…und plötzlich biste 31.

31
Hallo, ihr Lieben!

Ein paar Informationen vorneweg:

Gestern hatte ich Geburtstag.
Ich bin 31 geworden.

Oha.

Ich hatte einen schönen Tag im Kreise der Liebsten und auch Heute habe ich mich sehr, sehr geliebt gefühlt. Am Wochenende geht es noch ein bisschen weiter und ich bin gerade vieles, aber vor allem: glücklich.

Vielleicht seid ihr auch „schon“ 30 oder steht kurz davor, 30 zu werden. Vielleicht seid ihr 31 oder 45. Vielleicht aber seid ihr Anfang 20 oder jünger. Vielleicht könnt ihr trotzdem nachvollziehen, dass das Alter zwar nicht bestimmt, wer wir sind, wohl aber bestimmt die (Lebens-) Zeit, wie wir sind. Denn ich stelle in den letzten Monaten mehr denn je fest, dass ich ganz anders bin, als noch vor 10 Jahren. Dass für mich andere Dinge in den Fokus rücken.

Ich stelle öfter fest, wo meine Grenzen sind, nehme sie viel, viel bewusster wahr und denke schon eher nach, bevor ich etwas tue.

Mein Wochenende in Hamburg vor Kurzem hat mir zum Beispiel gezeigt, dass ich zwar noch Nächte durchfeiern kann, aber nicht zweimal hintereinander. Dass ich gut damit leben kann, in einer pulsierenden Stadt am Samstagabend um 21 Uhr schon im Bett zu liegen.

Meine Arbeit zeigt mir jeden Tag aufs Neue, dass ich zwar schon vieles weiß, aber längst noch nicht alles. Meine Arbeit zwingt mich dazu, mich immer wieder zu reflektieren, mein Handeln genauestens zu hinterfragen.

Der Freund und ich führen eine harmonische Beziehung und im Laufe der Jahre habe ich in vielen Situationen festgestellt, wie wertvoll dieses Gefühl ist. Wie glücklich ich mich schätzen kann, einen Menschen in meinem Leben zu haben, der alles von mir weiß, wirklich alles, und mich trotzdem liebt.

Ich habe Menschen in meinem Leben, die ich „Freunde“ nennen darf und die mir das Gefühl geben, alles wird gut.

Ich bin extrem dankbar für dieses Leben, das ich führen darf. Ich bin auch dankbar für einen Bücherschrank voller toller Bücher und einen Kleiderschrank, der viel zu voll gestopft ist.

Und ich bin dankbar für die 31. Denn ich weiß: Das Beste kommt erst noch – wie großartig ist das denn eigentlich?!

Was ich eigentlich sagen will:

Ich wünsche euch ganz viel Dankbarkeit, die Erkenntnis, dass Alter nur eine Zahl ist und einen gespannten Blick auf das, was euch noch erwartet.

Alles Liebe,

Katja


27 Gedanken zu “…und plötzlich biste 31.

  1. Katja, die 31 steht dir ungemein … ! Du nimmst mir die „angst“ vor der 30 dieses jahr …. Oh je

  2. Ich wünsche dir das ALLERBESTE zu deinem Geburtstag!
    Ich werde heuer 45 und ja, du hast sooo recht! 🙂
    Man sollte sich jeden Tag selbst genießen!
    Allerliebste Grüße
    Maria!

  3. Alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag. Leider kann ich das mit dem merken wie man sich verändert, noch nicht so wirklich beurteilen.
    Liebe Grüße! 🙂

  4. Junge junge, du siehst aus wie 25! Richtig toll! So strahlend aussehen und dann schon so reflektiert, in sich einig und ein bisschen „weise“, das nenne ich mal eine Vorlage. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

  5. Von mir auch noch alles Gute. Ich werde dieses Jahr 20, gehöre also zur jüngeren Sorte. Das Bild von dir ist superschön.

    Liebe Grüße
    Belinda von billysreise.blogspot.de

  6. Liebe Katja,

    alles Gute noch nachträglich! Das sind wirklich sehr schöne Worte von dir. Mir geht es da genauso. 🙂 Ich werde zwar erst 28 dieses Jahr, dennoch bin ich schon sehr gespannt darauf, was die nächsten Jahre so bringen werden. Da ich in den letzten Zügen meines Studiums bin, fühle ich mich im Vergleich zu den Erstsemestern zwar schon recht alt, aber man ist charakterlich halt gewachsen, hat sich verändert und tickt mittlerweile einach auch anders. Ansonsten merke ich selber,dass ich einfach sehr viel zufriedener bin als noch vor zehn Jahren.
    Bleib‘ so glücklich und ändere nichts an deiner Einstellung! Die ist goldrichtig!

    Viele Grüße

  7. Hallo Katja!
    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag! Ich werde dieses Jahr ‚erst‘ 22, aber dein Post stimmt mich fröhlich gegenüber der Zukunft. Außerdem ein rießen Kompliment: für 31 hätte ich dich anhand der Bilder wirklich nicht geschätzt – eher viel jünger 😉

    Liebe Grüße
    Alex

  8. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Ich habe an meinem 31 eine interessante Emtdeckung gemacht: 31 werden ist gar nicht schlimm! 30 werden fand ich irgendwie hart, aber seitdem fühle ich mich mit meinem Alter irgendwie richtig wohl und finde Geburtstag haben wieder schön. Und ich lüge auch nie bei meinem Alter und mache mich jünger. Warum auch? Die 30er sind eine tolle Zeit!! Man ist richtig erwachsen, steht voll im Leben und ist trotzdem nicht alt. Jetzt bin ich 34, verheiratet, einen Job den ich liebe, habe eine 16 monatige Tochter und bin schwanger. Das Leben ist toll! 40werden wird vielleicht wieder fies, aber ich glaube schon die 41 wird wieder schön, weil man dann wieder in einem neuen Abschnitt angekommen ist und den genießen kann.
    In dem Sinne: genieße deine 30er!!
    Gruß, Birdie

  9. Alles Liebe nachträglich ❤
    Deinen Beitrag finde ich sehr schön! Ich werde dieses Jahr 29 und kann das, was du schreibst, nachvollziehen. Ich glaube der beste Part kommt erst noch, mit einer großen Portion Selbstsicherheit, Zufriedenheit und Gelassenheit 🙂
    Ich bin gespannt, was noch so kommen wird.
    Liebe Grüße,
    lottapeppermint

  10. Happy Birthday nachträglich. Da sind wir ja gleiches „Baujahr“ bei mir ist es nächsten Samstag so weit. Ein schöner Text und sehr nachvollziehbar 😉 Wir sind 31 und fabelhaft! LG Nadine

  11. ♥lichen Glückwunsch nachträglich!!!
    GLG Gabi (50+) glücklich! und immer noch nicht erwachsen…) 😉

  12. Ich wünsche dir nachträglich alle Liebe und Gute und Tolle für dein neues Lebensjahr! Hab weiterhin so viel Spaß und Leidenschaft an allem was du machst und hier mit uns teilst. Danke dafür! 🙂 ❤

  13. Na, dann herzlichen Glückwunsch nachträglich! 🙂
    Ich habe noch zwei volle Tage bis zur 30 … und mir ist mein Geburtstag so egal wie nie zuvor. Ich weiß noch, wie aufregend die 20 war … aber heute? Alles fließt, alles verändert sich, aber die Zahl im Alter ist mir reichlich egal. Vielleicht fühle ich mich ja am Dienstag ein bisschen erwachsener, wer weiß. 😉

  14. Liebe Katja, alles Gute nachträglich! Was für ein schöner Artikel. Du hast völlig Recht mit dem, was du schreibst. Ich muss auch sagen, dass ich so seit ich 28-29 Jahre alt bin, so zufrieden bin wie selten zu vor. Man lernt sich selbst kennen, und ich „ruhe in mir selbst“, wenn man das so sagen kann. 🙂 Und ja, auch ich glaube, dass es nur NOCH besser werden wird! 🙂

    Viele liebe Grüße
    Nele

  15. Herzlichen Glückwunsch nachträglich.
    Ich werde dieses Jahr 28. Mir fehlen diese Erkenntnisse noch. Ich bemerke natürlich Veränderungen. Aber meistens fühle ich mich zu jung für alles.
    Viele Grüße
    Jennifer

  16. Alles Gute nachträglich! Ich bin gestern 30 geworden und weißt du was? Ich stimme dir in allem zu – uneingeschränkt! 🙂 Hab ein schönes Wochenende im Kreise deiner Lieben!

  17. Alles Gute nachträglich! Die 30 rückt auch immer näher, aber ich freu mich drauf!
    Liebe Grüße!

  18. Hach, schön hast du das gesagt… alles Liebe nochmal an dieser Stelle.
    Die 30er sind gar nicht so schlecht, kann ich dir (am anderen Ende der 30… ich werde morgen 39 – OHA!) sagen. Man kennt sich doch inzwischen ganz gut und weiss zu schätzen, was man hat im Leben 🙂

  19. Nachträglich die besten Wünsche und erhalte dir deine fröhliche Art mit dieser tollen Einstellung zum Alter. Deine Fotos oben zu sehen, haben mir auch direkt gute Laune gemacht. Mir begegnen immer wieder Menschen, die gerade mit der 30 oder später der 40, 50 etc. solche Probleme haben, die ich nicht nachvollziehen kann. Ich fand meinen 30. vor 3 Monaten nicht so schlimm, auch wenn das erste Mal die Zahl geschrieben zu sehen (meine Nichte hat das sicher nur lieb gemeint) mich schon kurz runter gezogen hat. Denke, wenn man gesund ist, liebe Menschen um sich mit denen man Hochs und Tiefs teilen kann, dann spielt das Alter weniger eine Rolle.

    Ganz liebe Grüße, Silke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.