dazu, warum EUER Blog toll ist. Wäre das was?! Ich finde, eine Portion Eigenlob für das, was wir leisten, ist heute einmal angebracht.

Ich jedenfalls bin gespannt auf die Entdeckung neuer, toller Blogs!

Alles Liebe und einen tollen Sonntag,

Katja

Advertisements

23 Gedanken zu “Bloggen mit Herz: Mein Blog ist toll, weil…

  1. Ulrike schreibt:

    …weil ich etwas gefunden habe, was mir gehört-wo ich aufblühe, ICH sein darf, mich wahnsinnig glücklich macht und mir jeden Tag aufs neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert ( neben meinen Kindern ;))!
    Ach Katja, das hat jetzt gut getan ….

  2. Sonja schreibt:

    Uiuiui, die Sache mit dem Eigenlob ist ja recht schwer für selbstkritische Perfektionisten… Anyway, mein Blog ist toll, weil sich durch ihn mein Geschmack & mein kulinarischer Horizont verändert bzw. erweitert haben. Und weil ich alle Projekte mit Herzblut umsetze, weil er ein Platz für meine Gedanken ist, und weil ich durch ihn viele spannende Leute kennenlerne.
    LG, Sonja

    P.S.: Katja, dein Blog ist toll, weil er ehrlich ist und gute Laune macht 😉

  3. Tobia | craftaliciousme schreibt:

    … weil ich Spaß daran habe, etwas was nur mir allein gehört, keiner dazwischen redet, ich seitdem viel kreativer bin, Projekte tatsächlich auch umsetze und nicht nur erdenke, ich mehr Grund zum fotografieren habe und darin viel besser geworden bin, ich schreibe und erfahre, dass ich darin gar nicht so schlecht bin, mir das tatsächlich nen Job ausserhalb der Blogosphäre gebracht hat, ich täglich dazu lerne und vor allem ganz wundervolle Menschen dadurch kennenlerne.
    Schöööön, danke Katja für die Möglichkeit mal Lob loszuwerden.

    Möchte ich gern auch an dich weitergeben 😉 denn du machst das hier ganz wundertoll und ich finde deinen Blog wirklich sehr sympathisch und authentisch (wenn man das sagen darf ohne sich in echt zu kennen).

    Hab einen schönen Sonntag,
    Tobia

  4. Lara schreibt:

    … weil er genauso ist, wie ich ihn haben will, weil es meine Welt ist und weil niemand Verbesserungen, Änderungen und anderes fordert.
    Danke für deine herzlichen Ideen 🙂
    Lg Lara

  5. lesenslust schreibt:

    Mein Blog ist toll, weil ich dort schreiben kann, was ich denke; weil meine Zeilen ehrlich und direkt sein dürfen und mir keiner vorschreibt, wie ich etwas zu finden habe; weil er mein virtuelles Gedächtnis ist; weil ich mich wie ein Keks freue, wenn sich jemand in meinen Zeilen wiederfindet und mir Feedback gibt; weil er beweist, dass das Internet gar nicht so anonym ist, wie alle sagen; weil ich mit ihm tolle Menschen kennengelernt habe. ❤

    Liebe Grüße,
    Steffi

  6. Frollein Keks schreibt:

    Mein Blog ist toll, weil ich heir ich bin und euch so viel zeigen kann. Weil es mir Spaß macht und ich mir keinen Druck mache. Weil es zwar manchmal stressig ist, aber schöner Stress. Weil es eigentilch immer schön ist. 🙂

  7. rotziundbaerchen schreibt:

    „Mein“ Blog ist toll / mir sehr wichtig, weil ich ihn zusammen mit meinem besten Freund aufbaue, weil ich es endlich geschafft habe verhältnismäßig regelmäßig zu schreiben, weil es mir Spaß macht rumzubasteln und es toll ist die Resultate zu zeigen und Rückmeldungen zu bekommen, weil ich durch meinen Blog andere tolle Blogs finde (Zwinkerzwinker ;D), weil ich endlich wieder schreiben kann, weil ich jetzt mehrere konkrete Ziele habe auf die ich mit Freude hinarbeiten kann,…

    liebste Grüße,
    Rotzi

  8. Pauline schreibt:

    Mein Blog ist toll, weil jeder Post für mich eine kreative Auszeit vom Alltag bedeutet. Was immer ich auch für den Blog anstelle, ich merke, dass nicht nur mein Kopf etwas erschaffen kann, sondern auch meine Hände etwas herstellen können. Dass das dann auch noch ganz einigartig ist, ist einfach toll.

    Genug des Eigenlobs: Dein Blog gefällt mir so gut, weil deine Themen auch mal ein bisschen melancholisch sein können und du so wunderschöne Fotos machst.

    Viele liebe Grüße
    Pauline 🙂

  9. limalisoy schreibt:

    Mein Blog ist toll, weil ich mich darin verwirklichen kann und ich durch ihn meine (erschreckenderweise nicht enden wollende) gute Laune versprühen kann. Es macht mich irre glücklich, wenn ich meine Leser auf Ideen bringen kann, sie zum Nachmachen motiviere oder einfach nur durch gepostete Beiträge oder verlinkte Artikel zum Nachdenken bringe. Außerdem lerne ich dadurch so viele kreative Schreiber und Leser kennen, die ich nicht mehr missen möchte. Mein Blog ist für mich besser als jedes Tagebuch, da ich auch durch tolle Blogparaden inspiriert werde, mein Herz nicht nur auf der Zunge, sondern auch in den Fingern (zum Tippen) habe und somit auch Gedanken aufschreibe, an die ich mich gern immer wieder (beim Lesen) erinnern möchte (z.B. mein Post zu #momsrock als kleine Liebeserklärung an meine Kinder) => da sind die Gedanken nur so aus mir rausgesprudelt. Was man nicht so alles durch ne kleine Blogparade machen/denken kann….
    Dies gilt übrigens auch für dich: Danke für diesen tollen Beitrag und den damit verbundenen Gedankenanstoß. Bloggen mit Herz ist durch dich auch ein klein wenig zu meinem Motto geworden 😉 mach weiter so!
    Lima

  10. Alex L schreibt:

    Hallo Katja,
    also ich finde meine Blogs auch ganz gut und trotzdem, dass meine Kritiker meinen, dass mein Blog nicht qualitativ ist(ein anderes Blog als hier verlinkt), lasse ich mir die Blogger-Laune nicht davon verderben. Meine Kritiker habe immer etwas auszusetzen, aber da ich schon seit 8 Jahren blogge, muss ich mir von keinem etwas einreden lassen.

    Die Motivation kann ruhig schwanken und das geht jedem Blogger so. Alles kann man nicht haben und das ist wie im wahren Leben und offline. Aber allein, dass man schon mehrere Jahre durchgezogen hat, dürfte zählen, in der Blogosphere, wo die meisten Blogs nach 2 Jahren wieder untergehen, weil der erwünschte Erfolg sich vielleicht nicht eingestellt hat. Das ist gang und gäbe, finde ich mal.

    Daher bleibe weiterhin so motiviert und blogge, weil es Freude bringt und man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann.

  11. Marina metterlink schreibt:

    Das ist eine tolle Idee! Ich habe letztens darüber nachgedacht, was der Blog für Veränderungen für mich gebracht hat und die fand ich schon toll! Aber jetzt probiere ich mich mal am Loben:

    Ich bin stolz auf meinen Blog, weil ich dort genau das machen kann, was ich will: Selber gestalten, meine mit Herzblut genähten Sachen zeigen und auch immer mehr dazulerne, was HTML usw. angeht. Aber nicht nur das, ich setze mich mit Fotografie auseinander, stelle mir immer neue Herausforderungen auch beim nähen, suche Inspirationen… Und ja, manchmal ist der Blog auch ein wahnsinnig großer Ansporn, etwas besonders zu machen oder noch etwas fertigzubringen. Und gut fürs Selbstbewusstsein ist er noch dazu!

    Liebe Grüße,
    Marina

  12. miss-red-fox schreibt:

    Liebe Katja,

    DEIN Blog ist toll! Danke dafür und für diese wunderbare Idee mit dem Eigenlob!

    Mein Blog ist toll, weil er mir eine Möglichkeit gibt, auch was anderes – für mich – zu machen und mir ein Ausgleich zum Alltag bietet. Mein Blog ist toll, weil ich dadurch so viele nette Menschen kennengelernt habe (noch virtuell, das ändert sich am Samstag bei der imm in Köln). Mein Blog ist auch toll, weil ich endlich der Welt zeigen kann, was ich gerne tue und weil ich endlich dazu komme, öfter kreativ zu sein. Mein Blog ist toll, weil ich da verschiedenste Themen zeigen und meine Leser(innen) gerade diese Vielfalt mögen. Mein Blog ist toll, weil sogar Leute von der anderen Seite der Welt das denken. Mein Blog ist toll, weil ich dadurch mehr fotografiere bzw. mehr dazu komme, mir die alten (Urlaubs)Bilder anzuschauen und in Erinnerungen zu schwelgen. Mein Blog ist toll, weil er MEIN Blog ist und er mich darstellt, so wie ich bin (auch mit meinen Grammatikfehler, weil Deutsch nicht meine Muttersprache ist). Mein Blog ist toll, weil ich letztes Jahr endlich den Mut hatte, anzufangen zu schreiben – oder zumindest das zu versuchen (ich war immer der Meinung, ich kann das nicht, bin mehr der graphische, visuelle Typ).

    Mein Blog IST TOLL. Einfach so.

    Hab‘ eine wunderbare Woche!

    Liebe Grüße,
    Ioana

  13. Nicole schreibt:

    Liebe Katja,

    wirklich eine tolle Idee! Danke dafür!

    Ich bin, wie viele andere auch, immer gerne dabei, wenn es darum geht andere zu loben (ob es nun Blogger, meine Studenten etc. sind). Aber mich selbst zu loben, fällt mir wirklich richtig, richtig schwer. So schwer, dass ich jetzt gar nichts „großes“ dazu schreiben kann, ganz einfach, weil mir jetzt spontan einfach nichts einfallen möchte… Jaja, die Sache mit dem „Eigenlob“.
    Vielleicht bringt es das aber auf den Punkt: Mein Blog ist toll, weil er 100%ig Nicole ist (Nicole pur sozusagen), ohne Kompromisse (wie im Alltag) und ohne Wenn-und-Aber – und weil ich durch ihn wunderbare Menschen „kennenlernen“ durfte, die mein Leben bereichern.

    Ist nicht viel – aber HEY, ich hab‘ mich gelobt. Und es hat gar nicht wehgetan. 😉

    Liebe Grüße
    Nicole

  14. Jule schreibt:

    ich hab zwar keinen eigenen blog, hätte aber manchmal gerne einen 😉
    dein blog ist einer meiner lieblingsblogs !
    alles Liebe, Julschen

  15. annasgeschreibsel schreibt:

    Ich bin ja noch sehr neu in der Blogosphäre, aber schon jetzt finde ich an meinem Blog toll, dass er mich dazu motiviert, neue Dinge auszuprobieren 🙂
    Vielen Dank für deinen Post, ich würde alles unterschreiben, was du über „Mädchenmitherz“ gesagt hast!!
    Liebe Grüße, Anna

  16. kindderachtziger schreibt:

    Hallo Katja,

    dein Blog ist wirklich toll und ich finde die Idee toll, endlich mal Lob für sich selbst auszusprechen. Finde es wird viel zu selten gesagt, was gut ist und was einem gefällt. Das Negative fällt da viel schwerer ins Gewicht, weil es keinen Gegenpol gibt, der sicher oftmals überwiegen würde. Es würde im zwischenmenschlichen gut tun, mehr positives zu äußern, versuche das auch immer wieder, doch oft verstehen es die Leute falsch. Vielleicht regt deine Aktion auch im Leben 1.0 dazu mehr, auf sich selbst, seine Leistungen stolz zu sein und dies auch anderen sagen zu können, wenn einem etwas gefällt.

    Mein Blog ist ja noch ganz frisch, dennoch bin ich stolz, dass ich es nach monatelangem hadern und zweifeln doch durchgezogen habe. Dieses Jahr habe ich zwar noch nicht den richtigen Flow zum Bloggen gefunden, aber ich arbeite daran. Indem ich mich mit dem Thema Bloggen beschäftigt habe, bin ich im Leben wie auch online schon mit vielen netten Menschen in Kontakt gekommen, die ähnlich ticken wie ich und die sich für meinen Blog interessieren. Es ist ein bisschen so, dass man seinen Freundes-/Bekanntenkreis erweitert, Menschen findet, die ähnlich gestrickt sind, wie man selbst, auch wenn man sich noch nie live gesehen hat. Mein Blog ist toll, weil ich darin kreativ sein, etwas von mir und meinen Gedanken/Erlebnissen preisgeben kann und ich so auch wieder mit dem Thema Fotografie weitermache. Klar freue ich mich über jeden neuen Leser, doch vorrangig mache ich das für mich und meine Kreativität, wenn dann noch nette Kommentare kommen, was will ich mehr?!

    Mach weiter so, du und dein Blog sind super so wie es ist.
    Viele liebe Grüße, Silke

  17. Janine schreibt:

    Hallo Katja,

    ich habe durch Zufall deinen Blog entdeckt und ihn sehr schnell für toll befunden. 🙂 Es macht Spaß hier zu lesen.
    Ich schreibe auch einen Blog. Zugegeben, viele Leser hat er nicht. Aber dennoch ist er für mich etwas besonders, den er ist mein Tagebuch zu meinem/ unserem Start in ein neues Leben. Letztes Jahr im März bin ich mit meinem Freund nach Norwegen ausgewandert. Seitdem ist soviel tolles passiert: Tolle Mensche, tolle neue Erfahrungen und auch persönlich haben wir uns sehr weiter entwickelt. Ich bin erwachsener und jünger gleichzeitig geworden, die Erfahrung was werden kann, wenn man eigentlich so gar keinen konkreten Plan hat war so unglaublich wertvoll für mich. Wenn ich in meinem Blog stöbere lese ich von Ängsten vor der Abreise, dem Bangen ob wir es wirklich schaffen, aber auch von einem unglaublich schönen Frühling und Frühsommer mit meinem Freund. Ich lese wie besonders mir neue Speißen und Eigenarten waren… Auf die Art des Bloggens mein Leben ein wenig zu dokumentieren bereichert mein Leben. Und wenn ich darüber auch noch mit Menschen in Kontakt kommen kann ist es umso besser. Dieses Jahr wird es weniger Auswandererthemen geben, aber ich möchte weiter meine Ausflüge dokumentieren und zusmamen mit dem Leser Norwegen (und vielleicht auch andere Länder ;)) entdecken, aber auch mehr meine kreative Ader einfließen lassen.

    Ich würde mich sehr auf einen Besuch von dir Freuen.
    Viele Grüße
    Janine

  18. Liz schreibt:

    Ein wirklich schöner Post!

    Hmm also mein Blog ist toll, da er für mich ein Ausgleich im Alltag darstellt und ich nach vielen vielen Monaten des Überlegens einfach angefangen habe zu bloggen. Und ich bin so froh darüber.

    Liebe Grüße,
    Liz

  19. whoyork schreibt:

    Mein Blog ist toll, weil er noch ganz frisch ist. Quasi neugeboren. Wenn er ein Baby wäre, würde er ganz wunderbar riechen. (okay das ist ein seltsamer Verlgeich)..aber Ihr wisst schon was ich mein, oder? Mein erster Blogpost handelt von „Socks“, den Kater von Bill Clinton – das ist doch schon ein Grund mal vorbeizuschauen? 🙂

    https://allyoucanfeat.wordpress.com/

    Sehr schöne Idee! 🙂

    Liebe Grüße
    WhoYork

  20. nanileinx3 schreibt:

    Hallo Katja 🙂
    Ich finde meinen Blog toll weil er gerade erst neu gemacht wurde.
    So wie ein Kuchen im Backofen, ein selbst genähtes Kleid oder vielleicht eine neu entwickelte Idee die in die Welt hinaus getragen wird.
    Ich möchte meine Gedanken mit der Menschheit teilen und erfahren was in den Köpfen aller vorgeht, wie sie denken, was sie zu bestimmten Themen zu sagen haben und was sie bewegt. Ich möchte ein kleiner Teil von etwas ganz großem sein und hoffe das dies auch gelingt (:

    Ich habe mich vor kurzem in deinen Blog hinein gelesen und er gefällt mir richtig gut!
    Und vielleicht finden sich ja Leute, die auch mal bei mir vorbeischauen (:

    https://kopfsachenwolke.wordpress.com

    Liebe Grüße
    Nanilein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.