Alles aus einem Topf – One Pot Pasta!

Hallo, ihr Lieben!

Wisst ihr, manchmal muss es schnell gehen, mit dem Essenkochen. Dann war der Arbeitstag lang und der Hunger am Abend ist groß. Der Gedanke, eben schnell etwas zu bestellen, liegt nahe. Aber seien wir mal ehrlich: bestelltes Essen ist nicht unbedingt die gesündeste Wahl.

Neulich war wieder so ein Abend und obwohl ich liebend gern einfach eine Pizza bestellt hätte, habe ich mich in die Küche gestellt und das einfachste und schnellste Gericht der Welt gezaubert!

one pot pasta
Alles aus einem Topf – man sagt auch „One Pot Pasta“ – ist nicht nur einfach, sondern auch schnell und das, meine Lieben, kriegt wirklich Jeder hin! Zumal die meisten Zutaten zumindest in unserem Haushalt immer vorhanden sind.

Für zwei Portionen leckere One Pot Pasta à la Katja braucht ihr:

1 TL Olivenöl
ca. 120 g ungekochte Spaghetti (oder eben so viel, wie ihr für zwei Portionen sonst auch immer verwendet)
300 ml Brühe
ca. 50 ml Weißwein
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
100 ml Milch
ca. 50 g frischen Parmesan, gerieben
1/2 rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
eine Handvoll frische Petersilie
Salz und Pfeffer
nach Belieben etwas Schmand
etwas abgeriebene Zitronenschale

Zunächst wird die Schalotte in kleine Würfel gehackt. Im Anschluss gebt ihr das Olivenöl in einen großen Topf und röstet die Schalottenwürfel und den gepressten Knoblauch kurz an. Dann gebt ihr den Weißwein und die Brühe darüber und lasst die ungekochten Spaghetti ins Wasser gleiten. Gebt noch die Milch hinzu und lasst das Ganze bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln. Wenn die Pasta bissfest ist (immer mal wieder probieren), gebt ihr den geriebenen Parmesan darüber und rührt die kleingeschnittene Paprika unter. Dann schmeckt ihr alles mit etwas Schmand und Salz und Pfeffer ab und rührt kurz vor dem Servieren die frisch gehackte Petersilie und die Zitronenschale unter.

Mmmmmhhhhh, lecker!

one pot pasta 1
Durch die Milch wird dieses Gericht sehr cremig, ohne zu schwer zu sein, da ja keine Sahne verwendet wird. Und die Paprikawürfel sorgen für den nötigen „Frischekick“, wie ich finde. Die Zubereitung nimmt nicht mehr, als 15 Minuten in Anspruch und das Ergebnis ist so lecker, dass ihr mit Sicherheit in Zukunft öfter mal „One Pot Pasta“ zubereiten werdet.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Alles Liebe,

Katja


17 Gedanken zu “Alles aus einem Topf – One Pot Pasta!

  1. Hallo Katja,

    Ich muss gestehen, ich habe noch nie OnePot Pasta gemacht, weil mir der Gedanke immer suspekt war, dass Wasser/ Brühe und Öl zusammen gematscht werden und man das Gericht ganz ohne Nudeln-Abgießen essen soll. Eine vegetarische Pasta kann ich mir allerdings schon eher vorstellen und vielleicht gibt es das bald mal bei uns.

    LG
    Nika

  2. Hallo,
    ich finde deinen Blog und dein Nudelrezept echt spitze und lese schon eine Weile heimlich mit. Ich würde mich freuen von dir auch mal was bei mir zu lesen http://www.vintageinwien.com. Mach weiter so, mich hast du als Stammleserin fix.
    Ganz liebe Grüsse aus Wien deine Lisa von Vintage in Wien.

  3. Hey Katja!
    One-Pot-Pasta hab‘ ich auch schonmal probiert, war aber von dem Ergebnis irgendwie nicht so überzeugt. Aber vielleicht lag das auch am Rezept. Mal gucken, deins hört sich ganz lecker an. Vielleicht probier ich’s nochmal. 🙂
    LG
    Anja

  4. Es hört sich echt lecker an, ich bin gespannt, ich werde es demnächst ausprobieren:)
    LG, Michaela

  5. Eine super Idee, solche Situationen kommen gerade im Sommer öfter vor. Dann ist eine erfrischend leichte Kost schnell zubereitet einfach perfekt. Ist auch eine gute Basis, die man nach Belieben abwandeln kann. Danke für den Tipp.

  6. Bis eben dachte ich, ich wär die Einzige auf der ganzen Welt, die (am liebsten) aus einem Topf kocht. Sieht so lecker aus, Dein Foto, würd ich am liebsten direkt nachmachen …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.