Podcast Love.

Hallo, ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und genießt die ersten Tage in vollen Zügen. Wir befinden uns noch ein bisschen in der Urlaubsblase und ich finde es jetzt schon ein wenig schade, dass nächste Woche der Ernst des Lebens wieder los geht. Aber alles Schöne ist irgendwann mal vorbei.

Auf dem Weg zur Arbeit werde ich übrigens wieder viel Zeit für eine meiner liebsten Beschäftigungen haben:

Podcast hören!

Kennt ihr Podcasts? Das sind quasi kleine Radiosendungen zum Mitnehmen. Interviews, Talks, einfach nur Gequatsche oder andere interessante Themen: ich höre seit Jahren Podcasts, angesteckt seinerzeit vom Ehemann, und liebe es einfach.

Meine liebsten Podcasts habe ich euch heute einmal mitgebracht, vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei:

1. WRINT

Mein erster richtiger Dauerhörerpodcast. Holger Klein quatscht oft mit großartigen Leuten über großartige Dinge und da ich „Laberpodcasts“ wirklich gern mag, komme ich seit Jahren an diesem nicht vorbei.

2. JUNG & NAIV

Tilo Jung hat nicht nur den genialsten Podcast-Titel, sondern auch eine tolle Art, seine (oft politischen) Fragen an seine Interviewpartner los zu werden. Interessant ist auch, dass die Interviewpartner stets geduzt werden, das macht das Gespräch gleich viel persönlicher.

3. DIE WOCHENDÄMMERUNG

Ein wöchentlicher „Weltgeschehen“-Podcast von Holger Klein und Katrin Rönicke. Holger Klein ist mir ja schon lange aus den WRINT Podcasts vertraut, Katrin Rönicke bringt noch einmal einen feministischen Ansatz in die wöchentliche Diskussion um aktuelle Themen. Es macht mir sehr viel Freude, zuzuhören.

4. LAGE DER NATION

Wo wir gerade bei wöchentlichen Themen sind, Philip Banse und Ulf Buermeyer sprechen im Podcast „Lage der Nation“ ebenfalls wöchentlich über genau das: die aktuelle Lage unserer Nation. Ich habe in den letzten Monaten so viel über Politik gelernt, unter anderem eben auch von diesem Podcast.

5. ANEKDOTISCH EVIDENT

Alexandra Tobor und Katrin Rönicke sprechen monatlich über ein Thema (besonders empfehlenswert: Irland!) und zeigen jeweils ihre eigene Sicht dazu auf. Ich mag den Podcast, weil er a) von Frauen ist, b)wirklich gute Inhalte bietet und ich c) beide Podcasterinnen durch diverse andere Podcasts kenne.

6. NO TIME TO EAT

Sarah Tschernigow ist staatlich geprüfte Ernährungsberaterin und ihr Podcast „no time to eat“ ist für genau diese Leute gemacht: Menschen, die keine Zeit haben, zu kochen. Oder es sich einreden. Jedenfalls sind die Folgen immer recht kurz, ca. 20 – 30 Minuten und Sarah bietet viele tolle Informationen rund ums Thema Essen.

 

Und, hört ihr Podcasts? Und wenn ja, welches sind eure liebsten Podcasts? Ich freue mich immer über neue Anregungen, also her mit euren Lieblingen!

Alles Liebe,

Katja


10 Gedanken zu “Podcast Love.

  1. Hey Katja

    Cool, dass du auch ein Podcastfan bist. Ich bin erst seit ca. einem Jahr podcastifiziert und kenne bisher noch keinen deiner Favoriten, da hör ich gern mal rein. 🙂
    Meine Favoriten sind folgende:

    – Herrengedeck – der Podcast. Wird von zwei super sympathischen Mädels gemacht, die auch über Gott und die Welt quatschen. Herrlich!
    – Talk ohne Gast. Von und mit Moritz Neumeier und Till Reiners, zwei ganz coolen Jungs, die für jede Folge einen Gast einladen, der dann aber nicht erscheint. Neben den Infos über die jeweiligen Gäste reden beide auch viel und gern über politisches oder den ganz normalen Alltagswahnsinn.
    – Women of the hour. Der Podcast von Lena Dunham. Sie hat auch in jeder Folge Gäste mit im Gepäck und thematisiert viele feministische Themen auf eine lockere und sympathische Art. Ausserdem find ich den Titeltrack des Podcasts schön und ihre Stimme sehr angenehm. 🙂
    – The guilty feminist. Ein Podcast über Feminismus (haha, wer hätte denn DAS jetzt gedacht?) und die Schwierigkeiten und Hürden, mit denen wir manchmal konfrontiert werden oder uns eben selber im Weg stehen. Debra Frances White macht Stand-up Comedy und dementsprechend frisch und leicht kann sie mit Themen um die Ecke kommen, die zuweilen etwas gross und schwer verdaulich erscheinen.
    – Criminal. Ein Podcast über (teils vermeintliche) Straftäter, das Polizeisystem in Amerika und Schlupflöcher. Empfehlenswert, v.a. wenn man gerne Krimis liest. Moderiert wird das ganze von Phoebe Judge, die mit Abstand eine der sanftesten Stimmen hat, die ich bisher gehört habe.
    – Ganz neu entdeckt: Proud to be Sensibelchen. Ein Podcast von Maria Anna Schwarzberg, der sich mit einem Thema befasst, das mich schon länger beschäftigt: Hochsensibilität. ❤

    Ich selber bin auch bei einem Podcast dabei, bei dem es um allerhand Belangloses geht: das Essay der Belanglosigkeiten (wird demnächst auf der Podcast der Belanglosigkeiten geändert^^). Du findest uns aktuell nur auf Soundcloud, kannst aber gern mal reinhören wenn du möchtest. 🙂

    Liebe Grüsse
    Jessy

    1. Hallo Jessy!
      Da muss ich direkt mal reinhören, in euren Podcast!

      Deine empfohlenen Podcasts kenn ich noch gar nicht (wobei ich „Herrengedeck“ schonmal gesehen habe 🙂 ) und freue mich, dass ich wieder neue Podcasts für unterwegs laden kann.

      Liebste Grüße!
      Katja

  2. Liebe Katja,

    Ein toller Post. Vielen Dank für die Anregungen. Außer Lage der Nation kannte ich noch keinen davon. Ich bin seit ein paar Monaten totaler Fan und höre am liebsten „Feuer und Brot“ und „Die kleine schwarze Chaospraxis“.
    Viele Grüße,
    Maria

    1. Hallo Maria!
      Von der Chaospraxis höre ich auch nur Gutes, Feuer und Brot kenne ich gar nicht. Lohnt sich also, bei beidem mal reinzuhören!

      Liebe Grüße!
      Katja

  3. Hallo liebe Katja,
    ich höre erst seit recht kurzer Zeit Podcasts, da ich erst dachte, dass ich das nicht so mag, denn Hörspiele finde ich zum Beispiel total langweilig und kann mich nicht darauf konzentrieren. Ich bin aber über den Podcast „Die kleine schwarze Chaospraxis“ von Ninia LaGrande und Denise M´Baye dazu gekommen. Ich mag es sehr, den beiden zu zu hören. Das ist fast, als würde man mit guten Freundinnen am Küchentisch sitzen… Außerdem mag ich den lila Podcast. Liebe Grüße, Lena

    1. Hallo Lena!
      Da ich selbst Ninia sehr sympathisch finde, sollte ich wohl langsam wirklich mal in den Podcast reinhören… 🙂
      Dir auf jeden Fall viel Freude beim Podcast-Entdecken!
      Liebe Grüße! Katja

  4. Ja, ich höre regelmässig diesen Podcast:
    https://www.gvc-winterthur.ch/Podcast
    Immer wieder bewegend, wie lebensnah Glaube gelebt und gepredigt wird. Leider sind die meisten Folgen in Schweizerdeutsch, was für dich vielleicht nicht unbedingt einfach ist! 😉 Sonst bin eher der Hörbücher-Hörer und habe sonst nicht so viele Podcast’s abonniert. Wie ich sehe sind die Meisten die du hörst eher politisch orientiert. Da bin ich von dem Titel deines Posts leicht fehlgeleitet worden :-). Ich dachte du hättest einen Beitrag zu Podcasts über Liebe geschrieben…, die hätten mich interessiert. Aber nicht unbedingt über erotische Liebe, sondern über das Wesen der Liebe, was macht Liebe aus, was ist wahre Liebe. Wohl ein Dauerbrenner-Thema der Menschheit.
    Lieber Gruss
    Stefan

  5. Hallo Katja, ich habe quasi ganz frisch angefangen mit den Podcasts und bin daher für jeden Tipp dankbar. Werde mir deine Empfehlungen also mal anhören. Mein Einstieg kam über „happy, hole and confident“ und „fest und flauschig“.
    LG Jette

    1. Hallo Jette!

      „Fest und flauschig“ habe ich eine zeitlang auch gehört, damals noch als „sanft und sorgfältig“… das sollte ich vielleicht wieder mal tun 🙂

      Liebe Grüße und viel Freude beim Podcasthören!
      Katja

  6. Toller Beitrag liebe Katja ! Ich liebe Podcasts und werde in nächster Zeit auch eigene abdrehen, mal sehen wie gut das klappt 😅

    Momentan höre ich sehr gerne den Business Talk von einem Freund von mir (Torben Platzer)

    Alles Liebe
    Laura

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.