DIY: Memoryboard.

Hallo, meine Lieben!

Ihr wisst es schon lange: ich liebe es, Erinnerungen zu sammeln, auf Fotos festzuhalten und letztendlich auch, damit zu basteln. Heute habe ich euch ein kleines feines Memoryboard mitgebracht, das ich ruck-zuck gezaubert habe, um meine Fotos aufhängen zu können. Ist doch schade, wenn sie in der Fotokiste verstaut sind und man sich gar nicht daran erfreuen kann, oder?!

Memoryboard0
Für so ein kleines Memoryboard braucht ihr:

Memoryboard
*eine Holzplatte (ich habe den Deckel einer Holzkiste verwendet)

*Clips (meine habe ich bei Hema gekauft)

*Heißkleber oder anderen Kleber

*Pinsel und Farbe

Memoryboard 2
Die Anleitung an sich ist so einfach und dabei doch genial!

Zunächst müsst ihr die Holzplatte fleissig in der gewünschten Farbe anpinseln und geduldig warten, bis die Farbe getrocknet ist.

Memoryboard3
Dann werden die Clips aufgeklebt. Wieder einmal ist Geduld gefragt: der Kleber muss fleissig vor sich hin trocknen, dann könnt ihr das Board mit Tape und Buchstabenaufklebern nach Lust und Laune dekorieren.

Memoryboard5
Nun ist euer Memoryboard fertig und ihr könnt eure liebsten Erinnerungen aufhängen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

3 Gedanken zu “DIY: Memoryboard.

  1. Anjaaa schreibt:

    Tolle Idee – und ein geniales Geschenk für gute Freunde, mit denen man Erlebnisse teilt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.