Rezept: Schokoschokoladige Schokotarte.

Hallo, ihr Lieben!

Es gibt ja so Tage, die schreien nach Schokolade. Ihr kennt das vielleicht: nichts will gelingen, Niemand ist nett zu einem und überhaupt wünscht man sich, gar nicht erst aufgestanden zu sein.

Und dann kommt Schokolade und macht alles wieder gut.

schokotarte 1
Oder besser gesagt: dann kommt dieser Kuchen und macht alles wieder gut. Wenn nämlich eines enthalten ist, dann Schokolade! Deswegen nenne ich ihn auch den schokoladigsten Schokoladenkuchen. Logisch.

Für eine normale Springform braucht ihr:

je 100 g Vollmilch- und Zartbitter-Schokolade (bitte GUTE Schokolade verwenden)
100 g gehackte Vollmilchschokolade
200 g Butter
4 Eier
100 g Puderzucker
2 EL Speisestärke
2EL Kakao
1 TL Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz

Etwas Fett für die Form, ein bisschen Puderzucker für „oben drüber“.

schokotarte 2
Zubereitung:

Die 200 g Schokolade gemeinsam mit der Butter in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Aufpassen, dass nichts anbrennt! Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Masse abkühlen lassen.

In einer kleinen Schüssel Kakao und Stärke mit dem Backpulver vermischen, beiseite stellen. Eier, Puderzucker, Vanillezucker und Salz cremig schlafen, nach und nach vorsichtig die Schokoladenmasse unterheben, währenddessen weiter rühren. Nun wandert die fein gehackte Schokolade zum Teig und abschließend wird das Kakao-Stärkegemisch untergerührt.

Eine Springform fetten und den Teig hinein füllen. Bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe stellt ihr fest, ob der Teig noch zu „nass“ ist. Ein bisschen „klitschig“ ist aber in jedem Fall okay! Wundert euch nicht, der Kuchen ist im Ofen schön aufgegangen und fällt beim Abkühlen zusammen. Das ist gewollt, so entsteht der schöne „Krisseleffekt“.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder für totale Schokoholics kann ich auch einen Überzug aus Schokolade empfehlen, das mag allerdings nicht Jeder!

Am allerallerallerbesten schmeckt der Kuchen übrigens lauwarm, vielleicht mit einer Kugel Vanilleeis… Himmlisch!

schokotarte 3
Vielleicht habt ihr ja demnächst so einen Schokotag vor euch und wisst dann zumindest, welches Kuchenrezept ideal zu eurer Schokolaune passen könnte!

Viel Spaß beim Nachbacken und einen herzlich tollen Sonntag euch allen!

Alles Liebe,

Katja

Advertisements

9 Gedanken zu “Rezept: Schokoschokoladige Schokotarte.

  1. #Jäz schreibt:

    Oh, das klingt aber sehr gut! Heute habe ich zwar schon meinen Zimtstuten in Arbeit, aber auf das Rezept greife ich sicher in naher Zukunft zurück. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus!

  2. Tulpentag schreibt:

    Oh ja. Tage, die nach Schokolade rufen. Kenne ich 😉 Dann MUSS einfach eine heiße Schoko oder ein Schokopudding her. Dein Kuchen ist bestimmt auch super geeignet 🙂 Der klingt mega schokoladig. Ich liebe das. 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.