Ein Buch schreiben: Wie macht man das eigentlich? PLUS: Gewinnt ein Eisbuch!

eisparty6

Hallo, meine Lieben!

Wisst ihr, ich wollte schon immer ein Buch schreiben. Den besten Roman der Welt, die tollste Geschichte, ein Kinderbuch mit hübschen Bildern. Dass ich mal ein Eisbuch* schreiben werde, daran habe ich, ehrlich gesagt, nie gedacht. Nun ist es aber passiert und ich bin ein glücklicher Mensch und freue mich, dass ich diese Herausforderung gemeistert habe! Denn eine Herausforderung, das war es wirklich.

Im Sommer 2014 bekam ich eine ganz, ganz liebe Email vom Edition Michael Fischer Verlag und wurde gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, ein Buch über selbstgemachtes Eis zu schreiben. Schließlich hatte ich lange auf dem Blog über meine Eisexperimente berichtet.

Mein erster Gedanke?! „Das ist doch ein Fake!“ – aber dann stöberte ich auf der Verlags-Homepage und stellte fest: das meinen die ernst! Und so sagte ich zu und setzte mich an das Konzept. Leckere, einfache Rezepte sollten es sein und ganz viel Eis am Stiel! Wir mailten hin und her, telefonierten und besprachen die Einzelheiten. Der Vertrag wurde aufgesetzt und unterschrieben und dann konnte es losgehen. Ich hatte künstlerisch (die Gestaltung der Bilder etc.) alle Freiheiten, die ich haben wollte und konnte mich selbst und meine Fotokünste ausprobieren. Nach den ersten „Probeaufnahmen“ gab es ein Feedback, wir sprachen darüber, was hier und da noch anders gemacht werden sollte, damit die Fotos auch gedruckt gut wirken.

Und so verflogen die Monate,- im Juni 2014 kam die allererste Anfrage-Mail, im Juli begann ich, Fotos zu schießen und im August 2014 konnte ich einen ersten Einblick in das geplante Layout werfen. Zwischendurch entschieden wir, statt geplanten 25 Rezepten und Deko-Ideen doch auf 30 zu erhöhen. Das freute mich sehr, bedeutete aber auch viel Arbeit.

Im März 2015 habe ich dann die letzten Bilder und Texte abgegeben und gespannt auf das fertige Layout gewartet.

Wenn man so lange mit einem Projekt beschäftigt ist, wird man ein bisschen blind für Fehler etc., das hat dann meine Ansprechpartnerin im Verlag übernommen. Sie hat fleissig korrigiert und angepasst und hier und da gab es immer mal wieder Fragen bezüglich der Arbeitsschritte zum perfekten Eis.

Ich habe ein Aufwandsentschädigung für das Fotografieren und Schreiben bekommen,- das ist, soweit ich gehört habe, gar nicht so selbstverständlich. Am Gewinn werde ich auch beteiligt, allerdings geht natürlich der größte Teil der Einnahmen an den Verlag.

Wie sind eigentlich die Eisideen entstanden?

Nun, ich liebe ja bekanntlich Eis. Und so war es für mich gar nicht schwer, mir Eiskreationen zu überlegen, die schmecken konnten. Und so habe ich einfach „nach Gefühl“ kombiniert und ausprobiert und es kam tatsächlich immer leckeres Eis dabei heraus. Die Ideen waren auch wirklich nicht das Herausforderndste an dem ganzen Projekt…

eisparty3
Was waren die größte Herausforderungen?

Ein Buchprojekt umzusetzen, das ist wahrlich schwerer, als man es sich vorstellt. Ich habe versucht, die Fotos immer wieder unterschiedlich in Szene zu setzen, musste aber schnell zur Kenntnis nehmen, dass ich eben kein Fotostudio besitze und mit meinen begrenzten Möglichkeiten ganz oft einfach an meine Grenzen gestoßen bin. Auf der anderen Seite macht Not erfinderisch und ich habe gelernt, meine begrenzten Mittel zu meinem Vorteil zu nutzen.

Worüber ich vorher nicht nachgedacht habe: Eis ist nun wirklich nicht das geduldigste Fotomotiv! Es schmilzt dahin und wird weich, sieht nach ein paar Minuten echt nicht mehr schön aus. Also musste ich schnell knipsen und das wiederum bedeutete, bereits vor dem eigentlichen „Fotoshoot“ das komplette Set so aufzubauen, wie es auf dem Foto aussehen sollte. Ganz oft habe ich ein Stück Styropor oder ähnliches als Platzhalter verwendet, um mir vorstellen zu können, wie das Foto am Ende aussieht und die Beleuchtung entsprechend anzupassen.

Dadurch, dass ich hier öfter Rezepte und Ideen veröffentliche, ist mir das Schreiben an sich nicht schwer gefallen. Mir allerdings beim Eiszaubern schon aufzuschreiben, welche Mengen der jeweiligen Zutaten ich verwendet habe, das war schon schwieriger. Ich bin und bleibe einfach chaotisch und so ein Projekt erfordert ganz viel Disziplin!

Es gab auch Phasen, in denen ich meine eigenen Grenzen sehr bewusst wahrgenommen habe und am liebsten alles in die Ecke geschmissen hätte. Wenn es zum Beispiel aus Eimern schüttete und der Himmel draußen so grau war, dass ich einfach kein gutes Foto zustande bringen konnte. Wenn das Eis vor meinen Augen wieder flüssig wurde. Wenn die Rückmeldung kam, dass das perfekte Foto für den Buchdruck zu unscharf war… Hach, es war manchmal echt nicht einfach! Und dann sind da noch diese Selbstzweifel, die mich auch heute plagen: sind die Rezepte gut? Gelingen sie auch der Eiszauberin Zuhause? Spricht das Buch meine Leser_innen an?!

Alles in Allem war es aber doch eine tolle Reise, die ich da angetreten bin.

Was würde ich anders machen?

Wenn ich so auf meine Eisbuch-Erfahrung zurück blicke, würde ich beim nächsten Buch versuchen, einen Fotografen mit ins Boot zu holen. Weil ich mich dann sicherer fühlen würde. Klar, ich bin wahnsinnig stolz auf das, was ich geschafft habe, aber ein paar wesentliche handwerkliche Fähigkeiten bei der Fotografie fehlen mir einfach. Außerdem würde ich versuchen, ein Studio anzumieten o.ä. – hier Zuhause ist doch ganz oft nicht genug Platz. Andererseits denke ich, dass es mit einem Fotografen auch nicht mehr MEIN Buch gewesen wäre, was auch schade sein würde.

Und ich würde, ehrlich gesagt, meine Zeit besser einteilen! Da ich zwischendurch immer wieder viel zu tun hatte (der Workshop auf Borkum, ein neuer Arbeitsbereich….) musste ich einen geplanten Urlaub über Silvester tatsächlich absagen, um Fotos für’s Buch fertig zu stellen. Das fand ich sehr schade, aber im Endeffekt hätte es anders nicht funktioniert.

Außerdem hätte ich im Nachhinein gern dem Verlag einen Besuch abgestattet, um über das Buch zu sprechen und die Mitarbeiter_innen, die sich so lieb um mich gekümmert haben, auch persönlich kennenzulernen. Es wäre sicher möglich gewesen, aber ich bin gar nicht darauf gekommen… Schade!

Fazit:

Ich kann nur Jeden ermutigen, sich an ein Buchprojekt zu wagen! Sicher, es ist viel Arbeit und die Selbstzweifel werden wohl immer bestehen bleiben, aber toll ist es trotzdem, das Buch dann in den Händen zu halten. Und wie sagte der Freund so schön? „Selbst wenn nur Einer es kauft, du kannst später den Enkelkindern mal erzählen, dass du ein Buch geschrieben hast. Wer kann das schon?!“ – Recht hat er. Und so freue ich mich einfach eine Runde weiter!

eisbuch1
Und weil ich mich so freue, sollt ihr auch etwas davon haben!

Ich verlose ein Exemplar meines Buches! Alles, was ich dafür von euch wissen möchte, ist eure Lieblingseissorte! Meine Lieblingssorte ist und bleibt übrigens SCHOKO. Jawohl, ich bin eher der klassische Eistyp und finde, wenn der Tag blöd gelaufen ist, hilft manchmal nur noch Schokoeis. Und zwar richtig cremiges, schokoladiges Schokoeis. So!

Also: Was ist eure Lieblingseissorte, welche Kombination ist einfach unschlagbar?!

Mitmachen könnt ihr bis zum Samstag, 06.06.2015, Mitternacht. Am Sonntag lasse ich euch dann wissen, wer das Buch gewonnen hat. Viel Glück euch allen und vielleicht kommt dann auch ein wenig Sommerstimmung auf, denn hier im Norden hat die Sonne sich bisher eher selten blicken lassen.

Alles Liebe,

Katja

*Affiliate-Link

Advertisements

61 Gedanken zu “Ein Buch schreiben: Wie macht man das eigentlich? PLUS: Gewinnt ein Eisbuch!

  1. Stefan J. schreibt:

    Ich werde mir dein Buch auf jeden Fall kaufen, falls ich hier nicht gewinnen sollte 🙂 Ich bin schon total gespannt und beglückwünsche dich ganz herzlich dazu 🙂 Meine allerliebste Eissorte ist Maple-Walnut (Ahornsirup mit Walnüssen).

  2. Luisa schreibt:

    Oh da möchte ich mein Glück versuchen! ich liebeliebeliebe Eis und versuche jetzt mit den Kindern Eis selber zu machen, da die aber ziemliche Zetzen sind, wird es meist Naturhoghurt mit Beeren vermischt;-) mein absolutes Lieblingseis ist MOHNeis! alles liebe!
    (ich weiß aber nicht, ob ich mit machen kann, da ich ja ne usa postadresse habe..?)

  3. limalisoy schreibt:

    Also ich liebe es fruchtig. Ob Zitrone, Mango, Melone, Maracuja oder Banane. Mir ist alles recht, nur fruchtig soll es sein 😉
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  4. Luisa schreibt:

    Hallo du!
    Herzlichen Glückwunsch, das ist ja wunderbar!
    Allein die Fotos die du hier zeigst…. ❤ Sehr toll! Und ich weiß, wie schwer das ist. Erst neulich wollte ich Produktfotos für Schmuck machen… Aber da fehlt mir eindeutig das dekorative Händchen. Für eBay würde es vielleicht reichen. Da bin ich schon ein bisschen neidisch, aber mit 100 % Respekt. 🙂

    Und ich schließe mich dir an: die Klassiker sind immer noch die Besten! Ich mag am Liebsten Walnuss mit Vanille und Stracciatella. Und jetzt hab ich Eishunger….

  5. Amy schreibt:

    Der kleine Eisladen um die Ecke hat eine Spaghetti-Eis-Kugelsorte in der Auswahl. Das ist Vanille-Eis mit Splittern von weisser Schokolade und Erdbeersoße untergemischt. Ich liebe diese Sorte total! Aber ansonsten esse ich auch sehr gern gutes Stracciatella-Eis oder Heidelbeere (wobei ich Heidelbeeren echt nur als Eis mag^^). Ach, ich liebe Eis einfach 😀 Und ich würde mich insofern auch sehr über das Buch freuen 🙂

  6. Lisa schreibt:

    Sehr interessant der Einblick in dein „Autorenleben“ Mein Lieblingseis ist und bleibt Stracciatella aber Pistazie mag ich auch sehr!

  7. Vanessa schreibt:

    huhu 🙂
    Wooow, ein eigenes Buch !
    Ich finde du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein .. Die Bilder die ich bis jetzt gesehen habe , Hammer !

    Meine lieblingskombi ist übrigens : Kirsche & Joghurt (&&& schokosoße! )

    Alles Liebe ,
    Vanessa

  8. Nathalie schreibt:

    Ich freu mich schon seit Wochen auf dieses Buch und es wird auf jeden Fall bald in meinem Bücherregal stehen!!! Ich liebe liebe liebe Eis… Hmm zu den liebsten gehört Málaga, Pistazie, 6fach-Schokolade und und und… Möge der Gewinner unheimlich viel Spaß mit deinem Buch haben…

  9. 10 dag Liebe schreibt:

    Hey! Das Buch sieht ja unglaublich toll aus! Und was für eine Leistung, gratuliere! Die Fotos machen richtig Lust auf Eis, da hätt‘ ich doch jetzt gerne eine Kugel meiner Lieblingssorte: Karamell (mit Stückchen drinnen, mhmmmm)! Unschlagbar übrigens in Kombination mit einer hübschen Portion Schlagobers :-)! Alles Liebe aus Salzburg, Annina

  10. Emma´s Lieblingsstücke schreibt:

    Ich gratuliere dir zu deinem wunderwunderschönen Eisbuch. Hach… Ein Traum eines jeden Bloggers… Ein eigenes Buch… Du hast es geschafft und kannst mega stolz auf dich sein…

    Ich würde dein Buch nur zu gerne gewinnen. Wir haben uns letzte Woche nämlich eine Eismaschine gekauft 😁
    Mein Lieblingseis ist Frozen Joghurt.., in der Eisdiele nehme ich immer den Kiwibecher😉 wirklich schon jahrelang. Also, es wird Zeit das zu ändern…

    Liebe Grüße,
    Emma

  11. Schlotti schreibt:

    Katja, ich freu mich so irre, irre, irre, irre dolle für dich!
    Wenn jemand so eine coole Sache verdient hat, dann du!
    Ich habe quasi 1000 Fragen an dich, aber die kann und will ich jetzt nicht hier stellen. Ich tippsel die Tage vielleicht mal an einer Mail 🙂

    Meine Lieblingssorte ist auch weiterhin Schoki, aber am allerliebsten in Zartbitter. So richtig dolle schokoladig, ohne Stückchen. In Kombination mit Zitrone oder Joghurt ganz groß!

  12. Sonja schreibt:

    Hallo! Meine Lieblingssorte ist Vanille, der Ober – Klassiker. Aber als Kind war es Waldmeister, das gab (und gibt?) es nur bei Großstücks in der Neugasse. So schön zartgrün und so lecker. Da habe ich auch mal zwei Bällchen auf einmal verputzt.
    Dein Buch hört sich toll an, da ich seit einiger Zeit Probleme mit Laktose habe, aber keine Eismaschine besitze, um es selbst zu machen.
    LG Sonja
    P.S. Kommst du bald wieder einmal nach Neuharlingersiel? Darüber habe ich deinen Blog gefunden und du machst immer so schöne Fotos. Ich schaffe es dieses Jahr leider nicht und habe schon so Meer-Weh.

  13. Ulli schreibt:

    Danke für den Einblick in das Buchabenteuer. 🙂
    Ist wirklich interessant, mal einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Also wie das so abläuft.
    Mit Bildern für den Druck ist das wirklich nicht so ganz einfach. Ich sitze manchmal ja auch auf der anderen Seite und muss den Kunden sagen, dass ihr Foto zwar super auf einer Visitenkarte ausschaut, für eine Außenwerbung in 3×2 Metern aber definitiv zu schlecht ist und nicht zur Geltung kommen würde… =/

    Meine Lieblingssorte ist Zitrone. Ich mag das frische. Aber auch zu Vanille und After-Eight sage ich nicht nein. Schoko und Erdbeere meide ich dafür meist. ;D

  14. Lea Mars schreibt:

    Wow wie toll 🙂 Das ist echt so ein großer Traum, den ich auch schon lange habe.
    Wie schön für dich, dass er für dich in Erfüllung gegangen ist! Und echt toll, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst, ich finde das total interessant weil ich tatsächlich gar nicht so wusste, wie so was abläuft!!
    Ich würde mich soooo sehr über das Buch freuen 🙂
    Meine lieblingseissorte ist Joghurt, so erfrischend und passt eigentlich zu allem 😀
    Liebste Grüße
    Lea
    http://rosyandgrey.de

  15. paulinepe schreibt:

    Wow, das klingt richtig toll! Es ist richtig inspirierend wenn du so von deiner Arbeit erzählst! Meine Lieblingssorten sind Zitrone und Joghurt! Diese Kombination ist in meinen Augen die Beste!!
    GlG und Glückwunsch,
    Pauline ♥

  16. San schreibt:

    Wozu so ein Blog so gut ist, was? Da wird man wegen eines Buchvertrags einfach so angeschrieben… wie klasse 🙂
    Naja, und Eis mag ja nun wirklich jeder!
    Meine Lieblingseissorte ist traditionell übrigens Stracciatella. Ich bin auch eher von der klassichen Sorte!

  17. Moni schreibt:

    Himbeere!!!!!
    Weil Himbeeren eh ein ganz tolles Obst sind und die im Eis ganz toll erfrischen 🙂

  18. frauschreiber schreibt:

    Toll sieht der erste Einblick aus! Kuddos – ich ziehe meinen Hut!!! 😊

    Mein Lieblingseis ist übrigens schlicht und ergreifend Haselnuss!

    Liebe Grüße, Maike

  19. Jenny schreibt:

    Liebe Katja,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Buch und vielen Dank für die Einblicke dahinter! Ich kann mir gut vorstellen, dass es oft schwierig war, aber wo wären wir, wenn wir diese Herausforderungen nicht manchmal annehmen würden? Auf jeden Fall kannst du stolz darauf sein! Meine Lieblingseissorte bleibt auch Schoko, maximal noch Nutella oder Cookies. 😀 Liebe Grüße, Jenny

  20. x0nieve0x schreibt:

    Wie toll, dass du dein Projekt erfolgreich beendet hast. Auf den ersten Blick wirkt das Buch sehr ansprechend!
    Meine Lieblingseissorte ist Pistazie, das kriegt aber nicht jede Eisdiele oder Hersteller ordentlich hin.. ein Trauerspiel. Ansonsten kann ich mich für fruchtige exotische Sorten, wie Mango- oder Papayaeis, sehr begeistern. Lieblingskombi bei der Lieblingseisdiele ist daher auch Pistazie-Mango. ^^
    Viele Grüße,
    Lea

  21. Emma´s Lieblingsstücke schreibt:

    Oh, mein Kommentar ist verschwunden.
    Gratuliere dir zu deinem ersten und eigenen Buch. Der Wahnsinn.

    Mein Lieblingseis ist Frozen Joghurt. In der Eisdiele nehme ich immer den Kiwibecher. Wirklich schon immer. Es wird Zeit, dass sich das ändert… Mit deinem Buch😉

    Liebe Grüße,
    Emma

  22. Emma´s Lieblingsstücke schreibt:

    Wow. Glückwunsch. Wie schön. Du kannst mega stolz auf dich sein.
    Jetzt schreibe ich glatt den 3. Kommentar. Irgendwie verschwinden die hier ständig.

    Mein Lieblingseis ist Frozen Joghurt. In der Eisdiele nehme ich immer den Kiwibecher. Wirklich schon immer. Es wird Zeit, dass sich das ändert, oder? … mit deinem wunderwunderschönen Buch 😉

    Liebe Grüße,
    Emma

  23. Heidi schreibt:

    Ich habe dein Buch schon auf meiner Geburtstags-Wunschliste!
    Ich esse auch am liebsten Schokoeis, am besten mit so fiesen kleinen Schokostückchen drin! :-)) Obwohl Minzeis mit Schokostückchen auch sehr lecker ist…
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet!

  24. Larissa//No Robots Magazine schreibt:

    Das Buch sieht supertoll aus! Herzlichen Glückwunsch! (Und, wow, ich bin auch fasziniert von dem Verlag, dass er es schafft, jetzt schon ein gedrucktes Buch fertig zu haben, wenn du im März noch die letzten Beiträge eingesendet hast!)
    Hmmm, meine Lieblingseissorte ist After Eight. Ich mag die Kombi von Schoko und Minze. Aber eigentlich möchte ich das Buch für meinen Mann gewinnen, der ist nämlich der Eisfan der Familie, Und der mag am liebsten Waldfrucht-Sorbet. 🙂

  25. Sandra schreibt:

    Das Buch habe ich ja schon, daher dient dieser Kommentar nicht der Verlosung, sondern dem Lob:

    Die Fotos sind wunderbar geworden, Katja! Ich kann verstehen, dass es mit Fotograf stressfreier gewesen wäre – würde ich auch so machen. Dennoch will ich Dir sagen: mir gefallen die Bilder enorm gut.

    Und für meinen heutigen freien Tag spiele ich mit dem Gedanken, zum ersten Mal ein Rezept nachzumachen. Mal schauen, wie es klappt 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

  26. knightlyart schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, Katja!
    Und WoW, wann hat man schon mal die Gelegenheit seine Ideen in einem Buch zu verwirklichen und auch noch so toll!
    Hochinteressant was für eine immense Arbeit darin steckt. q
    Meine Lieblingseissorte ist Walnuss, aber nur mit karamellisierten Walnüssen. Das ist für mich eine Geschmacksexplosion!
    Beste Grüße,
    Kirsten

  27. Julia / junifaden schreibt:

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Buchbaby! ich ziehe die Klassiker auch den fancy Sorten vor und mag am liebsten Zitrone oder dunkle Schokolade 🙂 viele liebe Grüße Julia

  28. Lissi schreibt:

    Erstmal herzlichen Glückwunsch und großes Kompliment für dein Buch! Kannst wirklich stolz auf dich sein und auf das was du geschafft hast!!!

    Meine Lieblingseissorte ist Malaga: mit Rum und Rosinen. Leider in den meisten Eisdielen nur selten zu bekommen weil es vielen Leuten gar nicht schmeckt und auch nichts für Kinder ist. Wenn ich also dieses Sorte entdecke, muss ich einen großen Becher bestellen und dann auch noch was für später mit nach Hause nehmen.
    Ich werde mittlerweile von meiner Lieblingseisdiele per SMS verständigt, wenn Malaga auf dem Programm steht. Lieb, aber leider immer noch viel zu selten.

    Selbst Eis zu machen möchte ich mit deinen Rezepten unbedingt bald mal probieren. Dein Buch steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste!

    Ganz liebe Grüße

  29. Bine schreibt:

    Dein Buch steht immer noch auf meiner Wunschliste, und der Wunsch sollte sich mal schnell erfüllen, finde ich. 😉 Mein Lieblingseis …. mmmh, ich habe ab Wochenende in Salzburg sehr leckeres Topfen-Mango-Eis und Topfen-Marille-Eis gegessen. Die konnten schon beide was. Ansonsten ganz klassisch Schokolade und Vanille. 🙂

    Toll gemacht, liebe Katja! Hut ab! 🙂

    Bis ganz bald!
    Bine

  30. dievenus schreibt:

    Da geht es mir total wie Dir. Schokoeis, MIT Sahne. Alternativ Wal- oder Haselnuss. Dein Buch steht auf meiner haben-will-Liste, umso mehr würde ich mich über ein Exemplar von Dir freuen! Liebe Grüße, Nicole von http://www.dailydress.de

  31. Lolle Pampolle schreibt:

    Liebe Katja,
    Total spannend! Vielen Dank, dass du uns an dem Entstehungsprozess des Buches teilhaben lässt und auch berichtest, was du nächstmal vielleicht anders machen würdest.
    Ich träume ja auch noch von dem selbstgeschriebenen Roman. Irgendwann… 😉
    Und dein Freund hat recht: allein darauf, dass du es geschrieben hast, kannst du verdammt stolz sein. Obwohl ich glaube, dass du damit schon ein paar mehr als einen Leser erreichen wirst. 🙂
    Liebe Grüße!
    Anja

    P.S. Auch, wenn ich gerne fancy Eissorten ausprobiere, was bei mir ebenfalls immer geht ist Schoko. Am liebsten mit dicken Schokostückchen!

  32. Lydia schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum 1. eigenen Buch liebe Katja, ich bin mir ziemlich sicher das dies nicht dein letztes gewesen sein wird. Ich liebe deine Kreativität und das du alles so einfach aussehen lässt =)

    Meine liebste Eissorte ist und bleibt ganz langweilig und schlicht – Vanille =) aber ganz einfach aus dem Grund, weil man diese Eissorte so wunderbar mit allem möglichen Kombinieren kann…Banane, Nüsse, Schokolade, Krokant, heiße Kirschen, Erdbeeren, Melonen, Amerettinis, verschiedene Soßen, verschiedene kleine Schnäpschen…. im Grunde sind einem da keine Grenzen gesetzt und deshalb liebe ich es.
    Mein Alltimefavorite bleibt im Sommer der klassische Vanilleeisbecher mit frischen Erdbeeren und Sahne – einfach weil es immer lecker schmeckt und im Sommer die Erdbeeren aus Papas Garten himmlich schmecken. =)
    Im Winter bin ich mehr so der Walnuss-Zimttyp – passt genauso perfekt zum Vanilleeis.

    Liebste Grüße
    Lydia

  33. Tulpentag schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch. Das ist super toll! 🙂
    Ich mag auch Schoko am allermeisten – gerne auch dunkle Schokolade 😉 Da könnt ich mich reinsetzen.
    Lieben Gruß

  34. Isobel schreibt:

    Hallo Katja!
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Buch! Wow – da kannst Du echt mächtig stolz auf Dich sein! Ich habe schon immer Deine leckeren Eisideen bewundert und einige selbst ausprobiert und freue mich total, dass es sie jetzt auch in Buchform gibt!
    Ich wünsch Dir alles Gute … und nun auch ein wenig Zeit zum Ausspannen nach all der vielen Arbeit!

  35. Svea Pleus schreibt:

    Was für ein tolles Buch, habe schon mehrfach davon gehört und würde liebend gerne eins in der Hand halten und viele, leckere Rezepte ausprobieren. 🙂
    Ich bin auch eher der klassische Eistyp – ich liebe VANILLE *-*
    Viele liebe Grüße, Svea

  36. Anni schreibt:

    Mein liebstes Eis ist ja Zitronen-Eis. Und wenn ich Sushi essen gehe darf niemals am Ende Grüner Tee-Eis fehlen! 🙂

  37. Monika Thiede schreibt:

    Ach ich probiere mich gerne durch alle Eissorten…Hauptsache Eis!! Allerdings bleibt eine Kombi immer mein Favorit: Gutes Vanilleeis in einem Meer von Schokoladensoße! Es muss wirklich darin schwimmen…nur mit einem Klecks Soße…geht gar nicht *hihi*.

  38. Nadine Brandt schreibt:

    Moin,
    So ein Buch ist ja wirklich eine riesige Sache (in allen Bereichen).
    Meine Lieblingssorte? Schwer zu sagen – ich liebe eigentlich alle. Favoriten sind aber Schoko, Stracciatella, Mint, Karamell und alles drum rum.
    LG, Nadine

  39. Anni schreibt:

    Ganz, ganz großes Lob an dich! Dein Buch sieht wirklich toll aus!
    Meine liebste Eissorte ist und bleibt auch Schoko. Und Haselnuss. Und Joghurt (gerne auch mit Früchten). Und Himbeer! (Na ja, kann mich wohl doch nicht so ganz entscheiden…)
    Liebe Grüße an dich!
    Anni

  40. maryapril28 schreibt:

    Ohhhh yeah dein Eisbuch ist der Hammer!
    Mit Schoko kannst du mich allerdings jagen 😀
    Ich mag etwas cremiges (also Vanille, Sahneeis oder ähnlich) gemischt mit Cookieteigstückchen und ein bisschen Fruchtstückchen (Waldbeer o.Ä.) darin und schon schmelze ich dahin (das Eis sicher nicht, das ist dann bei mir ganz schnell weg) 😀

    Ich drücke mir die Daumen 😀
    Liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de

  41. Änna schreibt:

    Liebe Katja,
    letzte Woche habe ich nach Eeeewigkeiten endlich mal ein Rezept von Deinem Eisabenteuer ausprobiert und dabei richtig Lust bekommen, das häufiger mal zu machen. Es hat nämlich einfach grandios geschmeckt!
    Mein Lieblingseis ist und bleibt Créma Italiana. Das bekommst Du nur bei Arturo in Augustfehn (Eiscafé Venezia), wo ich fünf Jahre lang gearbeitet habe. Sollte es dich also demnächst mal in’s schöne Ammerland verschlagen, schau dort unbedingt vorbei! 🙂
    Beste Grüße
    Anna

  42. Julschen schreibt:

    Find ich ganz toll, dass du ein eisbuch geschrieben hast ! Und dass du es jetzt noch hier verlost, noch besser…;)
    Mein lieblingseis ist momentan cookies, aber auch erdbeer- bzw. himbeereis. ich bin auch eher der klassische typ 🙂
    Alles lieb, Jule

  43. tessaswelt schreibt:

    Glückwunsch, liebe Katja! Dein Beitrag war sehr interessant zu lesen! Meine Lieblingseissorte ist Karamelleis. Aber Kokos oder fruchtiges esse ich auch sehr gerne! Auf deine Rezepte bin ich sehr gespannt!
    Liebe Grüße, Tessa

  44. Ela* schreibt:

    Ohhhhh – wie toll!!! Dieses zauberhafte Buch… sooooo schön ist es geworden!!!
    Meine Lieblingssorten sind defintiv Waldmeister, Joghurt und Nuss – egal ob Hasel- oder Walnuss 😉
    Aber meistens trinke ich einfach nen super leckeren Eiskaffee! Meine größte Leidenschaft (also Kaffee) in Kombination mit Vanille- und Cappucino-Eis + Sahne ❤ Einfach nur: *L*E*C*K*E*R*

  45. Anabelle schreibt:

    Dein Buch sieht ganz wundervoll aus und Eis kann man ja eigentlich niiie genug essen! 😉 Meine Lieblingssorte ist Pistazie, da geht nix drüber! Aber ich probiere auch gern abgefahren klingende Sorten – Erdbeer-Basilikum oder so.

  46. Janine schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch, ich bin mir sicher es werden alle lieben. Meine Lieblingseissorte ist auch das gute alte Schokoladeneis 😊

  47. Claudi schreibt:

    Hallo,

    die Frage ist gar nicht so einfach 😉 Ich stehe jedes Mal vor der riesen Theke und würde am liebsten ALLES probieren 😉 Meist bleibe ich aber bei After Eight hängen ♡

    Herzlichen Glückwunsch zum tollen Buch und liebe Grüße
    Claudi

  48. fraeuleinmoehrchen schreibt:

    Die Abschnitte aus deinem Buch sehen ja wirklich traumhaft aus!
    Schön, dass du so ein Kunstwerk schaffen konntest.
    Meine Lieblingssorten sind ganz klar Schokolade und Vanille mit Sahne.
    Da werden Kindheitserinnerungen wahr.
    ♡♥♡

  49. Meike schreibt:

    Meine Lieblingseissorten sind Zimt, Erdbeere und Schoki (aber eigentlich esse ich sie alle 🙂 )
    Und dein Buch sieht toll aus, ich bin schon gespannt auf die Rezepte (egal, ob ich gewinne oder es mir selbstverständlich kaufe!)

  50. Elle schreibt:

    Ich freue mich schon sehr auf das Eisbuch! 🙂 …und werde es mir bestimmt kaufen, falls ich es nicht gewinnen sollte (was allerdings äußert wunderbar wäre…) Meine allerliebste Eissorte ist STRACCIATELLA, am besten mit Himbeersoße ❤

  51. Anna schreibt:

    Wirklich ein tolles Buch. Und sooo schöne Bilder.
    Ich finde es geht nichts über Joghurt+ irgendeine Frucht. Am liebsten Waldbeer 🙂

  52. Vivian schreibt:

    Oh toll, ich liebe ja Eis über alles. Am leibsten ist mir wallnuss eis, aber das ist glaube ich gar nicht so einfach :)))

  53. Charls schreibt:

    Mega cool ein eigenes Buch zu schreiben. Das finde ich echt super. Weiter so! Schöne Grüße aus Dorf Tirol Hotel

  54. laura schreibt:

    Fürs Gewinnspiel bin ich zu spät, aber das macht nichts. Ich wollte dir noch ganz herzlich zu deinem ersten Buch gratulieren! Und dann noch bei Edition Michael Fischer, wirklich klasse! Da schreib ich grad auch mein drittes Buch(: Dein Buch kauf ich mir bestimmt.

    Alles Liebe und bis September,
    Laura

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.