Kooperation mit Herz und FOLIA: Osterkarten basteln mit (und ohne) Kleinkind.

Hallo, ihr Lieben!

Bereits seit geraumer Zeit arbeite ich mit Folia zusammen an tollen Projekten, die sich easy peasy umsetzen lassen, nicht nur allein, sondern vor allem auch mit kleinen Kindern.

Und natürlich war für mich jetzt in der Osterzeit wichtig, österliche Bastelideen umzusetzen. Wie gut, dass Folia diesbezüglich so einiges im Angebot hat!

Die Zuckerschnute und ich haben also feine Osterkarten gebastelt, die ihr auch wunderbar einfach nachbasteln könnt. Das geht – wie schon gesagt – auch ohne kindliche Hilfe.

Ihr benötigt:

blanko Grußkarten (meine sind von FOLIA)
Stempelkissen (ebenfalls von FOLIA)
Schwarzer Fineliner
bunte Filzstifte

Wenn ihr gemeinsam mit kleinen Kindern arbeitet, solltet ihr ebenfalls Feuchttücher (oder einen nassen Lappen), Handtuch und eine Unterlage für den Tisch bereit halten. Wir haben einfach Packpapier auf den Tisch gelegt.

Eigentlich sind diese lustigen Grußkarten ja selbst erklärend, ihr habt ähnliche Karten bestimmt schon viele Male gesehen. Trotzdem sind sie sehr, sehr niedlich und eben schnell gemacht, was immer von Vorteil ist, wenn man mit (Klein-)Kindern bastelt.

Wir haben also die blanko Karten ausgebreitet und den Zeigefinger oder den Daumen in Stempelfarbe gedrückt. Dann haben wir die Finger auf die Karte gedrückt, sodass ein Fingerabdruck entstanden ist. Je nachdem, was wir als Motiv stempeln wollten, haben wir mehrere Fingerabdrücke erstellt, oder nur einen oder zwei. Die Stempelfarbe trocknet relativ schnell, sodass ich danach die Karten dekorieren konnte. Die Zuckerschnute hat in der Zeit übrigens noch weitere Karten bestempelt bzw. auch die Unterlage verschönert.

Mit einem schwarzen Fineliner (bzw. in meinem Fall: Gelpen) habe ich aus den Fingerabdrücken Hasen oder Hühner gezaubert. Geht ganz einfach und hat doch einen netten Effekt.

Die österlichen Motive habe ich dann noch mit einem Schriftzug oder anderen Dekoelementen verschönert. Wie immer ist auch in diesem Fall der Fantasie keine Grenze gesetzt. Ich hoffe, die Grußkarten kommen bei den Beschenkten gut an.

Viel Freude beim Nachbasteln!

Alles Liebe,

Katja

 

An dieser Stelle vielen Dank an Folia, die mich bei einigen (gekennzeichneten) Bastelprojekten mit Material unterstützen.


9 Gedanken zu “Kooperation mit Herz und FOLIA: Osterkarten basteln mit (und ohne) Kleinkind.

  1. Das ist eine sehr schöne Idee und macht gleich zwei mal Freude…. einmal beim basteln und dann nochmals beim verschenken!😊
    Solche Stempelkissen kaufte ich mal am Weihnachtsmarkt in verschiedenen Farben und somit ist schon mal die Grundausstattung vorhanden.😀
    Liebs Grüßle und Danke für die schöne Motivation🌞🍀

    1. Hallo Hanne!
      Ja genau, die kannst du ganz bestimmt wunderbar verwenden! Ich bin gespannt auf das Ergebnis!
      Alles Liebe,
      Katja

    1. Das stimmt, außerdem kann man immer wieder neue schöne Designs überlegen, das finde ich immer toll am Selbermachen! ❤

  2. Oh wie schön!!!
    Ich fand ja deine Weihnachtskarten schon so toll und diese hier sind auch wunderschön!
    Lieben Dank für diese Inspiration 😉

  3. Super süße Karten, liebe Katja! Wie hast du denn diese kugeligen „Spritzer“ (sind wohl keine) auf dem letzten Bild hinbekommen? Das sieht klasse aus! Liebe Grüße, Anja 😉

    1. Dankeschön ❤
      Und die kleinen Punkte sind einfach mit dem Filzer gezeichnet! Und getupft. Netter Effekt, oder?!

      Liebste Grüße!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.