Lieblingsrezept: Zimtschnecken.

Hallo, ihr Lieben!

Oh, wie ich Zimtschnecken liebe! Die perfekte Kombination aus warm-weichem Hefeteig und leckerem Zucker-Zimt-Gemisch. Ideal für einen Nachmittag mit Freunden und noch idealer für dieses kalte Wetter.

Wie ihr Zimtschnecken machen könnt, die so schön fluffig, köstlich und einfach bezaubernd sind? Mit etwas Geduld, Liebe und diesen Zutaten:

(für etwa 20 Zimtschnecken)

1 Würfel Hefe
350 ml lauwarme Milch
2 EL Zucker (plus 1 TL)
600 g Mehl (ich habe 1050er Bio Mehl verwendet)
100 g weiche Butter
etwas Zimt
eine Prise Salz

Für die Füllung:

125 g Butter
ca. 50 g brauner Zucker
1 EL Zimt (oder mehr, wie es euch eben am besten gefällt)

1 Eigelb, etwas Zucker und 100 ml Milch zum Bestreichen der Zimtschnecken

Zuerst müsst ihr die Hefe mit einem Teelöffel Zucker gemeinsam in der Milch auflösen. Dabei hilft viel Rühren. Die Hefemilch stellt ihr dann zugedeckt an einen warmen Ort und lasst das Ganze 10 Minuten in Ruhe. In dieser Zeit „arbeitet“ die Hefe ein wenig, eventuell wirft sie auch Blasen – völlig normal und erwünscht.

Gebt das Mehl, die Butter und 2 Esslöffel Zucker sowie etwas Salz und den Zimt in eine Schüssel, gebt die Hefemilch dazu und verarbeitet das Ganze zu einem weichen Hefeteig. Die Devise lautet: Kneten, Kneten, Kneten. Ich habe die Küchenmaschine dafür angeschmissen, die kann das noch immer am gleichmäßigsten.

Den Teig stellt ihr dann wieder zugedeckt an einen warmen Ort, wo er mindestens 30 Minuten gehen darf. Er sollte ungefähr die doppelte Größe erreicht haben, bevor ihr ihn weiter verarbeitet.

In der Zwischenzeit erstellt ihr aus Butter, Zucker und Zimt die Füllung, indem ihr alle Zutaten miteinander vermengt, ggf. mit den Händen zu einer Art Paste verarbeitet.

Den Hefeteig knetet ihr noch einmal durch, wenn er ausreichend aufgegangen ist, dann wird er zu einem Rechteck ausgerollt, etwa 1-2 cm dick. Nun streicht ihr die Butter-Zimt-Zucker-Masse darauf und rollt den Teig von der langen Seite her zu einer Rolle auf. Von dieser Rolle schneidet ihr etwa 3-5 cm dicke Scheiben ab, die ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt. Achtet darauf, dass zwischen den Zimtschnecken genug Abstand ist, damit sie nicht zusammenkleben, denn sie gehen im Ofen noch stark auf.

Das Backblech mit den Schnecken deckt ihr mit einem Handtuch ab und lasst sie an einem warmen Ort dann wieder ca. 30 Minuten gehen lassen.

Vermischt Ei, Zucker und Milch in einer kleinen Schüssel und bestreicht die Zimtschnecken damit, bevor ihr sie jetzt in den Ofen schiebt. Bei 160°C Umluft ca. 15 Minuten goldbraun backen. Ich habe die Zimtschnecken noch warm mit etwas Puderzucker bestreut, das ist aber kein Muss.

Die Zimtschnecken sind ein Gedicht, aber sie sind der Himmel auf Erden, wenn ihr sie noch warm genießt!

Viel Freude beim Nachbacken und vor allem beim Naschen.

Alles Liebe,

Katja


3 Gedanken zu “Lieblingsrezept: Zimtschnecken.

  1. Oh wie lecker!!!! Ich liebe alles mit Zimt 🙂
    Die werden direkt nach gebacken!

    Vielen Dank liebe Katja für dieses Rezept. 🙂

    1. Hallo Julia!
      Dann werden dir diese Zimtschnecken sicherlich gut schmecken ❤ Mir haben sie sehr gemundet, hehe.

      Liebe Grüße!
      Katja

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.